NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Eine Reverenz an die großen Citroën der Vergangenheit, eine Form, die dem Stil der Marke höchsten Ausdruck verleiht, ein großer Reisewagen mit höchstem technischen Anspruch: der neue Citroën C6 ist da, und er weckt Emotionen.

Der heute auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellte C6 krönt das Citroën Modellprogramm in der Oberklasse. Eine Klasse, in der Citroën mit dem einzigartigen und zeitlosen Stil und der avantgardistischen Technik der großen Citroën eine allgemein anerkannte Legitimität erworben hat.

 

Der C6 verfügt über alle Attribute einer Oberklasse-Limousine – Eleganz, Raffinesse, Prestige – und verbindet sie mit den Grundwerten der Marke Citroën. So sehr diese Werte auch in der Geschichte verankert sind, so sind sie doch in ständiger Entwicklung und finden ihren Ausdruck im Design ebenso wie in dem ständigen Streben nach mehr Komfort durch technischen Fortschritt.

Mit seiner einzigartigen Kombination von Design, Komfort und nützlicher Technologie erreicht der Citroën C6 eine neue Stufe der Perfektion.

Seine fließenden, eleganten Karosserielinien umschließen ein Interieur, dessen ergonomische Gestaltung völlig neu konzipiert wurde. Die einfache, von allen überflüssigen Details bereinigte Architektur vermittelt den Insassen des C6 auf Anhieb ein Gefühl von höchstem Komfort. Ein Komfort, der es in Verbindung mit der sachlichen, intuitiven Auslegung des Fahrerplatzes dem Fahrer ermöglicht, sich ganz natürlich in dieser neuen Umgebung mit ihren leicht bedienbaren Funktionen zurecht zu finden.

Der C6 nutzt die jüngsten technischen Fortschritte für seine Instrumentierung, die Triebwerke und das Fahrwerk. Head-Up-Display, Alarm bei Fahrbahnabweichung per Infrarot-Linienerkennung (AFIL), Bi-Xenon-Kurvenlicht, Federung mit elektronisch geregelter Abstimmung und Dämpfung und der neue V6 HDi Biturbo-Motor mit 204 PS sind die hervorstechenden Beispiele für seine innovative Technik.

Der C6 ist ein Auto, das in jeder Hinsicht überzeugt.

Citroën C6: Einzigartiges Design weckt Emotionen
Der C6 verbindet mit seinem einzigartigen Design die Formensprache der Marke mit den typischen Attributen der Oberklasse. Die Proportionen, die Linie des Dachs und die Rundungen der Kotflügel zeichnen eine typische Citroën-Silhouette, die schon auf den ersten Blick unverwechselbar ist.

Seine klaren Linien, die fließenden Formen und die Balance der Volumen mit weitem Überhang vorn und kurzem Heck verleihen ihm zugleich die stattliche Erscheinung einer Limousine und die Eleganz eines Coupés.

Die Front des Citroën C6 wird von der breiten Kühlermaske bestimmt, deren Chromleisten das Emblem mit dem Doppelwinkel aufnehmen und bis zu den vertikal angeordneten Scheinwerfern durchgezogen sind. Die Scheinwerfer greifen aus bis auf die Kotflügel und die breite Kühlerhaube und betonen die flache, Entschlossenheit ausstrahlende Gestalt des Wagens.

Der Citroën C6 imponiert mit seinem langen Radstand und seinem gestreckten und aerodynamischen Profil, das seine Stabilität, Kraft und Geräumigkeit verrät.

Die Seitenscheiben passen sich harmonisch in den Bogen der Dachlinie ein, die mit schlank auslaufenden hinteren Streben und rahmenlosen Seitentüren subtile Anklänge an klassische Coupés zeigt.

Das Heck ist in jeder Hinsicht außergewöhnlich. Die Heckscheibe setzt mit ihrer konkaven Form einen Akzent, während die Kofferraumklappe die Wagensilhouette harmonisch abschließt. Ein adaptiver Aerodynamik-Stabilisator in Form eines ausfahrbaren Spoilers betont einen der Grundwerte der Marke – die Aerodynamik.

Im geräumigen Interieur schaffen ein klar gegliedertes Armaturenbrett, großzügig dimensionierte, profilierte Sitze und hochwertige Materialien ein wohliges Ambiente, das alle Insassen zu einer unbesorgten Reise einlädt.

Über das Design hinaus wählt Citroën einen erneuernden Ansatz, der Avantgarde-Technik, Dynamik und Komfort einbezieht.

Citroën C6: Spitzentechnik im Dienst des Komforts und der Sicherheit
Der Citroën C6 proklamiert einen der Grundwerte der Marke: die Innovation.
So ist der Fahrerplatz des Citroën C6 völlig neu konzipiert und verbindet ein übersichtliches Kombiinstrument für den Fahrer mit einem großen Bildschirm in der Mitte des Armaturenbretts und einem Head-Up-Display. Letzteres blendet wichtige Fahrinformationen wie Geschwindigkeit und Navigationsanweisungen in das vom Fahrer wahrgenommene Bild der Straße ein und leistet damit einen erheblichen Beitrag zur aktiven Sicherheit.

