NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Auf der Pariser Autoausstellung stellt Citroën als Weltpremiere sein neues Mittelklassemodell C4 vor: eine Limousine und ein Coupé, deren Styling und Ausstattung mit zahlreichen Innovationen aufwarten.
Die C4 Limousine und das C4 Coupé unterscheiden sich durch ihr individuelles Design. Während das Erscheinungsbild der Limousine von runden Formen bestimmt wird, ist das Coupé deutlich spitzer und kantiger. Beiden Versionen sind die schwungvoll fließenden Linien gemeinsam, denen der C4 seine bemerkenswerte Aerodynamik verdankt, eine traditionelle Stärke von Citroën. Ein weiterer gemeinsamer Vorzug ist das groβzügige Platzangebot, das entscheidend zum Komfort des Interieurs beiträgt.

 

Das Wohlbefinden an Bord des C4 beruht insbesondere auf seiner innovativen Ausstattung, die den Benutzern das Fahren so leicht und angenehm wie möglich machen soll. So sind die Bedienelemente für die wichtigsten Komfortfunktionen und Fahrhilfen griffgerecht auf der feststehenden Lenkradnabe angeordnet. Hinzu kommt das neuartige Kombiinstrument in der Mitte des Armaturenbretts, das die Informationen auf einer durchsichtigen Membran anzeigt. Der Kontrast wird entsprechend der Helligkeit geregelt, wodurch die Lesbarkeit in allen Situationen optimal ist.

Diese Ausstattung macht das Interieur des C4 zu einem Ort der Ruhe und Gelassenheit. Dieses Ambiente wird verstärkt durch Details wie den stilistisch perfekt integrierten regelbaren Innenraumparfumspender und die Verbundglasscheiben der Seitenfenster, die den akustischen Komfort deutlich verbessern.

Der C4 bietet auch zahlreiche moderne und wirklich nützliche Fahrhilfen an. Der neuartige AFIL-Spurassistent (AFIL = Alarm bei Fahrbahnabweichung per Infrarot-Linienerkennung) stellt einen deutlichen Fortschritt im Bereich der Sicherheit dar. Auf der Autobahn oder Schnellstraβe erkennt dieses System das unbeabsichtigte Überqueren von durchgehenden oder gestrichelten Fahrbahnbegrenzungslinien, wenn der Blinker nicht eingeschaltet ist. Auβerdem ist der C4 mit mitlenkenden Bi-Xenon Scheinwerfern ausgestattet, die üblicherweise nur in Modellen höherer Segmente zu finden sind. Hinzu kommen die Geschwindigkeitsregelung und –begrenzung sowie die Reifendrucküberwachung, die den Fahrkomfort des C4 weiter erhöhen.

ZWEI AUTOS MIT DEUTLICH DIFFERENZIERTEM STYLING
Fast ein Drittel der in Europa und auf dem internationalen Markt verkauften Autos fallen in das Segment der Kompaktklasselimousinen. Ein so groβer Markt basiert auf einer stark diversifizierten Käuferschaft sehr unterschiedlicher Herkunft. Das hat Citroën dazu veranlasst, zwei Autos mit deutlich differenziertem Styling anzubieten.

C4 Limousine

Die Silhouette der C4 Limousine, die fließende Linien mit klar strukturierten Volumen verbindet, ist eine moderne Umsetzung der ästhetischen Werte der Marke Citroën. Mit der einzigartigen grafischen Gestaltung ihrer glatten, schützenden Außenhaut verkörpert die C4 Limousine Status durch Eleganz.

C4 Coupé

Mit seinen gestreckten Proportionen und seinen fließenden Linien, die sich zu kraftvoller Harmonie verbinden, ist das C4 Coupé die konkrete Umsetzung der Citroën-Vision eines dynamischen Coupés. Seine extreme Aerodynamik wird vor allem durch das Zusammenspiel des langen Radstands mit dem langen Überhang der Frontpartie und dem kurzem Überhang am Heck erreicht, was dem Coupé ein sehr schnittiges Profil gibt.

EINE ARCHITEKTUR, DIE AERODYNAMIK MIT
GROSSZÜGIGEM PLATZANGEBOT VERBINDET

Beim Design des C4 wurde besonderer Wert auf die Aerodynamik gelegt – einer der traditionellen Werte der Marke. Der Luftwiderstandsbeiwert der beiden Versionen ist ein Rekord in diesem Segment (Cw = 0,28). Ein solcher Wert leistet einen direkten Beitrag zur Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2 Emissionen.

