NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Audi wertet die A5-Baureihe auf. Der Sportback, das Coupé, das Cabriolet und die S5-Modelle erhalten hochmoderne Technologien bei den Motoren, beim quattro-Antrieb und beim Infotainment – mit ihnen werden sie noch effizienter, sportlicher und intelligenter. Das überarbeitete Design verleiht der technischen Kompetenz optischen Ausdruck.

Audi wertet die A5-Baureihe auf. Der Sportback, das Coupé, das Cabriolet und die S5-Modelle erhalten hochmoderne Technologien bei den Motoren, beim quattro-Antrieb und beim Infotainment – mit ihnen werden sie noch effizienter, sportlicher und intelligenter. Das überarbeitete Design verleiht der technischen Kompetenz optischen Ausdruck.

Eine moderner gestaltete Frontpartie sowie ein aufgewerteter Innenraum sind die wichtigsten Kennzeichen der aktuellen Kompakt-Van-Generation von Chevrolet. Der Rezzo erhielt im Rahmen der im vergangenen Jahr durchgeführten Modellpflege einen neuen Kühlergrill. Mit einem breiten Chromstreifen betont dieser die Eleganz der vom italienischen Designer Pininfarina gestalteten Monobox-Karosserie noch stärker.

Mit dem neuen Nubira Kombi hat Chevrolet im Oktober sein modernes Kompaktklasse-Angebot vervollständigt. Er ist der jüngste Vertreter der Modellfamilie, zu der auch die Stufenhecklimousine Nubira (eingeführt im Sommer 2003) und die Fließheckversion Lacetti (Start im April 2004) gehören. Der Newcomer glänzt mit überdurchschnittlich viel Platz im Innenraum. So stellt die üppige Kopffreiheit auf den vorderen Sitzen (1.000 Millimeter) ebenso einen Klassenbestwert dar wie der komfortable Beinraum im Fond (932 Millimeter).

Erfolgreicher Kompaktvan Xsara Picasso erhält leichte Retuschen. Neuer Motor: 1.6 HDi mit 80 kW, Partikelfilter und Euro 4. Als erster Citroën des neuen Jahrtausends feierte er seine Premiere im Januar 2000. Inzwischen verkaufte er sich weltweit bereits mehr als 853.000 mal und wird auf drei Kontinenten gebaut.

Erfolgreicher Kompaktvan Xsara Picasso erhält leichte Retuschen. Neuer Motor: 1.6 HDi mit 80 kW, Partikelfilter und Euro 4. Als erster Citroën des neuen Jahrtausends feierte er seine Premiere im Januar 2000. Inzwischen verkaufte er sich weltweit bereits mehr als 853.000 mal und wird auf drei Kontinenten gebaut.

Es ist nicht leicht, mit früheren sportlichen Modellen von Ford Schritt zu halten. Ford kann in diesem Bereich auf eine beispiellose Historie phantastischer Fahrzeuge zurückblicken, die zu ihrer Zeit jeweils Generationen von Automobil-Liebhabern und Motorsportfreunden begeisterten. 

Der neue Ford Fiesta ist bereit für eine Weltkarriere. Vom ersten Federstrich an stellten seine Väter sicher, dass der hochmoderne Kleinwagen die unterschiedlichsten Wünsche und Anforderungen erfüllt, die ein globales Publikum an ihn stellen wird – ganz gleich, ob in West- oder Osteuropa, in Nordamerika, Australien, Südamerika oder China.

Offenbach - Mit mehr als fünf Millionen verkauften Exemplaren in rund 160 Ländern zählt der Honda CR-V zu den erfolgreichsten SUV weltweit. 1995 feierte die Ur-Version auf der Tokio Motor Show Premiere. Am 3. November rollt die in Großbritannien gefertigte vierte Generation des Trendsetters in den deutschen Handel - mit kompakteren Maßen, aber dennoch geräumiger, effizienter und vielseitiger denn je.

Der selbstbewusster gestaltete CR-V wartet jetzt mit einem Pkw-ähnlichen Fahrgefühl auf, das in dieser Klasse einzigartig ist. „Wir haben ein perfektes Verhältnis zwischen der Effizienz eines Pkw und der Funktionalität und Sicherheit eines SUV erreicht", so Entwicklungsleiter Ryouji Nakagawa. Erzielt wurde das unter anderem durch die kompakteren Maße: Länge und Höhe des Fahrzeugs wurden gegenüber dem bisherigen Modell um 5 bzw. 30 mm reduziert. Dennoch bietet der neue CR-V im Innenraum noch mehr Platz für Passagiere und Gepäck. Wenn die Rücksitze ganz umgelegt werden, was dank des cleveren „Easy-Fold-Down"-Systems mit nur einem einzigen Handgriff erledigt ist, erweitert sich das Ladevolumen von 589 auf bis zu 1.669 Liter. Das sind 147 Liter mehr als im Vorgängermodell. Der neue CR‑V verfügt damit über das größte Kofferraumvolumen seiner Klasse.

