NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Mit seiner schlanken Karosserie, dem sportlich-fortschrittlichen Design sowie Fahreigenschaften, die Maßstäbe setzen, übertrifft der neue Ford Focus C-MAX die Erwartungen, die Käufer bislang an ein zeitgemäßes, kompaktes Familienfahrzeug stellen durften. Das neue Modell ergänzt die erfolgreiche Focus-Familie um ein besonders geräumiges, komfortables und variables Angebot, ohne dabei Kompromisse bei der viel gerühmten Fahrdynamik dieser Baureihe in Kauf zu nehmen.

 

Besonderes Augenmerk widmeten die Entwickler des neuen Ford Focus C-MAX dem Fondraum. Variabel verstellbare Rücksitze bieten drei Fond-Passagieren ein überdurchschnittlich geräumiges Platzangebot. Nehmen nur zwei Mitfahrer hinten Platz, erwartet sie noch großzügigere Bein- und Schulterfreiheit. Ein ergonomisch optimierter Fahrerplatz, modernste Unterhaltungselektronik sowie ein geräumiges Gepäckabteil runden das besonders flexibel gestaltete Interieur des neuen Kompakt-Van ab.

Auch wenn der Ford Focus C-MAX die übrigen Modelle dieser Baureihe an Größe übertrifft, wirkt er sehr ausbalanciert und kompakt. Bereits sein schlankes Karosseriedesign signalisiert, dass sich dieses Multi Activity Vehicle (MAV) eher wie ein Pkw fahren lässt. Der günstigste Luftwiderstandsbeiwert seiner Klasse unterstützt den ausgesprochen niedrigen Kraftstoffverbrauch und ermöglicht besonders geringe Windgeräusche auch bei höheren Geschwindigkeiten.

In punkto Steifigkeit ging Ford trotz der größeren Karosserie und des verbesserten Raumangebots keine Kompromisse ein eine wichtige Grundvoraussetzung für die besonderen Handling-, Lenk- und Bremseigenschaften des neuen Modells.

Zeitgleich mit dem neuen Ford Focus C-MAX führt Ford zwei weitere Varianten der hochmodernen Duratorq TDCi Turbodiesel-Familie mit Common-Rail-Direkteinspritzung sowie ein ebenfalls neu entwickeltes 6-Gang-Schaltgetriebe ein.

Der neue Ford Focus C-MAX reiht sich innerhalb der Modellpalette von Ford nahtlos zwischen dem ebenfalls neuen Ford Fusion und dem siebensitzigen Ford Galaxy ein. Zusammen mit dem Ford Maverick, dem Tourneo Connect sowie dem wahlweise acht- oder neunsitzigen Transit Tourneo bietet Ford damit ein beispielloses Angebot geräumiger Personen-Wagen mit Van-Charakter an. Mit der Einführung des Ford Focus C-MAX erweitert Ford die aus einer drei- und fünftürigen Fließheckvariante, einem viertürigen Stufenheck, dem Kombi Turnier sowie zwei sportlichen Derivaten bestehende Baureihe nun um ein modernes MAV. Das neue Modell ist das erste Fahrzeug, das unter Einbeziehung der fortschrittlichen Global Shared Technologies Product Development Methodology entwickelt wurde (weltweit vernetzte Produktentwicklungs-Technologie).

Geliebte Kinder tragen viele Namen, besagt ein altes Sprichwort. Wir haben lange darüber diskutiert, welche Bezeichnung wir diesem neuen Modell geben sollen. Am Ende entschieden wir uns für Ford Focus C-MAX, denn er spiegelt die vielfältigen Vorteile dieses Fahrzeugs am treffendsten wider. Dabei unterstreicht ,Focus', dass auch der Kompaktvan die längst anerkannten Stärken dieser Baureihe besitzt. ,C' indes symbolisiert nicht nur das Marktsegment, sondern reflektiert auch die besonderen Eigenschaften des C-MAX: Komfort (Comfort), Alltagstauglichkeit (Confidence) und Handling (Control). ,MAX' schließlich betont, was wir mit diesem neuen Fahrzeug erreichen wollten: das Optimum. Dr. Jörg Pfisterer, Brand Manager Mittelklasse Ford Europa Die Bedeutung der Bezeichnung Ford Focus C-MAX
Die Zugehörigkeit zur erfolgreichen Focus-Modellfamilie unterstreicht die besonderen Produktvorteile, die den neuen Mittelklasse-Kompaktvan Ford Focus C-MAX von seinen Mitbewerbern unterscheiden:

 

  • Maximum control: Sicheres Fahrverhalten mit ausgezeichneten Handling-Eigenschaften, souveräne Bremswirkung, Lenkung mit exakten Rückmeldungen, gute Rundumsicht.
  • Maximum comfort: Klar konturierte Sitze mit gutem Seitenhalt, souveränes Platzangebot mit großer Bein- und Kopffreiheit, fortschrittliche Ergonomie, hohe Verarbeitungsqualität sowie umfangreiche Komfortausstattungen, zu denen auch die variablen Rücksitze zählen.
  • Maximum confidence: Umfangreiche Sicherheits-Serienausstattung inklusive leistungsfähigem Bremssystem mit ABS und Sicherheits-Bremsassistenten, Fahrstabilitätsprogramm ESP sowie das „Intelligent Protection System“ (IPS) von Ford und besonders zuverlässige Motoren und Getriebe.

