NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Chevrolet Evanda

Dynamisch-elegant gibt sich der Evanda, dessen Verkauf Ende 2002 startete. Neben dem großzügigen Platzangebot und dem hohen Fahrkomfort spricht insbesondere die reichhaltige Serienausstattung für die viertürige Stufenheck-Limousine im Mittelklasse-Format (Länge/ Breite/ Höhe: 4.770/1.815/1.440 Millimeter).

 

Besondere Stilmerkmale der vom Italdesign-Team um Giorgetto Giugiaro gezeichneten Karosserie sind die breit ausgestellten Radhäuser, die markante Schulterpartie sowie die schwarzen Rahmen der Seitenscheiben. An der Front fallen neben den unter einer gemeinsamen Klarglas-Abdeckung untergebrachten Projektor-Rundscheinwerfern der prägnante Kühlergrill sowie die deutlichen Sicken der Motorhaube auf.

Gegenüber seinem Vorgänger, dem Leganza, hat der Evanda in der Länge um zehn und im Radstand um drei Zentimeter zugelegt. Mit 4,77 und 2,70 Metern waren diese beiden Abmessungen die entscheidende Voraussetzung für das überdurchschnittliche Platzangebot im Innenraum. Insbesondere die Beinfreiheit im Fond ist großzügig bemessen. Auch das Gepäckabteil profitiert vom größeren Fahrzeugformat: Das Volumen beträgt nach VDA-Norm nun 435 Liter. Mit seiner grundsätzlich asymmetrisch teil- und umlegbaren Rücksitzlehne ist der Evanda auch für knifflige Transportaufgaben gut gerüstet.

Sämtliche Sitzplätze sind mit vollwertigen Kopfstützen und Drei-Punkt-Gurten ausgerüstet. Front- und Seitenairbags sowie Gurtstraffer runden den passiven Unfallschutz ab. Eine Vielzahl praktischer Ablagen schafft Ordnung im hochwertigen, in den Farben Schwarz und Grau gehaltenen Innenraum. Dazu zählen der Kartenhalter im Instrumententräger, ein Münzfach, eine zweistöckige Konsole, eine Unterbringungsmöglichkeit für die Sonnenbrille, Taschen an den Rückseiten der Vordersitze und eine Mittelarmlehne im Fond. Zwei Cupholder stehen vorne und zwei weitere im Rücksitzraum zur Verfügung.

Unter der Motorhaube des Fronttrieblers befindet sich ein laufruhiger Vierzylinder-Benziner, der aus 1.998 cm3 Hubraum eine Leistung von 96 kW/131 PS bei 5.400 min-1 entwickelt. Das maximale Drehmoment von 181 Nm liegt bei 4.200 min-1 an. Kurbelgehäuse und Zylinderkopf des Motors bestehen aus Aluminium, die Steuerung der insgesamt 16 Ventile erfolgt über zwei oben liegende Nockenwellen.
Der vibrationsarmen Aufhängung des Motors an Hydrauliklagern haben die Evanda-Entwickler besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Die überdurchschnittliche Vibrations- und Geräuschdämpfung ist das Ergebnis umfangreicher Isolierungsmaßnahmen sowie einer Optimierung von Luftfilter-Gehäuse und Endschalldämpfer der Auspuffanlage.

In Kombination mit dem serienmäßigen Fünfgang-Schaltgetriebe erreicht der Evanda eine Höchstgeschwindigkeit von 199 km/h, bei Bedarf sprintet er binnen 9,8 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Mit einem Gesamtverbrauch nach 99/100 EG von 8,8 Litern Super-Benzin auf 100 Kilometer geht der Vierventiler sparsam mit dem Kraftstoff um. Maximalen Schaltkomfort bietet auf Wunsch ein Vierstufen-Automatikgetriebe des deutschen Getriebespezialisten ZF. Dieser moderne, elektronisch gesteuerte Wandler-Automat arbeitet adaptiv und passt sich dem Stil des Fahrers sowie dem Straßenprofil an.

Auf dem neuesten Stand ist ebenso das komfortable und sichere Fahrwerk des Evanda. An der Vorderachse kommen McPherson-Federbeine zum Einsatz, hinten übernimmt eine Mehrlenker-Achse die Radführung. Die Karosserie ist über Gummilager von der Aufhängung entkoppelt. Scheibenbremsen rundum (vorn innenbelüftet) zählen ebenso zum Standard wie ein modernes Vier-Kanal-ABS-System.

Zahlreiche Komfortmerkmale der gehobenen Mittelklasse gehören beim Evanda schon zur Serienausstattung. Das Topmodell Evanda CDX besitzt elektrische Fensterheber vorn und hinten, eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung, Leichtmetallräder im 16-Zoll-Format, RDS-Radio mit integriertem 5fach-CD-Wechsler und sechs Lautsprechern, Klimaautomatik mit selbsttätiger Umluftschaltung und Kombifilter sowie einen achtfach elektrisch verstellbaren Fahrersitz ab Werk. Mit Lederausstattung, automatisch abblendendem Innenspiegel und einer Audio-Fernbedienung am Lenkrad ist das luxuriöse Ambiente perfekt. Eine Traktionskontrolle sowie die geschwindigkeitsabhängig arbeitende Servolenkung SSPS („Speed Sensitive Power Steering“) sind beim Evanda CDX gleichfalls automatisch an Bord.

Rate this item
(0 votes)

More in this category:

Preisentwicklung Diesel

Preisentwicklung Super E10

Preisentwicklung Super E5

Zum Seitenanfang