NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Ford Mondeo ST220

Der neue Ford Mondeo ST220 kombiniert als sportliches Flaggschiff der Baureihe eindrucksvolle Kraftentfaltung mit exklusivem sportlichen Styling und den dynamischen Fahreigenschaften aller Ford Mondeo zu einem Grand Tourer, einem modernen GT. Er ist ein sportlicher Leistungsträger mit eigenem Stil und charakteristischen Eigenschaften. <br />
Der Mondeo ST220 kommt in allen drei Karosserievarianten Drei- und Fünftürer sowie als Kombi Turnier auf den Markt. Augenfällige Designelemente unterscheiden den exklusiven Leistungsträger Mondeo ST220 innen wie außen von den Serien-Mondeo und betonen seine herausgehobene Position in der Modellpalette.

 

Basis des ST220 sind die Fahreigenschaften des Mondeo. Diese haben wir optimiert, sagt Jürgen Gagstatter, Chief Programme Engineer des ST220. Auf dieser Grundlage haben wir ein Fahrzeug entwickelt, das ein exakt ausbalanciertes Fahrverhalten an den Tag legt und dem Fahrer maximales Fahrvergnügen bereitet.

Duratec ST Power
Der Motor, eine ST-Version des Duratec 3,0-Liter-V6, hat an Leistung gewonnen und stellt nun 226 PS (166 kW) bei 6.150 min-1 zur Verfügung. Sein maximales Drehmoment von 280 Nm liegt bei 4.900 min-1 an. Er beschleunigt den Mondeo ST220 in nur 7,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h und bis auf eine Höchstgeschwindigkeit von 243 km/h.

Der 3,0-Liter-Duratec-ST-V6 besteht aus Aluminium. Jede der zwei Zylinderbänke nimmt drei Zylinder mit einer Bohrung von jeweils 89 Millimeter auf. Der komplette Motorblock wiegt lediglich 31 Kilogramm. Vier Nockenwellen steuern je vier Ventile pro Zylinder.

Die Kurbelwelle des 3,0-Liter-V6-24V-Duratec-ST dreht selbst bei konstanter Höchstleistung von 6.700 min-1 (zeitweilig sogar mit 6.900 min-1) völlig leicht und souverän und liefert den kurzen Hub von 79,5 Millimeter für die sechs gewichtsoptimierten Kolben aus Alu-Guss. Dieser kurze Hub sorgt für eine weiche Leistungsabgabe, denn ein kürzerer Kolbenhub bietet eine bessere Balance und Laufruhe.

Die Zylinderbänke des quer zur Fahrtrichtung eingebauten V6-Duratec-ST stehen in einem Winkel von 60 Grad zueinander und brauchen daher nur wenig Platz. Eine Ausgleichswelle, wie sie bei vielen V6-Motoren nötig ist, braucht er nicht. Statt dessen liefern Gegengewichte an der Kurbelwellen eine einfache und elegante Lösung.

Die kurze Kurbelwelle ist für hohe Leistung ausgelegt. Sie verfügt über vier große Kurbelwellenlager und zwei Gegengewichte für jede der sechs sinter-geschmiedeten Pleuelstangen.

Die Nockenwelle wird über eine Kette gesteuert ein äußerst haltbares System, das für die gesamte Lebensdauer des Motors ausgelegt ist. Die Ventilhebel werden hydraulisch betätigt, um das korrekte Ventilspiel über die gesamte Lebensdauer des Motors sicher zu stellen.

Um die hohe Leistung und gleichzeitig eine kultivierte Kraftentfaltung des V6-Motors zu erreichen, haben die Ingenieure eine Nockenwelle mit langem Nockenhub und längeren Ventilöffnungszeiten konstruiert. Dies verbessert das Kraftstoff-Luft-Gemisch im mittleren und oberen Teil des Zylinders. Die robusten und trotzdem sehr leichten Nockenwellen sind hohl gefräst mit gesinterten Nocken.

