NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Fiat Grande Punto

In der Form sportlich-dynamisch, in den Abmessungen beispielhaft, in der Sicherheit kompromisslos, auf der Antriebseite innovativ und in Anmutung und Qualität erstklassig – so präsentiert sich der neue Grande Punto.

 

Der italienische Kompaktwagen tritt das Erbe des über sechs Millionen mal gebauten Fiat Punto an mit dem Ziel, eine führende Rolle im absatzstarken B-Segment einzunehmen. Ein Ziel, für das er in allen wichtigen Bereichen maßgeschneidert wurde.

Der neue Grande Punto wird als Drei- und Fünftürer, in vier Ausstattungsversionen, wahlweise mit sechs Motoren sowie in vier Ausstattungsversionen angeboten. Dazu in 13. attraktiven Farben und zu äußerst konkurrenzfähigen Preisen. Der neue Fiat überzeugt außen wie innen mit italienischer Eleganz garniert mit sportiven Elementen und einem markantem sowie schnörkellosen Design, für das Giorgetto Giugiaro und das Centro Stile Fiat verantwortlich zeichnen. Ergebnis ist eine ausgewogene Linie, die außen Aufmerksamkeit garantiert und innen viel Raum schafft.

Das beginnt bei der beeindruckend aggressiven Front. Sie wird von einem Gitter-Kühlergrill mit dominantem Marken-Logo und in die Flanke gezogenen schrägen Scheinwerfern in Klarglasoptik dominiert. Ein mittig in den massigen Stoßfänger integrierter Lufteinlass und Nebelscheinwerfer prägen zusätzlich das dynamische Gesicht des Grande Punto.

Die keilförmige Seitenlinie streckt eine kräftige Sicke, die dem kompakten Fiat zusätzlich Dynamik verleiht. Zu den stilistischen Besonderheiten zählen auch das Dreieck-Fenster hinter der A-Säule, der nahtlose Übergang der Motorhaube in die auffallend große Frontscheibe, die kräftigen Radläufe und die sportlichen, aerodynamisch geformten Außenspiegel.

Das Heck prägen vertikale, in die C-Säule integrierte Leuchteinheiten. Fenster im 16:9-Format, leicht gerundete Klappe samt Sicke im Oberteil und Spoilerelement mit dritter Bremsleuchte als Abschluss des zum Heck abfallenden Dachs betonen den sportliche Ausrichtung des neuen Kompaktwagens. Den massiven Charakter des Hecks unterstreichen noch der rundliche Stoßfänger samt integrierter Kennzeichenhalterung sowie ein Spoilerelement mit integrierten Nebelschlussleuchten und Rückstrahlern. Garniert wird das Ganze vom runden Markenzeichen und dem neuen Punto-Logo.

Der neue Grande Punto hat einen lichten, wohnlichen und ebenso funktionellen wie komfortbetonten Innenraum, dessen formale Ausrichtung sich am Außendesign orientiert. Er ist bis ins Detail liebevoll durchdacht, in seiner Gestaltung, Ausstattung, Materialwahl und Qualitätsanmutung hochwertig. Er vermittelt nicht nur durch die bequemen Sitze sowie den einfachen Ein- und Ausstieg, sondern auch durch den großzügigen Beinraum im Fond Wohlfühlambiente und entzieht den kompakten Fiat auch in dieser Hinsicht dem gängigen Klassenschema.

Das gilt auch für seine Abmessungen. Der Grande Punto ist eine neue Größe in seiner Klasse und wird seinem Namen auch auf diese Weise gerecht. Mit einer Länge von 4,03 Metern übertrifft er nicht nur seinen dreitürigen Vorgänger um 19 Zentimeter, sondern mit einer Breite von 1,69 Metern und einer Höhe von 1,49 Metern auch den Rest der Konkurrenz. Bestwerte, die auch den Radstand von 2,51 Metern mit einschließen und Basis für das überdurchschnittlich große Platzangebot im Innenraum sind. Der Kofferraum hat ein Volumen von 275 Liter.

Der neue Grande Punto ist ein äußerst solides Auto und setzt die mit dem Fiat Panda und dem Fiat Croma begonnene Qualitätsoffensive auf überzeugende Weise fort. Ein Beweis dafür ist seine äußerst steife Karosseriestruktur, die sowohl Basis für das hohe Sicherheitsniveau als auch den äußergewöhnlichen Komfort ist.

Der neue Grande Punto hat mit 5 Sternen im Euro NCAP die Bestnote in seinem Segment erzielt. Zu seinen Sicherheitsfeatures zählen bis zu sechs Airbags (Fahrer- und Beifahrerairbag, Kopfairbags und Seitenairbags vorn – ein Knieairbag für den Fahrer wird in Kürze angeboten), ABS mit EBD, Dreipunkt-Sicherheitsgurte mit Gurtkraftbegrenzern und Kopfstützen auf allen Sitzen, Sitze mit Anti-Submarining-Struktur vorn und hinten sowie Isofix-Befestigungen für Kindersitze an der Rücksitzbank. Auf Wunsch komplettieren ESP mit ASR, MSR, Bremsassistent und Hill Holder (Serie Version Sport und 1.9 Multijet Diesel mit 88kW/120 PS) sowie aktive Kopfstützen das Sicherheitspaket des neuen Fiat.