 

Maximale Kontrolle Die Fahrdynamik des Ford Focus C-MAX
Wir haben mit dem neuen Ford Focus C-MAX ein MAV entwickelt, das in seinem Segment Maßstäbe in punkto Handling, Lenkung und Bremsverhalten setzt. Ein Auto, das auf die Befehle des Fahrers reagiert wie eine Focus-Limousine: präzise sowie dank eines verzeihenden und eindeutigen Eigenlenkverhaltens fahrstabil und sicher. Wir wollten, dass auch jene Kundenkreise in den Genuss des Focus-typischen Fahrspaßes kommen, die ein Auto mit größerem Platzangebot und variablerem Innenraum suchen.
Gunnar Herrmann, Entwicklungsdirektor C-Segment Fahrzeuge

Der neue Ford Focus C-MAX besitzt eine wichtige Eigenschaft, die er sich mit allen anderen Modellen aus der Focus-Familie teilt: Dank aufwändiger Feinabstimmungen im Detail setzt er in seinem Segment bezüglich der Fahragilität Maßstäbe.

Dabei besitzt das MAV einen gegenüber dem Ford Focus um 25 Millimeter verlängerten Radstand sowie eine um 40 Millimeter breitere Spur. Trotz der größeren Karosserie wartet der Ford Focus C-MAX mit einer Steifigkeit auf, die das stabile und präzise Fahrverhalten sowie geringe Abrollgeräusche und ein hohes Maß an Komfort erst ermöglicht.

Um das außergewöhnliche Handling und die besonderen Lenk- und Bremseigenschaften zu garantieren, besitzt das Fahrwerk des neuen Ford Focus C-MAX einige spezielle Komponenten, wie sie sonst nur aus Fahrzeugen höherer Kategorien bekannt sind:

 

  • Der vordere Fahrwerksrahmen wurde, wie viele andere Teile des Vorderwagens, komplett neu entwickelt und im Hinblick auf größere Steifigkeit optimiert.
  • Überarbeitete Fahrwerksaufnahmen vorn unterbinden die Übertragung von Geräuschen und Vibrationen auf die Karosserie, verbessern aber auch das Komfort- und Fahrverhalten des neuen Modells.
  • Kräftiger dimensionierte untere Querlenker optimieren das Einlenkverhalten und die Fahrstabilität des Ford Focus C-MAX.
  • Ein neu entworfener hinterer Hilfsrahmen des Fahrwerks ermöglicht eine höhere Zuladung.
  • Die überaus verwindungssteife Multilink-Hinterachse des Ford Focus C-MAX ermöglicht nicht nur ein besonders agiles Einlenkverhalten, sondern verbessert auch den Geradeauslauf sowie den Federungskomfort. Um Abrollgeräuschen wirkungsvoll begegnen zu können, optimierten die Ingenieure auch die Dämpfung der Anlenkpunkte in der Karosserie.
  • Obwohl größer und schwerer, überrascht der Ford Focus C-MAX mit Karosseriebewegungen, die unter vergleichbaren Bedingungen jenen der übrigen Focus-Modelle entsprechen. Diese besondere Eigenschaft des Kompaktvans erhöht das Vertrauen des Fahrers in das Handling und leistet einen bedeutenden Beitrag zu dem Fahrvergnügen, das der Ford Focus C-MAX vermittelt.
  • Der hintere Querstabilisator erhielt doppelte Kugelgelenk-Aufhängungen.

Elektrohydraulische Servolenkung
Eine neue Servolenkung mit elektrohydraulischer Unterstützung vermittelt dem Ford Focus C-MAX das präzise und leichtgängige Lenkgefühl, das für die gesamte Focus-Baureihe charakteristisch ist. Das geschwindigkeitsabhängig operierende EHPAS-System (electric-hydraulic power-assisted steering) wartet im Vergleich zu konventionellen, hydraulisch gesteuerten Servolenkungen bei langsamer Fahrt und im Einparkverkehr mit einem um rund 20 Prozent reduzierten Kraftaufwand auf. Bei höheren Geschwindigkeiten und in schnellen Kurven vermittelt es präzise und lineare Rückmeldungen.