Zusätzlich zu den bereits im C4 und im C5 angebotenen intelligenten Fahrhilfen wie dem AFIL-Spurassistenten (Alarm bei Fahrbahnabweichung per Infrarot-Linienerkennung), der vorderen und hinteren Einparkhilfe, den mitlenkenden Bi-Xenon-Scheinwerfern und dem Geschwindigkeitsregler und -begrenzer verfügt der Citroën C6 als Exklusivität im Citroën-Programm über eine elektronische Parkbremse.

Dem Oberklasseanspruch des Citroën C6 entsprechen auch seine Triebwerke – zwei V6-Motoren (ein Benziner, ein Diesel) – die sich durch ihre Elastizität und ihren Fahrkomfort auszeichnen: der Dreiliter-Benziner entwickelt 155 kW (211 PS), während der neue 2,7-Liter HDi mit Partikelfilter 150 kW (204 PS) leistet. Beide werden in Verbindung mit einem Sechsgang-Automatikgetriebe angeboten.

Das Fahrwerk besteht aus Mehrlenkerkonstruktionen an der Vorder- und Hinterachse, die in Kombination mit der elektronischen Regelung der Abstimmung und Dämpfung der hydropneumatischen Federung eine neue Synthese von Komfort, Straßenlage und Dynamik bilden.

Der Citroën C6 bekennt sich eindeutig zur Tradition der großen Citroën – wie seine Vorläufer verbindet er außergewöhnliche Fahreigenschaften mit einem exklusiven Konzept der Lebenskunst an Bord.

Citroën C6: Unbesorgtes Wohlbefinden an Bord eines echten Oberklassewagens
Jedes Element des Interieurs trägt zu seinem außergewöhnlich angenehmen fAmbiente bei: mehrfach verstellbare Sitze, Geräuschisolierung, Klimakomfort und ahrerplatz.

Letzterer ermöglicht mit seinem originellen Konzept und der Ergonomie des Armaturenbretts dem Fahrer volle Konzentration auf die Straße. Die Konzentration wird auch durch die Verbundglas-Seitenscheiben gefördert, welche die Insassen gegen alle Lärmbelastungen von außen abschirmen.

Das Platzangebot im Inneren ist ausgesprochen großzügig. Die auf Wunsch elektrisch verschiebbaren Fondsitze sind so einstellbar, dass sich jeder optimal ausruhen und entspannen kann. Damit haben alle Insassen die Möglichkeit, ihre unmittelbare Umgebung individuell ihren Bedürfnissen anzupassen.

Die vom zeitgenössischen Möbeldesign inspirierten Ablagen in den Türpaneelen unterstreichen den Eindruck eines rollenden Salons.

Und um das Wohlbefinden der Insassen weiter zu steigern, hat die Klimaanlage ein speziell entwickeltes System zur sanften Luftverteilung, das eine homogene Luftschicht erzeugt, welche die Insassen umhüllt und für hohen Temperaturkomfort sorgt.

Die Sicherheitssysteme des C6 genügen den höchsten Ansprüchen an Fahrsicherheit und Insassenschutz.
ESP, eine mehrfach versteifte Struktur, ein Knie-Airbag und aktive Kopfstützen sorgen für aktive und passive Sicherheit von hohem Niveau.

Der Citroën C6 versteht es, sich von den konventionellen Fahrzeugen seiner Größe klar zu unterscheiden, ohne zu vernachlässigen, was die Käufer eines Oberklassewagens erwarten: Eleganz, Raffinesse und ein imposantes Erscheinungsbild.

Durch die Verbindung von emotionaler Ausstrahlung mit technischer Avantgarde positioniert sich Citroën als einer der führenden Autohersteller in punkto Design, Sicherheit und Komfort.

Mit seinem außergewöhnlichen Design und seiner exklusiven Ausstattung appelliert der C6 auf den ersten Blick an die Instinkte aller, die sich für Autos und das Autofahren begeistern.

Einzigartiges Design weckt Emotionen

Als Symbol des Know-hows der Marke tritt der Citroën C6 in die Reihe seiner legendären Vorgänger. Er hat die emotionale Kraft und die Ausstrahlung, die für wahre Liebhaber außergewöhnlicher Automobile unverzichtbar sind.

Der Citroën C6 verbindet die Dynamik eines leistungsstarken Coupés mit dem Prestige einer eindrucksvollen Limousine. Das kommt einerseits in seinen straff gespannten Linien und seiner Philosophie, anderseits in seinem großzügigen Interieur und der umfangreichen Ausstattung zum Ausdruck.

Über seine majestätischen Proportionen hinaus distinguiert sich der C6 durch die noblen Züge seiner kraftvollen Frontpartie, sein lang gestrecktes, aerodynamisches Profil und schließlich durch die atypische Form seines Hecks, die Sicherheit und Stabilität suggeriert.

Eine Frontpartie, in der Kraft und Noblesse zum Ausdruck kommen
Das Design des C6 ist ein harmonisches Ensemble, dessen straffe, elegante Linien auf den ersten Blick überzeugen.

Schräg von vorne gesehen vermittelt der Citroën C6 durch seine flache Gestalt und den imposanten Stoßfänger, dessen Lufteinlass von den runden Nebelscheinwerfern und den Tagfahrleuchten eingerahmt wird, einen Eindruck souveräner Kraft.