Der Grande Punto punktet auch in den Bereichen Ausstattung und Komfort. Mit wahlweise vier Ausstattungslinien (Active, Dynamic, Emotion und Sport) ist er auf die Wünsche der Kunden in diesem Segment ausgerichtet und lässt keine Wünsche offen. Ab Werk sind alle Versionen mit ABS plus EBD, Fahrer- und Beifahrer-Airbag, Windowbags, elektrischer Servolenkung DualdriveTM, Zentralverriegelung, elektrischen Fensterheber vorn, axial- und höhenverstellbarem Lenkrad, elektrisch verstellbaren Außenspiegeln, in Wagenfarbe lackierten Stoßfängern, fünf Dreipunkt-Sicherheitsgurten mit Gurtkraftbegrenzern, Kopfstützen auf allen Sitzen (vorn höhenverstellbar, hinten versenkbar), Isofix-Befestigungen auf den äußeren Sitzen im Fond, 15-Zoll-Stahlfelgen, Tripcomputer und Reifenreparaturkit ausgestattet.

Der neue Grande Punto offeriert auf Wunsch auch in der Klasse nicht alltägliche bzw. neue Ausstattungsinhalte. Dazu gehören u.a. Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Cruise Control, HiFi-System mit sechs Lautsprechern, Subwoofer und 4-Kanal-Verstärker, Regen- und Parksensoren, elektrisches Panorama-Glasschiebedach „Sky Dome“, Lederausstattung sowie das innovative Infotelematiksystem Blue& Me mit Funkfreisprechanlage Bluetooth® inklusive Sprachsteuerung sowie ein USB-Port zum Abspielen von MP3 und WMA.

Der neue Grande Punto wird wahlweise mit sieben Motorisierungen (drei Benziner, vier Multijet-Diesel) angeboten: ein 48 kW (65 PS) starker 1.2-Liter-Vierzylinder und ein neues 1.4-Liter-Triebwerk mit 57 kW (77 PS) sowie dessen Vierventilversion mit 70 kW (95 PS). Alle drei stammen aus der Fire-Familie und sind mit Fünfgang- bzw. Sechsgang-Getrieben gekoppelt. Die drehfreudigen 1.4-Liter-Motoren gehören bei guten Fahrwerten (0 bis 100 km/h 13,2/11,4 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 165/178 km/h) beim Verbrauch zu den Klassenbesten (kombiniert 6,1 l/100 km nach 99/100/EG). Die Zweiventilversion wird ab Sommer 2006 auch mit dem Automatikgetriebe DualogicTM angeboten.

Mit Bestleistungen wartet der neue Grande Punto auch beim Dieselantrieb auf. Neben dem bewährten 1.3-Liter-Multijet-Vierventiler, der leicht überarbeitet jetzt 55 kW (75 PS) leistet, mobilisiert dessen neue Variante mit variabler Turbolader-Geometrie den neuen italienischen Fronttriebler. Der innovative Vierzylinder-Vierventil-Reihenmotor leistet 66 kW (90 PS) bei 4.000 U/min und erreicht bei 1.750 U/min ein maximales Drehmoment von 200 Nm.

Charakteristika, die sich in den Fahrleistungen des neuen Grande Punto 1.3 Multijet 16V niederschlagen. Der italienische Kompaktwagen beschleunigt in 11,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100, erzielt eine Höchstgeschwindigkeit von 175 km/h, verbraucht 4,6 l/100 km (kombiniert nach 99/100 EG) und ist mit einem Sechsgang-Getriebe kombiniert (ab Juni 2006 auf Wunsch auch mit dem Automatikgetriebe DualogicTM).

Ihm zur Seite stehen zwei bärenstarke 1.9-Liter-Multijet-Diesel. Die beiden Selbstzünder leisten dank fortschrittlicher Mehrfacheinspritzung 88 kW (120 PS) bzw. 95 kW (130 PS); das maximale Drehmoment beträgt jeweils 280 Nm bei 2.000 U/min. Die ebenso drehmomentstarken wie temperamentvollen Triebwerke beschleunigen den Grande Punto in 10,0/9,5 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100, garantieren ihm eine Höchstgeschwindigkeit von 190/200 km/h und verbrauchen äußerst maßvolle 5,6/5,8 l/100 km (kombiniert nach 99/100 EG). Beide Triebwerke übertragen ihre Kraft über ein Sechsgang-Getriebe auf die Vorderräder. Für den 1.9 Multijet mit 88 kW (120 PS) und den 1.3 Multijet mit 66 kW (90 PS) wird auf Wunsch ein Rußpartikelfilter angeboten. Bis September 2006 gibt es ihn auch für die übrigen Diesel.

 

Rate this item
(0 votes)

More in this category:

Preisentwicklung Diesel

Preisentwicklung Super E10

Preisentwicklung Super E5

Zum Seitenanfang