 

Zugleich verringert das reibungsoptimierte EHPAS-System den Kraftstoffverbrauch um rund 3,0 Prozent oder 0,2 Liter pro Kilometer. Leistungsfähige Bremsanlage
Die Bremsanlage zeichnet sich durch großzügig bemessene Scheibenbremsen rundum, Antiblockier-Bremssystem (ABS) mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBD, für Electronic brakeforce distribution) und einem Sicherheits-Bremsassistenten (EBA) sowie des serienmäßigen elektronischen Sicherheits- und Stabilitätsprogramms (ESP) aus.

So besitzen alle Modelle mit Duratorq TDCi Common-Rail-Turbodiesel innenbelüftete Bremsscheiben an der Vorderachse, deren Abmessungen mit 300 x 25 Millimeter jenen des besonders sportlichen Mondeo ST220 entsprechen. An der Hinterachse kommen Scheiben im Format 280 x 11 Millimeter zum Einsatz. Bei 15 Zoll-Bereifung werden Bremsscheiben der Dimension 278 x 25 Millimeter vorn sowie massive Scheiben der Größe 265 x 11 Millimeter hinten verbaut. Dadurch kommt der neue Kompaktvan von Ford, der besonders schonend mit den Bremsbelägen umgeht, aus 100 km/h zuverlässig in weniger als 38 Meter zum Halt. Ein progressiv ausgelegtes und mit gleichmäßigem Pedaldruck operierendes Bremspedal vermittelt dem Fahrer ein hervorragendes Bremsgefühl und dadurch viel Vertrauen in sein Fahrzeug.

Maximaler Komfort schlank, variabel und formschön
Bereits optisch betont der neue Ford Focus C-MAX, dass er ein Mitglied der erfolgreichen Focus-Modellfamilie ist ein Merkmal, das ihn deutlich von Mitbewerbern in seinem Segment unterscheidet. Das sportliche Design verweist auf die fahrdynamischen Qualitäten dieses Kompaktvans und macht ihn auf den ersten Blick erkennbar
Chris Bird, Design-Direktor Ford Europa /p> Das Design des neuen Ford Focus C-MAX spiegelt eine flüssiger gestaltete, sanftere Interpretation der New-Edge-Philosophie von Ford wider. Es trägt unverkennbar die Gesichtszüge und charakteristischen Karosserielinien der Focus-Baureihe und verrät erst auf den zweiten Blick, dass es sich bei diesem Fahrzeug um einen Multi Activity Vehicle (MAV) handelt. Dadurch spricht der Ford Focus C-MAX ein wachsendes Kundenpotenzial an, das großzügiges Raumangebot und eine hohe Flexibilität des Innenraums nicht in Verbindung mit dem Erscheinungsbild eines Kleinlieferwagens erkaufen will. So überragt die jüngste, 1.601 Millimeter hohe Variante der Focus-Baureihe zwar seine Geschwistermodelle, wirkt im Vergleich zu anderen Kompaktvans seines Segments jedoch geradezu zierlich.

Der Ford Focus C-MAX besitzt eine vergleichsweise kurze, aber für Fahrer nahezu jeder Statur gut übersehbare Fronthaube. Diese mündet in eine überraschend flach geneigte Windschutzscheibe und eine ellipsenförmige Dachpartie mit abschließendem Spoiler über der Heckscheibe. Auch die niedrige Gürtellinie unterstützt den kraftvollen Auftritt des Fünftürers, der bereits optisch wie aus einem Guss wirkt. Mit einem cW-Wert von lediglich 0,31 weist der Ford Focus C-MAX den günstigsten Luftwiderstandsbeiwert seines Segments auf.

Dennoch gingen die Designer keine Kompromisse ein, was die Platzverhältnisse im Innenraum und die Funktionalität des Fahrzeugs betrifft. Beginnend mit den ersten Federstrichen standen so wichtige Parameter wie die Geräumigkeit, die Rundumsicht oder auch die Sitzhöhen unverrückbar fest, erläutert Designer Claudio Messale. Diese Eckpunkte des Package bedingten die weitere Gestaltung des Ford Focus C-MAX, auch was die flexible Nutzbarkeit des Interieurs oder die Abmessungen betrifft. Auf diesen Grundlagen haben wir eine Karosserie entworfen, die alle Vorteile eines Multi Activity Vehicle (MAV) symbolisiert und zugleich keinen Zweifel an der Familien-Zugehörigkeit zur Focus-Baureihe aufkommen lässt.