Die Breite der Frontpartie wird betont durch den verchromten Doppelwinkel, der als Emblem der Markenzugehörigkeit seitlich bis zu den spitz zulaufenden Scheinwerfern durchgezogen ist. Diese liegen an der Schnittstelle zwischen dem Stoßfänger, den Kotflügeln und der langen, gewölbten Kühlerhaube. Die ungewöhnlich geformten Scheinwerfer, in die auch die Blinker integriert sind, greifen auf die Kotflügel über. Diese getrennte Anordnung der Hauptscheinwerfer, der Tagfahrleuchten und der Nebelscheinwerfer verleiht dem C6 einen Ausdruck von fester Entschlossenheit.

Die Kraft und die Noblesse, die aus den dynamischen Formen, parallelen Linien und Konturen der Frontpartie sprechen, sind ein deutliches Zeichen für die Einzigartigkeit des C6.

Ein lang gestrecktes, aerodynamisches Profil
Fließende Formen, Energie, Aerodynamik und Eleganz sind die bestimmenden Elemente der lang gestreckten Silhouette des C6, die durch den weiten Überhang vorn und das kurze Heck charakterisiert wird. Dieses Design und diese Morphologie verbinden die emotionale Stärke eines eleganten, dynamischen Coupés mit den Proportionen und Funktionalitäten einer Oberklasselimousine.

Besonders eindrucksvoll sind die großzügigen Dimensionen des Wagens. 1,86 m Breite, 1,46 m Höhe, 4,91 m Länge und ein Radstand von 2,90 m geben dem C6 eine ausgesprochen stattliche Erscheinung.

Die zum Teil von den langen vorderen und hinteren Türen sowie der großflächigen Verglasung abgegrenzte Fahrgastzelle ist im Inneren sehr hell. Dazu tragen auch die rahmenlosen Türfenster bei – eine subtile Anspielung an die Welt der prestigereichen Coupés.

Die Türen heben das elegante Erscheinungsbild des C6 hervor und unterstreichen sein lang gestrecktes Profil. Die Fondtüren haben unter den hinteren Seitenscheiben keine Radausschnitte – ein Effekt, der die Karosserie verlängert und die natürliche Eleganz des Wagens betont.

Die Harmonie des Designs kommt auch in der klar gezeichneten oberen Karosserielinie zum Ausdruck, die das Gefühl von Sicherheit durch den Dachbogen verstärkt, dessen lineare Kontur sich über die gesamte Länge der Karosserie hinweg zieht und über die schlank auslaufenden hinteren Streben an der konkaven Heckscheibe bis zur Kofferraumklappe herunter geführt wird.

Im Profil des C6 wechseln sich radikal gestraffte Linien mit natürlich gerundeten Flächen ab. Die Proportionen und dynamischen Formen der Kotflügel über den großen Rädern umgeben die Radkästen auf perfekte Weise und vermitteln einen Eindruck von Kraft und Agilität, Solidität und Haltbarkeit.

Als Zeichen zusätzlicher Raffinesse wird der untere Rand des Wagenkörpers von einer Chromleiste abgeschlossen, die auch die Seiten des hinteren Stoßfängers ziert. Im originellen Design dieses Stoßfängers kommt der neuartige, eigenwillige Stil des C6 voll zum Ausdruck.

Eine atypische Heckpartie in innovativem Design
Das einzigartige Heckdesign des Citroën C6 greift auf die traditionelle Formensprache der Marke zurück.

In Anlehnung an den Esprit der großen Citroën hat er eine konkave Heckscheibe. Über ihre Originalität hinaus betont diese Form den großzügigen Kofferraum und bietet ausgezeichnete Sicht nach hinten.

Ein diskret in die Kofferraumklappe integrierter adaptiver Aerodynamik-Stabilisator in Form eines ausfahrbaren Spoilers erhöht die Fahrstabilität bei hohen Geschwindigkeiten.

Die gewölbten Heckleuchten sitzen auf den Kotflügeln und sind bis zum Ausläufer des Dachbogens vorgezogen.

Das eigenwillige, kraftvolle Heck des C6 wird auch durch den zum Teil von den Dachstreben verdeckten Kofferraum geprägt, deren breite Flanken die Klappe schützen. Durch diese Betonung des Hecks, das ebenso stark wie die Frontpartie wirkt, wird die Silhouette des Wagen optisch stabilisiert.

Eine Chromleiste bildet den Übergang zwischen der Kofferraumklappe und dem Stoßfänger. Dieser betont die Breite der Karosserie und nimmt den verchromten Doppelauspuff auf, der Kraft und Leistung suggeriert.

Ausgefeiltes Innendesign

Ergonomie neuen Stils


Die ergonomische Gestaltung des geräumigen Interieurs und seine klare funktionale Gliederung vermittelt einen Eindruck von Freizügigkeit, Wohlbefinden und Geselligkeit.

Der vordere Teil wird geprägt von dem symmetrischen Armaturenbrett, in dessen Mitte eine halbrunde Konsole angeordnet ist.

Das Erscheinungsbild dieses sachlichen, plastisch ausgeformten Armaturenbretts ist bestimmt von geraden und parallelen Linien, die Präzision symbolisieren, sowie von Kurven, in denen Dynamik zum Ausdruck kommt. Sein Design ist fließend und einfach zugleich.