Das wird insbesondere durch die windschnittige Architektur der beiden Modelle erreicht, die es zugleich ermöglicht hat, sowohl der Limousine als auch dem Coupé ein ungewöhnlich geräumiges Interieur mit gleich groβem Platzangebot zu geben.

INNOVATIONEN FÜR BEQUEMES UND
UNBESORGTES FAHREN

Ein neuer Ausdruck des Wohlbefindens an Bord

Das Interieur des C4 sorgt für Komfort und Annehmlichkeit durch die Kombination:

  • des von High-Tech Sachlichkeit geprägten Styling, das insbesondere in der klaren, nüchtern Gestaltung des Armaturenbretts zum Ausdruck kommt und

 

 

  • innovativen Neuerungen, die für außergewöhnliche Benutzerfreundlichkeit und Ergonomie sorgen.

 

Multifunktionslenkrad mit feststehender Nabe fasst in zentraler Position die Bedienelemente für die wichtigsten Fahrhilfen (Geschwindigkeitsregelung und -begrenzung) und Komfortfunktionen (Audiosystem, Telefon usw.) zusammen. Diese Anordnung erleichtert die Bedienung und verbessert damit den Fahrkomfort. Die starre Nabe der Lenksäule ermöglicht die Anbringung eines Airbags, der perfekt auf die Körperform des Fahrers abgestimmt ist und damit die Sicherheit erhöht.

Das durchsichtige Kombiinstrument, das in der Mitte des Armaturenbretts angeordnet ist, zeigt die Informationen auf einer für das Außenlicht durchlässigen Membran an. So passt sich der Kontrast der Anzeige der Helligkeit an und sorgt damit in allen Situationen für optimale Lesbarkeit.

Das Wohlbefinden an Bord wird durch den perfekt in das Armaturenbrett integrierten regelbaren Innenraumparfumspender betont.

Für hohen Akustikkomfort sorgen die speziell optimierte Form der Außenrückspiegel und die Verbundglasscheiben der Seitenfenster.

Unbesorgtes Fahren mit innovativen, modernen Ausrüstungen

Um dem immer ausgeprägteren Wunsch der Kunden nach hochwertiger Ausstattung zu entsprechen, ist der C4 mit effizienten modernen Fahrhilfen ausgerüstet.

Der AFIL-Spurassistent ist eine Innovation, die einen wesentlichen Fortschritt im Bereich der Sicherheit darstellt. Auf der Autobahn oder auf Schnellstraßen erkennt dieses System das Überfahren der Markierungslinien auf beiden Seiten der Fahrbahn, wenn der Blinker nicht eingeschaltet ist. Ist z. B. der Fahrer in einem Sekundenschlaf eingenickt und nähert sich einer der Linien, wird er durch Vibrieren seines Sitzes auf der entsprechenden Seite gewarnt.

Die mitlenkenden Bi-Xenon Scheinwerfer (Abblend- und Fernlicht), die sonst hauptsächlich in Oberklassemodellen zu finden sind, ermöglichen die optimale Ausleuchtung der Fahrbahn in der Kurve.

Darüber hinaus bietet der C4 andere Ausrüstungen an, die in diesem Segment selten sind, so z. B. die Geschwindigkeitsregelung und die Reifendrucküberwachung.

Was die Motorisierung betrifft, bietet das C4 Programm von Anfang an eine breite Auswahl. Zur Wahl stehen fünf Benziner von 1.4i 16V bis 2.0i 16V mit einem Leistungsangebot von 88 bis 177 PS, sowie drei Diesel der jüngsten Generation mit Leistungen von 90 bis 136 PS.

Die meisten dieser Motoren entsprechen schon jetzt der Euro IV Abgasnorm. Gleichzeitig erweitert Citroën mit dem C4 sein Angebot von Fahrzeugen mit FAP Partikelfilter. Diese Technologie, mit der weltweit bereits 150.000 Citroën Fahrzeuge ausgerüstet sind, macht die ohnehin schadstoffarmen HDi-Motoren noch umweltfreundlicher.

Der C4 ist Ausdruck der erklärten Absicht von Citroën, seinen Kunden attraktive und innovative Fahrzeuge anzubieten.

Durch die gleichzeitige Einführung der Limousine und des Coupés setzt die Marke ihre in der Kompaktklasse mit dem C3, dem C3 Pluriel und dem C2 begonnene Strategie fort, durch komplementäre und vom Styling her klar differenzierte Modelle den unterschiedlichen Erwartungen der Kunden noch besser zu entsprechen.

 

Rate this item
(0 votes)

More in this category:

Preisentwicklung Diesel

Preisentwicklung Super E10

Preisentwicklung Super E5

Zum Seitenanfang