Charakteristisch gestaltetes Interieur
Bei der Entwicklung des Ford Focus C-MAX hat Ford die Priorität auf den Komfort sowie das Platzangebot und die Variabilität des Innenraums gelegt Disziplinen, in denen das neue Modell die Maßstäbe in seiner Klasse setzt und sich deutlich von seinen Mitbewerbern abhebt.
Niko Vidakovic, Interieur-Designer des Ford Focus C-MA

Umfangreiche Marktstudien von Ford im so genannten C-Segment förderten Überraschendes zutage: Die überwältigende Mehrheit potenzieller Käufer eines Kompaktvans erwarten nicht mehr als fünf Sitzplätze, sondern legen größeren Wert auf ein voluminöses Gepäckabteil. Junge Familien mit Kindern sprachen sich aus Sicherheitsgründen sogar explizit gegen die Nutzung einer dritten Sitzreihe aus.

Entsprechend dieser Ergebnisse entwickelten die Spezialisten von Ford mit dem Ford Focus C-MAX ein Fahrzeug, das exakt auf die Bedürfnisse von nicht mehr als fünf Insassen ausgerichtet ist und speziell durch hohe Verarbeitungsqualität, optimale Ergonomie, einen flexibel nutzbaren Innenraum und großzügige Platzverhältnisse für die Vorn- und Hintensitzenden besticht.

Mit einer Länge von 4,333 Meter, einer Breite von 1,825 Meter sowie einer Höhe von 1,601 Meter gehört der Ford Focus C-MAX zu den größten MAVs seines Segments. Mit einem Radstand von 2.640 Millimeter übertrifft er alle übrigen Modelle der Focus-Baureihe. Dank der charakteristisch gewölbten Dachpartie bietet die neue Focus-Variante trotz der hohen Sitzposition die Fahrern nahezu jeder Körpergröße einen souveränen Rundumblick ermöglicht den vorderen Passagieren eine sehr gute Kopffreiheit von 1.017 Millimeter an. Auch das Platzangebot für die Hintensitzenden gehört zu den geräumigsten dieses Segments. Der Fußraum erreicht mit einer Tiefe von 946 Millimeter einen absoluten Spitzenwert. Das gleiche gilt für die Kniefreiheit von 38 Millimeter. Das großzügige Kofferraumvolumen beträgt 550 Liter. Werden die drei Rücksitze die sich einzeln umklappen, aufstellen oder herausnehmen lassen entfernt, ergibt sich sogar ein 1.620 Liter großer Stauraum.

Flexibles Sitz-System Komfort
Dank des flexiblen Rücksitz-Systems, das Ford für die Ausstattungsversionen Trend und Ghia serienmäßig ab Werk anbietet, lässt sich der Ford Focus C-MAX mit wenigen Handgriffen einfach von einem geräumigen Fünfsitzer in ein noch komfortableres Reisemobil für vier Personen verwandeln. Dazu kann der mittlere Rücksitz nach hinten in das Gepäckabteil hochgeklappt werden, um Platz zu schaffen für die beiden äußeren Sitze, die nicht nur in Richtung Fahrzeugmitte, sondern auch diagonal nach hinten rücken. Vorteil: In dieser Konfiguration bietet der Ford Focus C-MAX den beiden Passagieren in der zweiten Reihe eine um 100 Millimeter verbesserte Beinfreiheit, die Schulterfreiheit gewinnt um 60 Millimeter hinzu. Damit kann der Kompaktvan von Ford mit einer Variabilität aufwarten, die in dieser Fahrzeugklasse keinen Vergleich kennt. Hochwertiges Ambiente im Interieur
Das Interieur des Ford Focus C-MAX besticht durch ein besonders hochwertiges Ambiente, das auch durch die große handwerkliche Qualität der Verarbeitung noch unterstrichen wird. So ziert eine natürliche, leicht gekörnte Oberfläche die Oberseite des Armaturenbretts, die Türinnenverkleidungen und andere Oberflächen. Das griffige Lederlenkrad besitzt Speichen im Aluminium-Design. Dieser Aluminium-Effekt setzt sich auch bei den inneren Türgriffen, dem Instrumentenbrett und den Einstellknöpfen für die Belüftung fort. Einen wesentlichen Beitrag zum erstklassigen Qualitätseindruck steuern auch die Haptik und die ausgefeilte Ergonomie der Bedienelemente bei. Sie vermitteln bei der Berührung ein griffsympathisches Gefühl, entsprechen aber auch optisch und mit der Akustik ihrer Funktionsgeräusche dem hochwertigen Gesamteindruck des Ford Focus C-MAX-Interieurs.

Fortschrittliche Ergonomie
Als Ergebnis aufwändiger Ergonomie-Studien verlegte Ford den Schalthebel des neuen Ford Focus C-MAX in das Armaturenbrett und rückte ihn besonders griffgünstig in die Nähe des Lenkrades. Auch die Platzierung der Bedienelemente orientiert sich an den Bedürfnissen des Fahrers. Das einfach zu steuernde Soundsystem rückte in unmittelbare Nähe des Schalthebels, die Bedienung der Klimaanlage wurde ebenso gut erreichbar direkt darunter platziert.