Alle Komponenten des V6-Duratec-ST wurden bis auf ein zehntel Gramm genau gewichtsoptimiert. Diese Aufmerksamkeit bis ins kleinste Detail garantiert, dass in jedem Motor jeder Kolben und jede Stange exakt das Gleiche wiegen, was wesentlich zur Laufruhe und kultivierten Leistungsentfaltung des Motors beiträgt.

Um das Kraftstoff-Luftgemisch zu optimieren widmeten die Ingenieure allen Komponenten des Einlasssystems höchste Aufmerksamkeit. Ein großer, fein justierter Ansaugkrümmer mit einem überarbeitetem Ansaugrohr verringert die Strömungsverluste um insgesamt 34 Prozent.

Besonderen Wert legten die Ingenieure auf die Kalibrierung der Drosselklappe des Mondeo ST220 auf sportlich ambitionierte Anforderungen. Das Fahrzeug reagiert kultiviert und progressiv auf normale Gasbefehle, bringt aber jederzeit den sportlichen Kick, wenn der Fahrer die volle Leistung abruft.

Entsprechend seines Leistungspotentials ist der V6-Duratec-ST mit einem geänderten Kühlsystem ausgerüstet. Er verfügt über einen größeren Kühler, eine leistungsstärkere Wasserpumpe und eine im Detail verfeinerte Kühlung des Zylinderkopfs. Diese Maßnahmen verbessern die Leistungsfähigkeit des Kühlsystems, da das Wasser schneller durch die Zylinderköpfe zirkuliert.

Ein zusätzlicher Ölkühler verhindert extrem hohe Öltemperaturen auch bei maximaler Leistungsabfrage über längere Strecken. Er wurde über dem Ölfilter platziert und nutzt Flüssigkeit des Kühlsystems, das durch den Ölkühler zirkuliert.

Der Ford Mondeo ST220 ist mit einem Doppelrohr-Auspuff aus rostfreien Stahl ausgerüstet, die den leistungshemmenden Abgas-Rückstau um 42 Prozent verringert. Zusammen mit dem optimierten Einlasssystem sorgt sie für den attraktiven und sportiven Klang des Mondeo ST220. Die Abgasanlage enthält zwei Katalysatoren direkt am Auspuffkrümmer, verzichtet aber auf einen Katalysator unter dem Fahrzeugboden. Dadurch können die zwei Auspuffrohre unabhängig voneinander durch die beiden ersten Schalldämpfer geführt werden.

Getriebe und Antriebsoptimierung
Alle Mondeo ST220 sind mit dem manuellen MTX75-Fünfganggetriebe bestückt, das besonders auf die hohen Leistungsanforderungen ausgelegt wurde. Das Getriebe wurde dem höheren Drehmoment des Motors angepasst mit zusätzlichem Augenmerk auf eine exzellente Schaltbarkeit, die dem Premium-Charakter des Mondeo ST220 angemessen ist.

Die Übersetzungsverhältnisse wurden unter Berücksichtigung der Leistungsfähigkeit des V6-Duratec-ST so gewählt, dass sie die optimale Balance zwischen sportlicher Gangart im außerstädtischen Bereich und hohen Geschwindigkeiten auf Autobahnen liefern. Schließlich erreicht der Mondeo ST220 eine Höchstgeschwindigkeit von 243 km/h. Die Ingenieure leisteten viel Detailarbeit bei der Abstimmung von Getriebe auf die spezifische Motorleistung. Jeder einzelne Gang wurde exakt justiert, um den sportlichen Charakter zu unterstreichen – besonders der so wichtige 5. Gang. Gerade diese Übersetzung braucht das richtige Gleichgewicht zwischen schnellem Ansprechverhalten bei Leistungsabfrage und Hochgeschwindigkeitsfahrten auf der Autobahn.

Sportlich und komfortabel
Um dem höheren Anforderungsprofil gerecht zu werden, wurde der Unterbau modifiziert. Der Mondeo ST220 liegt 15 Millimeter tiefer als das Serienmodell und macht damit auch optisch seinen sportlichen Anspruch unmissverständlich deutlich. Auf die polierten 18-Zoll-Leichtmetallfelgen mit ihren 16 Speichen sind 225er-Niederquerschnittreifen aufgezogen.