Ein Multifunktionsbildschirm im oberen Teil wirkt wie eine natürliche Verlängerung der Konsole.
Das diskrete digitale Kombiinstrument vor dem Fahrer ist so angeordnet, dass alle Lichtreflexe, die das Ablesen der Informationen erschweren könnten, effektiv vermieden werden.
Neben den Informationen auf der Mittelkonsole, wo sämtliche Funktionen wie das Audiosystem, die Klimaanlage, das Navigationssystem usw. zusammengefasst sind, können die wesentlichen Fahrinformationen jetzt durch die Windschutzscheibe auf dem Head-Up-Display abgelesen werden. Die Schalter für den Geschwindigkeitsregler und -begrenzer sind in die Lenkradspeichen integriert. Die Bedienelemente für die elektrischen Einstellungen der Sitze sind in den Türen untergebracht und so angeordnet, dass ihre jeweilige Funktion intuitiv erkennbar ist.

Die elektronische Parkbremse beansprucht wenig Platz auf der Mittelkonsole, in der verschiedene Ablagen untergebracht sind, und schafft zusätzlichen Freiraum in der Fahrgastzelle.

Ein helles, gepflegtes Interieur
Das Wohlbefinden an Bord entsteht aus dem Zusammenspiel von großzügigem Platzangebot, ansprechenden Farbtönen, hochwertigen Materialien und sorgfältiger Verarbeitung. Leder, Chrom und Holz schaffen eine angenehm warme Atmosphäre.

Eine horizontale Edelholzleiste trennt den oberen Teil des Armaturenbretts vom unteren. Andere Elemente tragen zu diesem geläuterten Ambiente bei, in dem Natürlichkeit, Komfort und Wohlbefinden den Insassen das Gefühl geben, in einem modernen Salon zu reisen, in dem auf alle überflüssigen Details konsequent verzichtet wurde.

Die Sitze und Türverkleidungen sind mit einem Leder bezogen, dessen Optik und Haptik einen Eindruck von Harmonie und Qualität erwecken, der selbst im kleinsten Detail spürbar ist.

Ansprechend gewölbte Volumen vermitteln ein Gefühl von stilvoller Eleganz.

Die mit Edelholzklappen abgedeckten Ablagen in den vier Türen greifen die Gestaltung des halbmondförmigen Armaturenbretts auf und bewahren damit die stilistische Einheit des Interieurs.
Die natürliche Helligkeit verstärkt das Raumgefühl und macht lange Reisen deutlich angenehmer.

Das Gefühl von höchstem Komfort, das man an Bord des Citroën C6 empfindet, ist in hohem Maße dem Beitrag moderner Technologien zu verdanken, die über das Fahrvergnügen hinaus dafür sorgen, dass man in diesem Wagen unbesorgt und in aller Ruhe reisen kann.

Sinnvolle Technologie für Wohlbefinden und Fahrvergnügen

Als Spitzenmodell der Marke ist es für den C6 selbstverständlich, dass er alles vorzeigt, was Citroën an moderner Technologie anzubieten hat. Deshalb verfügt er über eine beindruckende Vielzahl von fortschrittlichen Komfort- und Sicherheitssystemen auf dem jüngsten Stand der Technik.

Innovative und praktische Ausrüstungen
Head-Up-Display für noch mehr Ergonomie und Sicherheit

Im C6 stellt Citroën eine weitere Innovation in seinem Modellprogramm vor und bietet ein System an, das derzeit noch wenig verbreitet ist: das Head-Up-Display. Dieses System blendet wichtige Fahrinformationen wie Geschwindigkeit und Navigationsanweisungen in das vom Fahrer wahrgenommene Bild der Straße ein.

Damit wird eine Ablenkung des Blicks vermieden, was die Sicherheit erheblich verbessert, denn die direkt ablesbaren Informationen werden vom Auge schneller erfasst. Wenn man die Zeit zur Neuausrichtung und Fokussierung der Augen berücksichtigt, ergibt sich ein messbarer Zeitgewinn von einer halben Sekunde.

Das angezeigte Bild wird von einem kleinen Projektor auf der Armaturentafel erzeugt und auf eine virtuelle Bildebene außen vor der Windschutzscheibe projiziert.

Der Fahrer kann jederzeit wählen, welche der verfügbaren Informationen angezeigt werden sollen, abgesehen von der Geschwindigkeit, die bei eingeschaltetem System ständig sichtbar ist.
Die speziellen Bedienelemente für das Head-Up-Display sind in der Nähe des Lenkrads auf einer Leiste am Armaturenbrett zusammengefasst. Damit kann der Fahrer die Anzeige ein- oder ausschalten, die Höhe des Bildes und seine Helligkeit regeln und die gewünschten Informationen auswählen.

Elektronische Parkbremse
Die elektronische Parkbremse des C6 regelt automatisch die für das feste Anziehen der Bremse erforderliche Kraft und wird mit einem ergonomischen Hebel auf der Mittelkonsole betätigt.
Ihre Bedienung behält das herkömmliche Handbremsprinzip bei, an das die Fahrer gewöhnt sind.

AFIL-Spurassistent
Wie der C4 und der C5 ist auch der C6 mit dem AFIL-System ausgerüstet (AFIL = Alarm bei Fahrbahnabweichung per Infrarot-Linienerkennung) – einem der weltweit ersten Systeme, die dem Konzentrationsverlust des Fahrers entgegenwirken sollen. Das System erkennt unbeabsichtigte Spurwechsel auf Autobahnen oder Schnellstraßen bei über 80 km/h.
Der Fahrer wird durch eine Rüttelvorrichtung auf der Seite seines Sitzes gewarnt, die der Ausscherrichtung des Wagen entspricht, und kann so die Fahrtrichtung korrigieren.