Zugleich nutzten die Experten von Ford besonders leistungsfähige, dreidimensionale Simulationsprogramme, um das Platzangebot und die Raumaufteilung des Ford Focus C-MAX-Interieurs für alle Insassen unterschiedlichster Statur zu optimieren. Eines der Ergebnisse: Der Fahrersitz lässt sich um 240 Millimeter in Längsrichtung und um 55 Millimeter in der Höhe verstellen und bietet so groß- wie kleingewachsenen Personen eine perfekte Sitzposition. Auch die exakte Positionierung, Höhe und der Neigungswinkel des Schalthebels ist das Ergebnis detaillierter Studien.

Neu: Elektronische Feststellbremse
Zum ersten Mal in Europa führt Ford die neu entwickelte Elektronische Feststellbremse EPB (Electric Parking Brake) ein, die für die Ford Focus C-MAX-Ausstattungsversionen Trend und Ghia verfügbar ist. Die EPB kann über einen handlichen Schalter manuell gesteuert werden und ersetzt die mechanische Handbremse. Zugleich wird sie automatisch aktiviert, wenn der Fahrer den Zündschlüssel abzieht. Die Deaktivierung erfolgt ebenfalls automatisch beim Losfahren, das heißt, sobald der Motor läuft, ein Gang eingelegt ist und dann ausgekuppelt wird.

Da sich auch der Schalthebel fortan im Armaturenträger befindet, schafft der Wegfall der mechanischen Handbremse zwischen den Vordersitzen Freiraum für eine neuartige Mittelkonsole Premium. Diese erhöht im geschlossenen Zustand als Armablage mit integrierten Becherhaltern den Sitzkomfort der Vornesitzenden, bietet zugleich aber auch üppigen Stauraum für bis zu zwölf 0,33 Liter-Getränkedosen oder alternativ eine 1,5 Liter-Flasche und neun Dosen. Auch für die Passagiere in der zweiten Reihe wartet die neue Mittelkonsole mit zwei Ablagefächern auf. Die untere hält zusätzlich eine 12-Volt-Steckdose bereit.

Viel Stauraum für alle Passagiere
Zahlreiche große und kleinere Ablagen nehmen die typischen Accessoires des alltäglichen Autofahrer-Lebens auf und perfektionieren die Raumausnutzung des neuen Ford Focus C-MAX:

 

  • Zwei geschlossene Staufächer unter dem Fußraum der äußeren Rücksitze sind groß genug, um jeweils ein Paar Schuhe, Spielzeug oder auch einen Laptop-Computer aufzunehmen.
  • Das in die Oberseite des Armaturenbretts integrierte Staufach befindet sich in unmittelbarer Reichweite von Fahrer und Beifahrer.
  • Eine offene Ablage im unteren Bereich der Armaturentafel.
  • Schlitze zum Beispiel für Parktickets gleich neben der Audio-Anlage.
  • Stauraum in der Seitenverkleidung der Frontsitze.
  • Ein Staufach für eine Brille in Höhe des Handgriffs auf der Fahrerseite.
  • Ein großzügiges Handschuhfach mit 10,5 Liter Fassungsvermögen.
  • Zwei verschließbare Ablagen in den Kofferraum-Seitenverkleidungen.

 

ktronisch geregelte Zweiwege-Klimaautomatik
Die seitengetrennt operierende Klimaanlage mit automatischen Temperatur-Kontrollen sorgt unabhängig von äußeren Einflüssen für ein angenehmes konstantes Wohlfühlklima an Bord des neuen Ford Focus C-MAX. Je nach Voreinstellung durch die Passagiere reagiert das DEATC-System auch auf die Intensität der Sonneneinstrahlung, die Wärmeentwicklung des Antriebsstrang, die Motorkühlung und die Fahrgeschwindigkeit. Diese Anlage gehört zum serienmäßigen Lieferumfang der Ghia-Ausstattungslinie und ist für den Ford Focus C-MAX Trend optional erhältlich.

Elektronische Unterhaltungssysteme mit exklusiven Sony Soundsystemen Ford hält für den neuen Ford Focus C-MAX ein breit gefächertes Angebot unterschiedlicher Audio- und Navigationssysteme bereit, das auch Onboard-Entertainmentsysteme für die Fondpassagiere umfasst. Neben Ford-eigenen Geräten stehen erstmals auch zwei besonders hochklassige Sony-Soundsysteme zur Verfügung, die der japanische Hersteller exklusiv für Ford Focus C-MAX und Mondeo anbietet.