Ein Höchstmaß an Effizienz zeichnet auch das neue, elektronisch aktivierte Real Time All Wheel Drive System aus, das jetzt im Falle eines Traktionsverlustes noch schneller reagiert. Es ist 17 Prozent leichter als sein hydraulisch aktivierter Vorgänger und verringert die innere Reibung um 59 Prozent. Negative Auswirkungen auf den Kraftstoffverbrauch, die praktisch bei allen anderen Allradsystemen auftreten, werden dadurch auf ein Minimum reduziert.

 

Zur Senkung des CO2-Ausstoßes tragen zudem eine verbesserte Aerodynamik sowie eine umfassende Überarbeitung der Motorenpalette bei. Unter der Haube des neuen CR-V findet der Kunde entweder einen 2.0 Liter i-VTEC Benzinmotor oder ein 2.2 Liter Dieselaggregat vor. Leistung und Drehmoment des i-DTEC Motors liegen weiterhin bei 150 PS und 350 Nm, doch die CO2-Emissionen sind bei der Variante mit Schaltgetriebe um 12 Prozent von 171 auf 149 g/km und bei Modellen mit 5-Gang-Automatikgetriebe von 195 auf 174 g/km gesunken. Die Leistung des 2.0 Liter i-VTEC Motors hat sich von 150 auf 155 PS und das Drehmoment um 2 auf 192 Nm erhöht. Trotz dieser Leistungssteigerung liegen die CO2-Emissionen bei den Modellen mit manuellem Schaltgetriebe bei 173 statt 192 g/km und bei der Automatikversion bei 175 statt 195 g/km. Die Modelle mit Schaltgetriebe profitieren u.a. von der jetzt serienmäßigen Start-Stopp-Funktion.

Der Honda FCX 2005 überzeugt durch fast 20% niedrigeren Kraftstoffverbrauch und entsprechend höhere Reichweite.

Der Honda FCX 2005, Hondas Brennstoffzellenfahrzeug der zweiten Generation und das erste Modell mit einem von Honda selbst entwickelten und hergestellten Brennstoffzellenstack, wurde sowohl von der United States Environmental Protection Agency (USEPA) als auch vom California Air Resources Board (CARB) für den kommerziellen Einsatz zertifiziert.

Asymmetrisches Design und schnörkellose Formensprache. Platz für fünf in einem wandlungsfreudigen und wohnlichen Interieur. Europäische Markteinführung beginnt Ende 2009.
In dritter Generation kommt der charismatische Stadtwagen Nissan Cube ab Ende 2009 erstmals auch nach Deutschland. Schon die 2002 vorgestellte Zweitauflage des durch sein fast quadratisches Format verblüffenden Kleinwagens eroberte die Herzen der Kunden im Sturm – jedoch ausschließlich als Rechtslenker in Japan. Durch Beiträge im Internet, in Modezeitschriften oder Automobilmagazinen wuchs aber auch die weltweite Fangemeinde immer mehr an.

 

WELTPREMIERE DES NEUEN NISSAN GT-R - VOLLSTÄNDIGER PRESSETEXT

Der neue Nissan GT-R wird mit Fug und Recht zu den technisch fortschrittlichsten Hochleistungssportwagen gezählt. 

Der erste Crossover der Löwenmarke

Der Peugeot 3008 symbolisiert ein innovatives Konzept, das nicht nur in der Peugeot-Modellpalette, sondern auch auf dem heutigen Fahrzeugmarkt außergewöhnlich ist. Der erste Crossover der Löwenmarke steht für Modernität, praktischen Nutzwert, Fahrvergnügen mit originellen Lösungen und höchste Variabilität.

Peugeot Partner Kastenwagen - Gesteigerter Nutzwert und mehr Platz.

Zwei Längen: Mehr Platz bei gleicher Wendigkeit. Multiflex-Bank für zwei Mitfahrer und mehr Laderaum-Reserven. Zwei sparsame Diesel und ein agiler Benziner.

Der neue Partner ist deutlich gewachsen: 24 cm mehr in der Länge, knapp zehn Zentimeter in der Breite. Und: Es gibt zum ersten Mal eine Version mit um 25 cm verlängerter Karosserie. 

Preisentwicklung Diesel

Preisentwicklung Super E10

Preisentwicklung Super E5

Zum Seitenanfang