Mitlenkende Bi-Xenon Scheinwerfer
Der Citroën C6 ist mit mitlenkenden Bi-Xenon Scheinwerfern ausgerüstet, die elektronisch gesteuert sind und für die optimale Ausleuchtung der Fahrbahn in der Kurve sorgen.
Diese intelligenten Scheinwerfer enthalten mitlenkende elliptische Bi-Xenon Module, die in der Abblend- und Fernlichtfunktion aktiv sind und die Sicht bei Nachtfahrten oder bei schlechtem Wetter deutlich verbessern. Mit ihnen kann der Fahrer klar sehen, wo er hinfährt und andere Straßenbenutzer oder eventuelle Hindernisse früher in der Kurve erkennen – ein wesentlicher Vorteil für die Sicherheit, insbesondere wenn man bedenkt, dass bei 110 km/h jede Sekunde einer zurückgelegten Strecke von über 30 m entspricht.

Diese ursprünglich von Citroën in mechanischer Ausführung für die DS entwickelte Funktion erwies sich schon damals als sehr effizient – eine kleine Hommage an die legendären Citroën von damals.

Intelligenz im Alltag
Um dem Fahrer die alltägliche Nutzung seines Wagens noch angenehmer zu machen, bietet der Citroën C6 leistungsfähige moderne Komfortsysteme an.

Vordere und hintere Einparkhilfe
Die vordere und hintere Einparkhilfe ist heute eine unverzichtbares Hilfssystem, in kleinen City-Flitzern ebenso wie in Limousinen mit dem langen Radstand des C6.

Die im vorderen und hinteren Stoßfänger platzierten Sensoren des Systems erkennen Hindernisse in der Nähe des Fahrzeugs. Der Fahrer wird durch akustische Warnsignale in den jeweiligen Lautsprechern sowie die Darstellung des Manövers auf dem Mehrfunktionsdisplay am Armaturenbrett präzise über etwaige Hindernisse im Erkennungsbereich informiert.

Regensensoren
Dieses System steuert automatisch die Einschaltung der Scheibenwischer und wählt das Intervall entsprechend der Intensität des Regens, die von einem Sensor auf der Windschutzscheibe ermittelt wird. Es nimmt dem Fahrer das Ein- und Ausschalten ab und hilft ihm damit, sich voll auf das Fahren zu konzentrieren.

Im C6 kommt erstmals die neue Technologie der Schmetterlings-Scheibenwischer zum Einsatz.
Die zwei gegenüberliegenden Wischerarme werden von zwei synchronen Elektromotoren angetrieben. Der Bewegungsablauf ähnelt dem eines Schmetterlings und ermöglicht es den Wischern, eine größere Fläche der Windschutzscheibe zu reinigen als konventionelle Systeme. Die Wischblätter sind sog. Fat Blades, die bemerkenswert leise und sehr gründlich wischen.

High-Tech Kommunikationssysteme
Für noch mehr Komfort und Wohlfinden werden folgende High-Tech Systeme als Wunschausstattung angeboten:

 

  • das Telematiksystem NaviDrive für entspannteres Reisen

 

  • die Bluetooth-Freisprecheinrichtung für sicheres Telefonieren

 

  • das JBL Hi-Fi System mit hoher Klangqualität

 

Ein leistungsfähiges NaviDrive System
Im C6 wird auch das NaviDrive Telematiksystem der jüngsten Generation angeboten.
Es bietet drei Grundfunktionen: das GPS-Navigationssystem, ein Dualband GSM-Telefon mit Freisprecheinrichtung und Zugriff auf das Adressenverzeichnis sowie ein Audiosystem (Radio und 6-CD-Wechsler). Darüber hinaus ermöglicht das System das Abrufen von SMS auf dem Display oder mit Hilfe von Sprachsynthese.

Die wichtigsten Funktionen werden über Bedienelemente unter dem Lenkrad gesteuert, mit denen außerdem Spracherkennung und Synthesestimme aktiviert werden können. Ohne Lernphase kann NaviDrive direkt von der Stimme des Benutzers gesteuert werden. Dieses Funktion ist sehr nützlich, um gefahrlos zu telefonieren, sich führen zu lassen oder auf das Adressenverzeichnis zugreifen. Das System kann auch über das Bedienfeld der in das Armaturenbrett integrierten Einheit gesteuert werden. Die Funktionen werden auf einem großen Farbdisplay im Format 16:9 angezeigt.

NaviDrive bietet darüber hinaus eine Reihe von zusätzlichen Dienstleistungen an und gibt dem Kunden Zugang zu den Service-Funktionen Citroën Notruf, Citroën Assistance und Citroën On Line.
In Kombination mit den GPS- und Telefonfunktionen ermöglicht der Citroën Notruf je nach Land beispielsweise die Lokalisierung des Fahrzeugs im Fall eines Unfalls oder eines Unwohlseins des Fahrers, sowie den Zugang zu den Diensten eines Call-Centers.

Mit Bluetooth in aller Sicherheit telefonieren
Der C6 kann mit einer Bluetooth-Freisprecheinrichtung mit Anzeige des Telefonverzeichnisses auf dem Multifunktionsdisplay des Fahrzeugs ausgerüstet werden. Das mit der drahtlosen Bluetooth-Technologie arbeitende System ist in die Fahrgastzelle integriert.

Es erleichtert die Benutzung des eigenen Handys, das während des Telefonierens im Auto in der Tasche bleibt. So kann man sicher telefonieren, ohne die Augen von der Straße oder eine Hand vom Lenkrad zu nehmen.