Die beiden Radio-/CD-Audiosysteme von Sony warten jeweils mit acht Premium-Lautsprechern vier im vorderen Bereich, vier im hinteren auf. Während das eine Modell als MP3-tauglicher CD-Frontlader ausgelegt ist, besitzt das andere ebenfalls als Frontlader einen Sechsfach-CD-Wechsler. Daneben bietet Ford eigene Audio-Einheiten an, so zum Beispiel UKW-/MW-Radios mit Cassetten- oder CD-Player, die sich auf Wunsch durch einen externen CD-Wechsler ergänzen lassen. Zugleich können Ford Focus C-MAX Kunden aus zwei unterschiedlichen Navigationssystemen auswählen. So ist ein dynamisches Blaupunkt TravelPilot-Navigationsradiogerät mit einfarbigem Display erhältlich. Als Spitzenmodell dient das Ford DVD-Navigationssystem mit Touch-Screen, das seine umfangreichen Informationen unter anderem auf einem hochauflösenden Sieben-Zoll-Farbbildschirm darstellt. Über diesen Bildschirm lässt sich zudem die Klimaanlage bedienen. Diese Anlage kann zusätzlich um eine der beiden optionalen Entertainment-Systeme für die Hintensitzenden (RSE, für Rear Seat Entertainment) ergänzt werden. Diese umfassen eine DVD-gestützte Spielkonsole mit einem in den Dachhimmel integrierten Bildschirm, auf dem auch DVD-Filme gezeigt werden können. Alternativ steht ein reines Audio-System bereit, das sich auch mit den Sony-Anlagen kombinieren lässt. Es ermöglicht den Fond-Passagieren zum Beispiel den Genuss von CD-Musik, während Fahrer und Beifahrer weiterhin Radio hören. Dazu wartet das System mit zwei Kopfhöreranschlüssen, unabhängiger Lautstärkeregelung, getrennter Radio-/CD-Bedieneinheit sowie zusätzlichen Anschlüssen für externe Tonquellen auf.

imale Verwindungssteifigkeit garantiert hohen Geräusch- und Fahrwerkskomfort
Bei der Entwicklung des neuen Ford Focus C-MAX legte Ford besonderen Wert auf gehobenen Fahrkomfort, der sich auch durch die Vermeidung störender Geräusche und Vibrationen sowie durch eine besonders geschmeidige Laufkultur auszeichnet. Dazu eliminierte ein eigens installiertes Expertenteam bereits in der Entwicklungsphase des neuen Modells alle Wege, durch die lästige NVH-Einflüsse (Noise, Vibration, Harshness) in den Innenraum vordringen könnten. Dies betrifft unversiegelte Hohlräume die als Resonanzkörper fungieren können ebenso wie die Übergänge zwischen verschiedenen Komponenten und Materialien. Auch konstruktiven Details des Fahrwerks und des Antriebsstrangs widmeten die Experten große Aufmerksamkeit. Als wichtigste Grundvoraussetzung sowie Ausgangsbasis zur effektiven Vermeidung unerwünschter Geräusche und Vibrationen dient jedoch die optimale Verwindungssteifigkeit der Karosserie, die auch für das Fahrverhalten und die passive Sicherheit eine große Rolle spielt.

Maximale Zuverlässigkeit Karosseriestruktur und Sicherheitstechnologie In punkto Sicherheit baut der neue Ford Focus C-MAX auf dem anerkannt hohen Niveau der Focus-Baureihe auf und übernimmt das Intelligent Protection System (IPS) von Ford. Dieses basiert grundsätzlich auf einer überaus robust ausgelegten Sicherheitsfahrgastzelle, die bei unterschiedlichsten Aufprall-Szenarien ihre Kontur bewahrt und so die Passagiere auch bei schweren Unfällen vor Verletzungen schützt. Dabei nehmen exakt definierte Lastpfade im Fahrzeugunterboden sowie in den Karosserieflanken die Crash-Energie auf. Die IPS-Technologie von Ford umfasst zudem eine Vielzahl aktiver Schutzsysteme. Dazu gehören ab Werk zweistufig auslösende Front-Airbags, Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer sowie seitliche Kopf/Schulter-Airbags, die sich von der A- bis zur C-Säule entfalten. Ein spezieller Sensor in der Fahrzeugfront erkennt dabei in Millisekunden die Schwere des Aufpralls und steuert dementsprechend die Aktivierung der Airbags. Dreipunktgurte halten alle fünf Insassen sicher auf ihren Plätzen. Die vorderen Passagiere kommen zudem in den Genuss von Gurtstraffern und Gurtkraftbegrenzern, während Anti-Dive-Rampen im vorderen Polsterbereich der Vordersitzflächen die Wirkung des Beckengurtes optimieren. Eine spezielle Sicherheitspedalerie reduziert die Gefahr von Beinverletzungen des Fahrers. Auch die Lenksäule wird bei einem Frontalaufprall zurückgezogen. Einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Passagiere leisten zudem die außergewöhnlichen Handling-, Lenk- und Bremseigenschaften des neuen Ford Focus C-MAX, indem sie Unfälle vermeiden helfen. Diese Sicherheit wird unterstützt durch die zahlreichen elektronischen Regelsysteme des IPS. Zur Serienausstattung gehören zum Beispiel neben ABS mit elektronischer Bremskraftveteilung auch ein Sicherheits-Bremsassistent sowie ein elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP), das in heiklen Fahrsituationen über aktiven Brems- oder auch Beschleunigungseinfluss an einzelnen Rädern stabilisierend eingreift. imale Zuverlässigkeit langlebige Antriebseinheiten
Ford bietet für den Ford Focus C-MAX eine umfangreiche Palette hochmoderner Diesel- und Benzinmotorisierungen an, die sich durch außergewöhnliche Leistungsfähigkeit, komfortable Fahreigenschaften und ausgesprochene Wartungsfreundlichkeit auszeichnen. Sie warten mit besonders geringen Kraftstoffverbräuchen auf einer der Schlüsselfaktoren für die besonders niedrigen Unterhaltskosten, die als typisch für die gesamte Focus-Baureihe gelten.