Für die Reifen-Erstausstattung wurde der Continental SportContact P225/40R18 ausgewählt. Empfohlen wird ein Winterreifen der gleichen Dimension, damit auch bei Schnee und Eis die richtige Balance zwischen Traktion und Handling bestehen bleibt.

Die Lenkung des Mondeo ST220 übernimmt die charakteristische Lenkpräzision des Serienmodells, doch profitieren sportlich ambitionierte Fahrer vom schnelleren Ansprechen der Zahnstangenlenkung.

Das Fahrwerk des Mondeo ST220 ist sportlich abgestimmt, ohne Abstriche beim jedoch der puren Sportlichkeit die Komponente Komfort zu machen. Als sportliche Premium-Limousine vereint der Mondeo ST220 klassenbeste Fahrdynamik mit hohem Komfort. Das Basisfahrwerk des Mondeo liefert dafür die beste Grundlage.

Eine maßgeschneiderte Fahrwerksgeometrie und die saubere Abstimmung von Federn und Dämpfern lassen den Mondeo ST220 sogar auf schlechten Straßen souverän dahingleiten. Um die Veränderung des Rollzentrums durch das 15 Millimeter tiefer gelegten Fahrwerk zu kompensieren, haben die Techniker die Geometrie der vorderen Gelenkverbindung, des Querträgergelenks und der Federbeindome optimiert. Auch an der Hinterachse wurden einige Komponenten den höheren Ansprüchen des ST220 angepasst.

Die vier- und fünftürigen Versionen des Mondeo ST220 verfügen hinten über eine Quadralink-Einzelradaufhängung mit zwei Querlenkern und einem Längslenker je Seite, Querstabilisator und passive Hinterradlenkung. So überzeugt der Mondeo ST220 mit exzellenten Kurveneigenschaften sowie vorbildlichem Geradeauslauf.

Die Ford-Ingenieure bedienten sich einer Konstruktionsweise, die sonst nur im Oberklassesegment eingesetzt wird. Das „Quadralink-System“ erhält auch dem ST220 Turnier seine ausgezeichneten Handling-Eigenschaften. Eine automatische Niveauregulierung ist Standard. So bringen auch bei Beladung wirklich schnell gefahrene Kurven den Mondeo ST220 Turnier nicht aus der Ruhe. Er bleibt exakt in der Spur, sein Fahrverhalten ist jederzeit vorhersehbar.

Die Bremsen des Mondeo ST220
Der Mondeo ST220 verfügt über ein standfestes Hochleistungsbremssystem mit 300 Millimeter großen innenbelüfteten Scheibenbremsen an den Vorderrädern und 280 Millimeter großen massiven Bremsscheiben an den Hinterrädern. Serienmäßig verfügt der ST220 über ein elektronisch geregeltes ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBD) und einen Sicherheitsbremsassistenten. Das Hochleistungsbremssystem bringt den Mondeo ST220 aus einer Geschwindigkeit von 100 km/h schon nach 37 Metern zum Stillstand.

Serienmäßig ist der Mondeo ST220 mit dem elektronischen Stabilitätsprogramm ESP ausgestattet. Untersteuert das Fahrzeug, aktiviert das System automatisch die Bremsen auf der kurveninneren Seite. Übersteuert das Fahrzeug, bremst ESP das vordere kurvenäußere Rad ab und bringt so das Fahrzeug wieder auf den richtigen Kurs. Auch die Traktion profitiert von der intelligenten Elektronik. Sobald ein Antriebsrad weniger Grip zeigt, verringert ESP das Drehmoment und leitet es an das Rad mit der größeren Bodenhaftung.

Design mit Power und Stil
Zu den exklusiven Merkmalen des Mondeo ST220 gehören 18-Zoll-Leichtmetallräder im 16-Speichen-Design, zusätzliche Aerodynamik-Bauteile und ein Doppelauspuff aus Edelstahl sowie im Innenraum Recaro-Ledersitze vorn, spezifische Instrumente und ein hohes Ausstattungsniveau. Ausgestellte Kotflügel vorn und markante Radausschnitte unterscheiden ihn vom Serien-Modeo und deuten seine ambitionierten Fahreigenschaften an.

