NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand
KIA

KIA (12)

KIA Carens

Rate this item
(1 Vote)

Mit dem Carens hat der koreanische Hersteller KIA ein attraktives Modell im wachsenden Segment der kompakten, familienfreundlichen Vans der 4,50-Meter-Kategorie. Mit einer Länge von 4,49 Meter, einer Breite von 1,75 Meter und einer Höhe von 1,61 Meter passt der Carens ideal ins europäische Straßenbild, in dem bislang die Hauptmitbewerber Opel Zafira, Renault Scénic und Citroën Picasso den Markt dominierten.

KIA Carnival

Rate this item
(0 votes)

Die Großraumlimousine Carnival hat das Image der Marke KIA deutlich angehoben – aufgrund ihres modernen Designs, der umfangreichen Sicherheits- und Komfortausstattung sowie der hochwertigen Verarbeitung. Mit 5.792 Neuzulassungen war der Carnival in Deutschland das drittbeliebteste KIA-Modell hinter dem Kleinwagen Picanto (8.670 Einheiten) und dem Premium-SUV Sorento (7.076 Einheiten).Das Kundenpotential für den knapp fünf Meter lagen MPV (Multi Purpose Vehicle) besteht zu 95 Prozent aus Familienhaushalten mit vier bis fünf Personen, die über ein durchschnittliches Haushaltsnettoeinkommen von 2700 Euro und zwei Fahrzeuge verfügen.

KIA Cerato Steilheck

Rate this item
(0 votes)

Der im Sommer 2004 gestartete KIA Cerato, der als Fünf- und Viertürer angeboten wird, ist ein strategisch äußerst wichtiges Modell für den koreanischen Hersteller. Denn mit diesem kompakten Familienauto in der 4,34 Meter langen Steilheckversion und der 4,48 Meter langen Stufenheckausführung hat die schnellst wachsende Automarke in Europa nun auch im absatzstarken C-Segment ein absolut konkurrenzfähiges Modell im Angebot.

KIA Magentis

Rate this item
(0 votes)

Bei seiner Einführung im Jahr 2000 hatte der Magentis als damaliges Flaggschiff der koreanischen Marke die Aufgabe, KIA als Hersteller hochwertiger Automobile neu zu positionieren. Der Magentis war das erste Fahrzeug von KIA, das sich nach dem Zusammenschluss mit Hyundai die Bodengruppe mit einem Produkt des Schwesterunternehmens teilte – in diesem Fall war es der Hyundai Sonata.

KIA Opirus

Rate this item
(0 votes)

Der Opirus ist das Flaggschiff im Modellangebot von KIA. Mit der luxuriösen Limousine gelang dem koreanischen Automobil-Unternehmen ein entscheidender Schritt in seiner Strategie: Der Opirus ist der erste Premium-Pkw, den KIA auf dem internationalen Markt anbietet.
Das neue Top-Modell ist zudem das erste KIA-Fahrzeug, das auf einer gemeinsamen Plattform mit der Schwestergesellschaft Hyundai Motor konzipiert wurde.

KIA Picanto

Rate this item
(0 votes)

Auf Anhieb ein Bestseller: Obwohl der Picanto erst im Mai 2004 gestartet ist, gelang ihm schon im selben Jahr der Sprung an die Spitze der KIA-Charts. 8.670 Exemplare des pfiffigen Kleinwagens wurden 2004 in Deutschland neu zugelassen. Da konnte – trotz einer Absatzsteigerung um 44 Prozent – nicht einmal der überaus erfolgreiche Premium-SUV Sorento (7.076 Einheiten) mithalten. Und von Januar bis Juli 2005 registrierte das KBA 9.655 Picanto-Neuzulassungen.

KIA Pregio

Rate this item
(0 votes)

Mit dem Kastenwagen Pregio bietet KIA einen leichten Transporter zu äußerst wettbewerbsfähigen Konditionen an. Die Stärken des Pregio sind sein kraftvoller Turbodiesel-Motor, seine enorme Ladekapazität, sein ausgezeichnetes Handling, seine ordentliche Ausstattung mit vielen praktischen Details und sein erstklassiges Preis-Leistungs-Verhältnis. Der wendige Kleinlaster von KIA hilft Gewerbetreibenden, die Fahrzeugkosten zu senken und ihren Fuhrpark besonders wirtschaftlich zu betreiben.

KIA Rio

Rate this item
(0 votes)

Als Volumenmodell soll der neue Rio, der Marke KIA weltweit zu einer noch höheren Marktdurchdringung verhelfen und besonders in Europa das KIA-Angebot im B-Segment attraktiver machen.

Das B-Segment – dem Modelle wie VW Polo, Opel Corsa oder Ford Fiesta angehören – ist mit mehr als 27 Prozent Anteil (Stand: 2003) das größte Segment des europäischen Automobilmarktes.

KIA Sorento

Rate this item
(0 votes)

Mit dem Sorento hat KIA seit Herbst 2002 einen Premium-Offroader zu bieten, der sich schon im ersten Verkaufsjahr in den Top 10 der beliebtesten SUV in Deutschland etablieren konnte. Im Geländewagen-Segment (nach KBA) erreichte der Newcomer 2003 auf Anhieb einen Marktanteil von 3,2 Prozent, der 2004 auf 4,0 Prozent gestiegen ist.

KIA Cerato Stufenheck

Rate this item
(0 votes)

Der im Sommer 2004 gestartete KIA Cerato, der als Fünf- und Viertürer angeboten wird, ist ein strategisch äußerst wichtiges Modell für den koreanischen Hersteller. Denn mit diesem kompakten Familienauto in der 4,34 Meter langen Steilheckversion und der 4,48 Meter langen Stufenheckausführung hat die schnellst wachsende Automarke in Europa nun auch im absatzstarken C-Segment ein absolut konkurrenzfähiges Modell im Angebot.

Preisentwicklung Diesel

Preisentwicklung Super E10

Preisentwicklung Super E5

Zum Seitenanfang