Ein JBL Hi-Fi System von Top Niveau
JBL, einer der führenden High-End Audio-Spezialisten der Welt, hat für den C6 ein Hi-Fi System entwickelt, das den Insassen ein absolutes Oberklasse-Klangerlebnis vermittelt.

Dieses System besteht aus 10 Lautsprechern, die an zehn Stellen im Wagen eingebaut sind.
Die Anlage wird von einem speziellen Verstärker gesteuert, in dem die für den Innenraum des C6 definierten und optimierten akustischen Parameter gespeichert sind. So kommen der Fahrer und die Passagiere in den Genuss eines Klangraums, dessen Akustik auf ihre Umgebung abgestimmt ist.

Mit seiner anspruchsvollen Technik gibt sich der Citroën C6 klar als großer Reisewagen der Oberklasse zu erkennen. Er ist perfekt auf die Fahrbedingungen des Alltags abgestimmt, vergisst darüber jedoch nicht die Grundwerte seiner Kategorie, zu denen insbesondere der Komfort gehört.

Die Citroën Oberklasse: Ein reiner Genuss

Das Leben an Bord: Eine Einladung zur Reise

Freiheit und Komfort
Geräumiges Interieur


Der Citroën C6 entspricht den Wünschen der Käufer von Luxuslimousinen nach einem Auto mit außergewöhnlichem Platzangebot. Mit einem Radstand von 2.900 mm – dem längsten in seiner Kategorie – geht der Citroën C6 in dieser Hinsicht weit über das gewöhnliche Maß hinaus.
Die ergonomische Gestaltung, das Gefühl von Komfort, die Bewegungsfreiheit und auch die Sicherheit werden von den Innenabmessungen des Citroën C6 bestimmt.

Im Fond wird dieses Gefühl von Raum und Bewegungsfreiheit durch den flachen Boden verstärkt, der das Platzangebot auf den Fondsitzen erheblich verbessert.

Die zahlreichen, gleichmäßig im Innenraum verteilten und perfekt integrierten Ablagen tragen das ihre zur Großzügigkeit dieses Raums bei und betonen seine augenfällige Funktionalität.

Sitzkomfort von höchstem Niveau
Die großzügigen Sitze bieten allen Insassen des C6 bequem Platz und lassen sich so einstellen, dass jeder die ideale Sitzposition für lange Strecken finden kann.

Zur Anpassung an die verschiedenen Köperformen der Insassen bieten die Vordersitze eine Vielzahl von Verstellmöglichkeiten: Verschiebung in Längsrichtung, Höhe und Neigung des Sitzpolsters, Rückenlehne und Regelung der Lendenwirbelstütze.

Die Kopfstützen an den Fahrer- und Beifahrersitzen werden bei einem Auffahrunfall per Hebelwirkung nach vorne geschoben.
Die Qualität der Sitze kommt auch den Fondpassagieren zugute, denen auf Wunsch Einzelsitze mit hohem Komfort und Sitzheizung zur Verfügung stehen.

Auch diese Sitze sind elektrisch verstellbar, bis jeder seine optimale Reiseposition gefunden hat.

Exemplarischer Akustikkomfort
Verbundglas-Seitenscheiben sorgen für Ruhe im Interieur

Die Verbundglas-Seitenscheiben filtern wirksam Strömungsgeräusche und Straßenlärm und sorgen so für hohen akustischen Komfort. Gleichzeitig schützen sie den C6 so wirksam gegen Einbruchsversuche, dass er in der Thatcham-Wertung 5 Sterne erhalten hat.

Die Verbundglas-Seitenscheiben mit verstärkter Geräuschisolierung bestehen aus zwei Glasschichten, die mit Hilfe von Kunststofffilmen mit hoher akustischer Dämmwirkung verklebt werden. Diese Verbundstruktur absorbiert Schallvibrationen in einem weiten Frequenzbereich und ermöglicht ausgezeichnete Isolierungswerte.

Wird die Scheibe bei einem Unfall oder einem Einbruchversuch zerbrochen, haftet das Glas fest auf dem Kunststofffilm und behält seine Position bei. Das aus Glas und Kunststoff bestehende Verbundglas ist praktisch undurchdringbar und bietet so wirksamen Schutz gegen Verletzungen bei Glasbruch, gegen das Herausschleudern von Personen und Gegenständen bei Kollisionen sowie gegen mutwillige Beschädigung oder Einbruchversuche.

Isolierung – ein wesentlicher Faktor für den Akustikkomfort
Zusätzlich zu den Verbundglas-Seitenscheiben tragen andere Elemente wie die Spritzwand, die aktive Motorlagerung und die hydroelastischen Halterungen der hinteren Querträger zur Geräuschisolierung der Fahrgastzelle bei.

Dank der wirksame Abschirmung gegen Lärm und Vibrationen können der Fahrer und seine Passagiere den behaglichen Komfort im gehobenen Ambiente des Interieurs voll genießen.

Ausgezeichneter Temperaturkomfort
Leistungsfähige Klimaanlage

Ein wesentlicher Faktor für Fahrvergnügen und Reisefreude ist der Temperaturkomfort. Deshalb ist der Citroën C6 mit einer automatischen Zweizonen-Klimaanlage ausgerüstet, die das Interieur in zwei Temperatur- und Belüftungsbereiche untergliedert.
Die Zweizonenversion entspricht dem Wunsch nach individuellem Klimakomfort auf den Vordersitzen. Fahrer und Beifahrer können die Temperatur und die Intensität der Luftausströmung unabhängig voneinander wählen.