e Duratorq TDCi-Varianten
Zwei neue Derivate der erfolgreichen Duratorq TDCi-Motorenfamilie von Common Rail-Turbodieseln der zweiten Generation feiern im Ford Focus C-MAX ihr Debüt. Die beiden Hochdruck-Direkteinspritzer stellen Gemeinschaftsentwicklungen mit PSA Peugeot-Citroën dar. Die 1,6 Liter-Version leistet 80 kW (109 PS), die stärkere Variante schöpft 100 kW (136 PS) aus 2,0 Liter Hubraum. Sie erweitern das Duratorq TDCi-Programm von Ford auf nunmehr sieben unterschiedliche Motoren vom 1,4 Liter-Vierzylinder mit 50 kW (68 PS) bis hin zum neuen 2,0 Liter, die sich speziell durch besondere Durchzugsfähigkeit und Laufkultur sowie reduzierten Kraftstoffverbrauch und minimierte Abgasemissionen auszeichnen.

Die beiden neuen, besonders leichten und reibungsoptimierten Duratorq TDCi-Versionen besitzen einen VNT-Turbolader mit variablen Schaufelrädern (variable-nozzle turbocharger) sowie eine elektronische Drive-by-wire- Steuerung der Drosselklappe entsprechend der Gaspedalstellung. Dank akribischer Feinabstimmung übertreffen sie die strengen Maßstäbe, die Ford selbst anlegt, und warten mit einer ausgewogenen Balance zwischen kraftvollem Durchzug bereits bei niedrigen Drehzahlen, unmittelbarem Ansprechen auf Gaspedalbefehle sowie günstigem Kraftstoffkonsum auf. Der neue 1,6 Liter Duratorq TDCi entwickelt bei 4.000/min eine maximale Leistung von 80 kW (109 PS) sowie ein kraftvolles Drehmoment, das bereits bei 1.750/min ein Maximum von 240 Nm erreicht und dadurch im Stadtverkehr eine souveräne Agilität ermöglicht.

So beschleunigt der Ford Focus C-MAX 1.6 TDCi in 11,3 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 185 km/h. Der Treibstoffverbrauch beschränkt sich auf lediglich 6,3 Liter Diesel pro 100 Kilometer im Stadtverkehr, 4,1 Liter/100 Kilometer im Überlandverkehr sowie 4,9 Liter/100 Kilometer im Durchschnitt. Die CO2-Emissionen betragen 129 Gramm pro Kilometer.

Mit einer Nennleistung von 100 kW (136 PS) repräsentiert der 2.0 Liter Duratorq TDCi den stärksten Common Rail-Turbodiesel innerhalb der Modellpalette von Ford. Dank seines maximalen Drehmoments von 320 Nm, das bereits bei 2.000/min anliegt, überzeugt der Vierzylinder schon bei niedrigen Drehzahlen mit großer Durchzugskraft und spontanem Ansprechverhalten. Serienmäßig kombiniert mit dem ebenfalls neu entwickelten Durashift-6-Gang-Schaltgetriebe von Ford beschleunigt der Ford Focus C-MAX 2.0 TDCi in 9,6 Sekunden von null auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 200 km/h. Der Kraftstoffverbrauch beschränkt sich im Stadtverkehr auf 7,5 Liter pro 100 Kilometer, im Überlandbetrieb auf 4,5 Liter/100 Kilometer sowie im gemischten Einsatz auf 5,6 Liter/100 Kilometer. Die CO2-Emission erreicht 148 Gramm pro Kilometer.

