NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Chevrolet Nubira Kombi

Mit dem neuen Nubira Kombi hat Chevrolet im Oktober sein modernes Kompaktklasse-Angebot vervollständigt. Er ist der jüngste Vertreter der Modellfamilie, zu der auch die Stufenhecklimousine Nubira (eingeführt im Sommer 2003) und die Fließheckversion Lacetti (Start im April 2004) gehören. Der Newcomer glänzt mit überdurchschnittlich viel Platz im Innenraum. So stellt die üppige Kopffreiheit auf den vorderen Sitzen (1.000 Millimeter) ebenso einen Klassenbestwert dar wie der komfortable Beinraum im Fond (932 Millimeter).

 

Unter der großen Heckklappe bietet der praktische Kombi (Länge/Breite/Höhe: 4.580/ 1.725/1.460-1.5001 Millimeter) ein Fassungsvermögen von 400 bis 1.410 Litern nach VDA-Norm. Zu den alltagsgerechten Details zählen neben der im Verhältnis 60:40 umlegbaren Rücksitzlehne eine serienmäßige Dachreling im Aluminium-Look (ab Version SX), ein zusätzlicher 12-Volt-Stromanschluss im Ladeabteil und bis zu 25 Ablagemöglichkeiten im Innenraum.

    • Bis zu 1.410 Liter Ladevolumen und überdurchschnittlich viel Platz im Innenraum

 

    • Attraktives Design kombiniert stilistische Merkmale von Nubira Limousine und Lacetti 5-Türer

 

    • Zwei Vierzylinder mit 1,6 und 1,8 Liter Hubraum sowie 109 und 122 PS im Angebot

 

Das frische Außendesign des Nubira Kombi basiert auf der von Pininfarina stammenden Formgebung des Nubira Viertürers, wurde im Detail aber von den Stylingexperten des neuen Chevrolet Designcenters in Bupyong/Südkorea entworfen. Attraktive optische Akzente setzen unter anderem der verchromte Kühlergrill und die großen Frontscheinwerfer mit Klarglastechnik. Die ebenfalls auffälligen Rückleuchten im Hochformat gewährleisten eine breite Ladeöffnung. Bei der Interieurgestaltung lehnt sich der Nubira Kombi hingegen an das sportlich-elegante Ambiente des Lacetti an und besitzt wie dieser beispielsweise die vier runden, metallfarben umrandeten Luftausströmer.

Erhältlich ist der Nubira Kombi mit zwei modernen Vierzylinder-Vierventil-Benzinmotoren. Das 1,6-Liter-Aggregat leistet 80 kW/109 PS und beschleunigt den Fronttriebler bei einem moderaten Verbrauch von 7,8 Litern Kraftstoff pro 100 Kilometer (nach 99/100 EG) auf bis zu 187 km/h.

Naturgemäß noch bessere Fahrleistungen (etwa eine Höchstgeschwindigkeit von 194 km/h) bietet das 90 kW/122 PS starke, 1,8 Liter große Triebwerk. Dieser Motor kann auf Wunsch mit einem modernen Vierstufen-Automatikgetriebe von ZF kombiniert werden.

Für ein hohes Niveau an aktiver und passiver Sicherheit sorgen das speziell auf europäische Verhältnisse abgestimmte Fahrwerk mit Einzelradaufhängung auch an der Hinterachse und serienmäßigem ABS sowie die umfangreiche Sicherheitsausrüstung mit unter anderem je zwei Front- und Seitenairbags ab Werk.

Die erfolgreiche Chevrolet-Philosophie, viel Auto für wenig Geld zu bieten, bestätigt der Neue mit günstigen Preisen und der reichhaltigen Serienausstattung. Ab Werk besitzt der Nubira Kombi zahlreiche Annehmlichkeiten wie eine manuelle Klimaanlage, getönte Scheiben, eine Scheibenantenne, elektrische Fensterheber vorn und ein RDS-Radio mit CD-Player. Noch mehr Luxus bieten die Versionen SX (zusätzlich mit einstellbarer Scheibenwischer-Intervallschaltung, elektrischen Fensterhebern vorn und hinten sowie einem Fahrersitz-Lendenwirbelabstützung) und CDX. Das höchste Ausstattungsniveau ist an die Topmotorisierung gekoppelt und erreicht u.a. mit Klimatisierungsautomatik sowie einer Scheibenwischanlage mit Regensensor luxuriöses Komfortniveau.

 

Rate this item
(0 votes)

Preisentwicklung Diesel

Preisentwicklung Super E10

Preisentwicklung Super E5

Zum Seitenanfang