Ein zusätzlicher Ausströmer im Fond bietet die Möglichkeit, den Luftstrom zu regeln, um die Temperatur schneller anzupassen.

Sanfte Luftausströmung Der Citroën C6 bietet ein System mit sanfter Luftausströmung an, das speziell entwickelt wurde, um eine homogene Luftschicht zu erzeugen, welche die Insassen umhüllt und für hohen Temperaturkomfort sorgt. Die Luft wird zum größten Teil ohne spürbare Strömung verteilt, und die restliche Luft wird durch die vorderen Ausströmer und die Luftdüse im Fond ausgestrahlt.

Die zahlreichen, mit modernsten Technologien arbeitenden Fahrhilfen tragen in wesentlichen Maße zu dem an Bord des C6 verspürten Wohlbefinden bei. Hinzu kommen andere Ausrüstungen, welche die dynamischen Qualitäten des C6 deutlich aufwerten.

Auf der Straße: Dynamische Fahrqualitäten
Die Kombination von Vorder- und Hinterachsen mit Mehrlenkertechnik, die von den bisher bei Citroën üblichen Konstruktionen abweicht, mit einer hydropneumatischen Federung mit elektronisch geregelter Federrate und Dämpfung gibt dem C6 ein ausgezeichnetes Fahrverhalten.

Damit erreicht der C6 einen unübertroffenen Federungskomfort, insbesondere hinsichtlich des Ansprechverhaltens, des Fahrgefühls, der Dämpfung von Vibrationen und Stößen und schließlich der Radführung.

Vorder- und Hinterachse
Vorderachse mit doppeltem Dreieckslenker und entkoppeltem Achsschenkel

Die Technik des doppelten Dreieckslenkers mit entkoppeltem Kurvenstabilisator ermöglicht die Entkopplung der vertikalen Federbewegungen (Hubbewegungen) und der Lenkbewegungen.

Diese Technik gibt dem Citroën C6 in allen Situationen und auch auf schlechten Wegstrecken eine äußerst hohe Richtungsstabilität. Unebenheiten werden fast völlig ausgefiltert und sind am Lenkrad praktisch nicht mehr spürbar. Gleichzeitig lenkt der Wagen noch präziser in Kurven ein.

Integral-Mehrlenker-Hinterachse
Die Hinterachse hat einen vom Achsschenkel entkoppelten Längslenker, der ausschließlich in Längsrichtung arbeitet und damit alle schwingungsverursachenden Störkräfte effektiv ausschaltet.

Die Achseinheit ist auf einen Leichtmetall-Querträger montiert, welcher der Achse eine gute geometrische und statische Präzision verleiht und jedem Rad durch genaue dynamische Positionierung eine optimale Führung gibt.

Federung mit elektronisch geregelter Abstimmung und Dämpfung
Die neue hydropneumatische Federung des C6 mit elektronisch geregelter Feder- und Dämpferrate zeichnet sich durch ihren hohen Komfort und ihre technische Raffinesse aus und bietet entscheidende Vorteile gegenüber konventionellen Federungen mit Stahlfedern.

Sie ist jetzt mit einer neuen Dämpferregelung gekoppelt, die aus 16 Kennlinien entweder automatisch oder je nach Wunsch des Fahrers permanent die passende, komfort- oder dynamikbetonte Abstimmung wählt.

Sie garantiert eine konstante Bodenfreiheit, ungeachtet der Zuladung oder der Zahl der Insassen. Die Niveauregulierung erfolgt in Echtzeit anhand der ständigen Überwachung der Höhe der Karosserie.

Unter bestimmten Bedingungen kann das System ab 110 km/h die Bodenfreiheit automatisch um etwa 10 mm reduzieren, wodurch die Straßenlage und der Kraftstoffverbrauch bei höherer Geschwindigkeit optimiert werden.

Ist die Fahrbahnoberfläche dagegen sehr uneben und erfordert vorsichtiges Fahren mit niedriger Geschwindigkeit, gibt der Federungsrechner den Befehl, die Bodenfreiheit gegenüber der Normalposition um etwa 10 mm anzuheben. So können schwierige Streckenabschnitte problemloser passiert werden, ohne eine Beschädigung des Wagens befürchten zu müssen.

Das Fahrvergnügen ist vollkommen und der Komfort ist auf höchstem Niveau.

Diese Federung, die während der ersten fünf Jahre oder 200.000 km keinerlei Wartung benötigt, verkörpert einen gelungenen Kompromiss zwischen effizientem Fahrverhalten und der Filterung von Unebenheiten der Fahrbahn, um nur einen Eindruck zu hinterlassen: vollkommenes Wohlbefinden an Bord. Dieses Empfinden wird verstärkt durch den Komfort von Motoren mit modernster Technik.

Moderne Triebwerke auf dem neuesten Stand der Technik
Der C6 wird mit zwei V6-Motoren angeboten, beide in Kombination mit 6-Gang-Automatik und hydraulischer Servolenkung mit variabler Lenkkraftunterstützung.

Beide Motoren bürgen mit ihrer sanften Kraftentfaltung für höchsten Antriebskomfort und bieten hervorragende Laufkultur.