Beide neuen Duratorq TDCi-Motoren unterbieten die Euro 3-Abgasemissions-Grenzwerte. Zusätzlich führt Ford für diese Common Rail-Turbodiesel-Familie im Laufe des Jahres einen optionalen Diesel-Partikelfilter (DPF) ein, der in Zusammenarbeit mit PSA entwickelt wurde. Dieses neue System reduziert die Partikelemissionen um mehr als 95 Prozent und wird noch strengere, für die Zukunft geplante Abgasgrenzwerte erfüllen. Ausführlichere Informationen über DPF werden zu einem späteren Zeitpunkt bei der offiziellen Vorstellung zur Verfügung stehen.

1,8 Liter Duratec Benzinmotor
Ein neuer 1,8 Liter Duratec-Vierzylinder aus der Ford I-4-Benzinmotoren-Familie ergänzt die Focus-Motorenpalette. 88 kW (120 PS) stark, stellt dieses Triebwerk eine in der maximalen Leistung zwar etwas reduzierte, dafür aber Drehmoment-optimierte Variante des aus dem Ford Mondeo bekannten Aggregats dar. Ausgestattet mit modernster Brennraum-Gestaltung und Katalysator-Technologie überzeugt der reibungsoptimierte und besonders leichte 1,8 Liter-Duratec mit günstigem Verbrauch, niedrigen Abgasemissionen, hoher Laufkultur und kraftvollem Antritt. Weitere Vorteile: Dieser langlebige Motor entspricht mit besonders geringem Wartungsaufwand, langen Service-Intervallen und den daraus resultierenden niedrigen Betriebskosten dem Naturell des Ford Focus C-MAX. Dabei stellt der 1,8 Liter Duratec seine Nennleistung bei 6.000/min zur Verfügung, das maximale Drehmoment von 166 Nm liegt bei 4.500/min an. Er beschleunigt den Ford Focus C-MAX in 10,8 Sekunden von null auf 100 km/h und ermöglicht eine maximale Geschwindigkeit von 195 km/h. Die Verbrauchswerte erreichen 9,7 Liter pro 100 Kilometer im Stadtverkehr, 5,6 Liter im Überlandbetrieb sowie 7,1 Liter im Mittel. Mit CO2-Emissionen von 171 Gramm pro Kilometer erfüllt der Ford Focus C-MAX 1.8 die strenge Euro 4-Abgasnorm.

Neues Durashift 6-Gang-Schaltgetriebe von Ford
Erst als zweites Ford-Modell nach der jüngsten Mondeo-Generation kommt der neue Ford Focus C-MAX mit 2,0 Liter Duratorq TDCi-Motor in den Genuss des neu entwickelten Durashift 6-Gang-Schaltgetriebes MMT6, einem Ergebnis des Joint Ventures zwischen Ford und dem Getriebespezialisten Getrag (Getrag Ford Transmissions GmbH). In Kombination mit dem derzeit stärksten Common Rail-Turbodiesel von Ford, der ein maximales Drehmoment von 320 Nm entwickelt, verbessert es nochmals die Elastizität in den einzelnen Gängen und reduziert den Durchschnittsverbrauch. Neben einer optimierten Höchstgeschwindigkeit wirkt sich das MMT6-Getriebe auch auf den Fahrkomfort positiv aus, da ein reduziertes Drehzahlniveau automatisch auch die Geräuschentwicklung des Motors verringert. Dank der präzisen Führung des Schalthebels, der in das Armaturenbrett integriert wurde, erhöht das neue Schaltgetriebe zudem den Fahrspaß.

Focus C-MAX-Modelle mit 1,6 Liter Duratorq TDCi- und 1,8 Liter Duratec-Motorisierung erhalten das bewährte 5-Gang-Schaltgetriebe MTX75 von Ford, das für den Einsatz in diesem MAV nochmals überarbeitet wurde.

Von den besonders niedrigen Kraftstoffverbräuchen im Alltagsbetrieb bis hin zur konstruktiv begründeten Langlebigkeit: Unsere Kunden können sich auf ihren Ford Focus C-MAX verlassen, denn seine Entwickler konnten auf den anerkannten Stärken der kompletten Focus-Modellreihe aufbauen. Mit ihm führen wir nicht nur neue Technologien ein, sondern widmen selbst Details eine enorme Aufmerksamkeit, damit auch die Kompaktvan-Version von der Focus-typischen Zuverlässigkeit profitiert. Wir wissen, dass dies für viele Käufer eine ebenso große Rolle spielt wie das Design, die Komforteigenschaften und die Funktionalität des Ford Focus C-MAX von dem Fahrspaß, den er vermittelt, ganz zu schweigen.
Gunnar Herrmann, Entwicklungsdirektor C-Segment Fahrzeuge

Rate this item
(0 votes)

More in this category:

Preisentwicklung Diesel

Preisentwicklung Super E10

Preisentwicklung Super E5

Zum Seitenanfang