NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Die Modellpalette des Fiat Strada hat Zuwachs bekommen. Neben dem bisherigen Pick-up und den Versionen mit langer Kabine sie erhöhen den Einsatznutzen und die Einsatzvielfalt des robusten Kleintransporters komplettiert das Sondermodell Malibu die Baureihe. Es wendet sich an Kunden, die die Funktionalität eines Pick-up mit Freestyle-Komponenten verbinden wollen.

 

Der Fiat Strada baut auf einen dynamischen Auftritt. Dafür sorgen u.a. die markante Frontpartie mit runder Motorhaube, schmalen Doppelparabolscheinwerfern und passend gestylte Außenspiegel. In der zweisitzigen, freundlich und ergonomisch gestalteten Fahrerkabine bieten passgerechte Sitze mit großem Verstellbereich, höhenverstellbare Kopfstützen, eine wirkungsvolle Heizungs- und Lüftungsanlage sowie hochwertige Polsterstoffe für die Klasse nicht alltäglichen Komfort. Den optimiert auch die Technik des Fiat Strada mit verstärkten Aufhängungen, verbesserter Geräuschdämmung und überarbeiteter Motoraufhängung (sie reduziert störende Vibrationen).

Der Fiat Strada wird auf dem deutschen Markt mit kurzer und langer Kabine, in einer Ausstattungsversion und wahlweise mit drei Motoren (ein Benziner, zwei Diesel) angeboten. Neben einem wirtschaftlichen 1,2-Liter-Motor mit 44 kW (60 PS) 0 bis 100 km/h in 18 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 141 km/h, Verbrauch 7,4 l (nach CUNA-Norm NC003-01) und dem 46 kW (63 PS) starken 1,9-Liter-Saugdiesel (0 bis 100 km/h in 18 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 143 km/h, Verbrauch 7,1 l/100 kombiniert nach 99/100/EG) sorgt ein 1,9-Liter-Turbodiesel mit Direkteinspritzung und Common-Rail-Technik für flotten Vortrieb.

Der JTD-Motor leistet 59 kW (80 PS) maximales Drehmoment 195 Nm bei 1.500 U/min beschleunigt den Pick-up in 15,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h, verleiht ihm eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h und verbraucht innerstädtisch 6,5 l/100 km, außerstädtisch 5,8 l/100 km und kombiniert 6,4 l/100 km (nach 99/100/EG).

Der 4,40 Meter lange und 1,66 Meter breite Fiat Strada ist für den gewerblichen Einsatz praxisgerecht gerüstet. Seine ebene Ladepritsche ist 1,68 Meter lang sowie 1,35 Meter breit und bietet eine Nutzfläche von 2,3 Quadratmetern. Die Zuladung beträgt maximal 630 Kilogramm. Die niedrige Pritschenhöhe (erleichtert das Be- und Entladen), die Heckklappe mit 300 Kilogramm Tragkraft, der Komplettschutz des Laderaums durch eine Kunststoffwanne, die Verzurrösen zur Ladegutsicherung und die optionale Pritschenplane sind ebenso praxisgerecht wie das Schutzgitter für die Heckscheibe samt Leiterhalterung, die Trittstufe am Heck sowie die hohe Bodenfreiheit auch im vollbeladenen Zustand und erweitern den Einsatzbereich des Fiat Strada.

Vorteile, die auch die sport- und freizeitorientierten Kunden des Pick-up zu schätzen wissen und die in der Version mit langer Kabine noch zusätzliche Anreize erfahren. In Technik, Radstand und Gesamtlänge unverändert, bietet sie mit einem um 38 Zentimeter verlängerten Innenraum samt kleinen Seitenfenstern mehr Stauraum hinter den Sitzen. Die Ladefläche des Pick-up verkürzt sich dadurch entsprechend von 1,68 Meter auf 1,30 Meter (Pritschenfläche 1,8 Quadratmeter), die Nutzlast verringert sich um 20 auf 610 Kilogramm. Der Fiat Strada mit langer Kabine spricht Gewerbetreibende wie Freizeitsportler an, die zugunsten eines größeren Stauraums in der geschützten Kabine auf Ladekapazität verzichten wollen.

Das gilt auch für den Fiat Strada Malibu. Das ausschließlich mit dem 1.9 JTD-Motor angebotene Sondermodell verhilft durch gezielte Änderungen dem Weltauto Pick-Up zu einer augenfälligen Freestyle-Charakteristik. Dafür sorgen außen in Silber lackierte Teile (Kotflügel, Schweller, Stoßfänger-Oberseite, Außenspiegel, Türgriffe, Einfassung der Nebelscheinwerfer, Heckklappengriff, Heckscheibenschutz und Pritschen-Bordkante) sowie innen die ebenfalls silberfarbig gehaltene Mittelkonsole, Türgriffe und Applikationen am Armaturenbrett sowie neue Stoffe für Sitze und Türverkleidungen. Seine Sonderstellung betont der Fiat Strada Malibu auch bei der Ausstattung. Sie wurde zielgruppengerecht mit Nebelschweinwerfern, Metalliclackierung, Leichtmetallfelgen, RDS-Radio mit CD-Player sowie elektrischen Fensterhebern und Zentralverriegelung aufgewertet.

Zum hohen Einsatznutzen des Fiat Strada gesellt sich eine ebenso reichhaltige wie praxisgerechte Ausstattung. Der Pick-up verfügt serienmäßig u.a. über Servolenkung (Optional bei Benzinversion), Digitaluhr, von innen verstellbare Außenspiegel, höhenverstellbares Lenkrad, Umluftschaltung, wärmedämmende Verglasung, Wegfahrsperre (Fiat CODE), Lautsprecher hinten (Versionen mit langer Kabine) und Schiebefenster zur Ladefläche.

Die Sicherheitsausrüstung umfasst neben Fahrer-Airbag, Sitzen mit Antisubmarining-Struktur, Gurtstraffern und höhenverstellbaren Kopfstützen auch das Feuerschutzsystem FPS; Beifahrer-Airbag und ABS werden als Optional angeboten. Dazu runden die energieverzehrende Front, der strukturversteifte Pritschenboden, die unter Sicherheitsaspekten gestaltete Kabine und der Seitenaufprallschutz in den Türen das Sicherheitskonzept ab. Mit spurstabilisierendem Frontantrieb, ausgewogenem Fahrverhalten (auch bei voller Beladung) und standfester Bremsanlage hat der Pick-up dazu weitere Sicherheits-Aktiva.

Auf Wunsch kann der Fiat Strada noch mit Klimaanlage, elektrischen Fensterhebern, Zentralverriegelung, Leichtmetallfelgen mit Reifen der Größe 175/80 R14, Diebstahlalarmanlage, elektrisch verstellbaren Außenspiegeln, Nebelscheinwerfern, Metallic-Lackierung, Scheinwerferwaschanlage, manuellem Glashebedach, Pritschenplane, Motorschutz, Autoradiovorbereitung und in Wagenfarbe lackierten Stoßfängern ausgestattet werden.

Der Fiat Strada, der Teil des Weltauto-Projekts des italienischen Automobilherstellers ist, vereint in sich robuste Technik mit europäischem Styling und den gewerblichen wie freizeitorientierten Qualitäten eines Pick-up. Letztere kann er in der Version mit langer Kabine oder als Sondermodell Malibu noch besser ausspielen.

 

Rate this item
(0 votes)

More in this category:

Preisentwicklung Diesel

Preisentwicklung Super E10

Preisentwicklung Super E5

Zum Seitenanfang