Der 3.0 V6 Benziner mit 211 PS
Diese Weiterentwicklung des aus dem C5 bekannten 3.0 V6 übernimmt dessen Technik, steigert aber die Leistungsausbeute um 2 % und das Drehmoment um 5 Nm, um eine Leistung von 155 kW (211 PS) bei 6.000/min und ein Drehmoment von 290 Nm bei 3.752/min zu erreichen.

Dieser Motor ist zur Verbesserung des Wirkungsgrads und der Akustik mit einer neue Abgasanlage mit bimodalem Schalldämpfer ausgerüstet. Je nach Fahrsituation werden die Abgase im Schalldämpfer unterschiedlich geführt, um unter normalen Einsatzbedingungen das Geräusch zu reduzieren und bei hoher Beanspruchung die Leistung zu erhöhen.

Dieser Motor erfüllt die Auflagen der Euro4-Abgasnorm.

Der 2.7 V6 HDi Biturbo Diesel mit 204 PS
Dieser neue V6-Dieselmotor, der hohe Leistung mit niedrigem Verbrauch kombiniert, ist das Ergebnis der Zusammenarbeit von PSA Peugeot Citroën mit der Ford Motor Company. Er leistet 150 kW (204 PS) bei 4.000/min und entwickelt ein Drehmoment von 440 Nm bei 1.900/min, das zum großen Teil bereits im unteren Drehzahlbereich zur Verfügung stehet. Er besticht durch sein elastisches Durchzugsvermögen und seine hervorragende Laufkultur.

Dieser speziell für Oberklassemodelle entwickelte Motor nutzt die jüngsten Errungenschaften der Motorentechnik, um hohe Leistungen mit einer komfortablen Charakteristik zu verbinden.

Dank seiner fortschrittlichen Auslegung erfüllt dieser V6-Motors die Euro4-Abgasnorm. Außerdem ist er mit einem Rußpartikelfilter ausgerüstet, dessen Wartungsintervall jetzt über 200.000 km beträgt.

Das Vergnügen am Steuer des C6 ist nicht nur diesen beiden Triebwerken zu verdanken, sondern auch der neuen Sechsgangautomatik, mit der sie gekoppelt sind. Ihr ausgezeichneter Schaltkomfort leistet ein wesentlichen Beitrag dazu, das Fahren im C6 so angenehm zu machen, wie man es von einem Auto seiner Klasse erwartet. Sicherheit und Schutz

Eine der wichtigsten Prioritäten von Citroën ist es, die Sicherheit ständig und kompromisslos zu verbessern und zur Vermeidung von Unfällen beizutragen.

Hohe Bremssicherheit
In der leistungsfähigen Bremsanlage des C6 werden vier innenbelüfteten Scheibenbremsen eingesetzt (Durchmesser: 320 mm vorne und 302 mm hinten).

Die Bremsassistenz- und Regelsysteme sowie das ESP-Stabilitätsprogramm geben dem Fahrer selbst in den schwierigsten Situationen volle Kontrolle über seinen Wagen.

Für die passive Sicherheit verfügt der Citroën C6 über wirksame Rückhaltesysteme für jeden Insassen sowie eine Karosseriestruktur, die dafür konzipiert wurde, selbst den heftigsten Kollisionen zu widerstehen.

Karosseriestruktur
Der C6 verfügt über alle passiven Sicherheitseinrichtungen der Plattform 3, die mit dem C5 eingeweiht wurde. Die Ergebnisse des C5 in den EuroNCap Tests haben bestätigt, dass diese Plattform den Insassen hervorragenden Schutz bietet. Neun Airbags, darunter ein Knie-Airbag
Fahrer und Beifahrer sind durch Frontairbags geschützt, deren Fülldruck und Auslösevolumen entsprechend der Intensität des Aufpralls geregelt werden.

Ein Knie-Airbag sorgt für besseren Schutz der Knie und der Schienbeine des Fahrers, indem er die Intensität des Aufpralls auf die Lenksäule mindert.

Die in die Vordersitze integrierten Seiten-Airbags schützen den Brustkorb des Fahrer im Falle einer Seitenkollision. Außerdem ist der C6 mit seitlichen Kopf-Airbags für den Schutz der Fondpassagiere ausgestattet.

Aktive Kopfstützen
Diese Kopfstützen mindern die Gefahr eines Schleudertraumas bei einem Auffahrunfall. In Falle einer Heckkollision werden sie durch die an die Rückenlehnen gepressten Oberköper der Insassen per Hebelwirkung nach vorne bewegt und näher an den Nacken herangebracht. Damit wird die Belastung der Halswirbelsäule deutlich verringert.

Mit all diesen Qualitäten rückt der Citroën C6 das Konzept der Oberklasse in ein neues Licht. Seine technischen Besonderheiten unterscheiden ihn klar von der Konkurrenz. Und als neues Flaggschiff der Marke verkörpert er das, was schon immer die Besonderheit der Citroën-Spitzenmodelle war: Esprit im großen Stil.

Der Einsatz von Avantgarde-Technologien macht nicht nur den C6 zu einem außergewöhnlichen Wagen, sondern stärkt auch die Position von Citroën als einem der führenden Autohersteller in punkto Design, Sicherheit und Wohlbefinden.

 

Rate this item
(0 votes)

Preisentwicklung Diesel

Preisentwicklung Super E10

Preisentwicklung Super E5

Zum Seitenanfang