Das großmaschige Netz im Kühlergrill erhöht den Lufteinlass. Der tief heruntergezogene vordere Stoßfänger wird durch schwarz hinterlegte Nebellampen betont, die mit gebürsteten Aluminiumringen kontrastieren.

An der Heckpartie unterstreichen die großen, diagonal geschnittenen Doppelendrohre aus Edelstahl den kraftvollen Auftritt. An beiden Seiten der Endrohre ist der tief heruntergezogenen schwarz glänzende hintere Stoßfänger trapezförmig eingeschnitten. Ein markanter ST220 Schriftzug ziert das Heck.

Im Innenraum dominieren Recaro-Sitze und ein Ambiente ganz in Leder mit roten, schwarzen oder graphitfarbenen Sitzen das charakteristische Design. Blickfang im schwarzen Instrumentenbrett des ST220 ist die hochglanzlackierte schwarze Mittelkonsole. Im Zentrum des schwarzen Lederlenkrades ruht das ST-Logo, das sich auf dem lederbezogenen Schalthebel wiederfindet. Die beheizbaren, ergonomisch geformten Recaro-Sitze mit Lordosenstützen geben Fahrer und Beifahrer auch bei sportlicher Gangart exzellenten Seitenhalt. Der Fahrersitz ist serienmäßig elektrisch verstellbar. Verchromte Türschweller mit dem ST-Logo vervollständigen das sportive Ambiente.

Die Ausstattung
Dem Flaggschiff einer Modellreihe gemäß ist der Mondeo ST220 komplett ausgestattet. So verfügt er über das moderne Intelligent Protection System (IPS), das unter anderem mit adaptiver Airbagsteuerung Maßstäbe bei aktiver und passiver Sicherheit setzt. Zweistufige Frontairbags, Seitenairbags und Kopf-Schulterairbags vorn und hinten alle mit modernster Sensorik schützen Fahrer und Passagiere. Ergänzt wird die Sicherheitsausstattung durch aktive Kopfstützen vorn, Dreipunktsicherheitsgurte auf allen Plätzen sowie Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer vorn, wegklappende Fußpedale und Isofix-Vorbereitung. Optional gibt es integrierte Kindersitze.

Der komplette Diebstahlschutz des neuen Ford Mondeo lässt Langfingern so gut wie keine Chance. Die Alarmanlage wird automatisch durch das Abschließen des Fahrzeugs egal ob mit Schlüssel oder Fernbedienung eingeschaltet. Sobald Motorhaube, Türen oder Kofferraumklappe unbefugt geöffnet werden, startet der Alarm: 30 Sekunden Hupsignal und fünf Minuten Warnblinken. Auch Manipulationen an der Zündung lösen diesen Alarm aus. Die jüngste Generation der Ford Wegfahrsperre PATS (Passive Anti Theft System) verfügt über einen Transponder im Fahrzeugschlüssel. Ein besonderes Sicherheits-Plus stellt auch die abschließbare Motorhaube dar. Sie macht Dieben den Zugang zur Batterie oder anderen Teilen der Fahrzeug-Elektrik fast unmöglich.

Weitere Ausstattungselemente des Mondeo ST220:

  • Das Ford Sound System 6006 mit Sechsfach-CD-Wechsler ist Serie. Es wird von einer Bedieneinheit am Lenkrad betätigt.

 

 

  • Die Kunden können aus zwei Navigationssystemen wählen, dem Modelle 9000 VNR von Visteon mit Farbbildschirm sowie einem Bosch-System mit monochromer Darstellung. Beide sind mit einer Fernbedienung ausgestattet und mit Zahlencode gegen Diebstahl geschützt.

 

 

  • Optional bietet Ford an: ein Telematiksystem, ein elektrisches Sonnendach mit getöntem Glas, Parksensor und Tempomat sowie dunkel getöntes Glas für die Seitenscheiben des Turnier.

 

 

Rate this item
(0 votes)

More in this category:

Preisentwicklung Diesel

Preisentwicklung Super E10

Preisentwicklung Super E5

Zum Seitenanfang