NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Neues Kompaktklasse-Limousinenkonzept im italienischen Stil. Neueste Technologien für hohe Fahrdynamik und Sicherheit. Innovative und umweltfreundliche Antriebstechnik.
Delta: ein historischer Namen, Höhepunkt in der Modellgeschichte von Lancia und zugleich das mathematische Symbol für Veränderung. Angewendet auf die italienische Premiummarke, steht es auch für das ständige Streben nach Verbesserung und Überwinden von Grenzen.

 

 

Der Lancia Delta ist erster Vertreter einer neuen Produktphilosophie und die Synthese zweier grundlegender Markenwerte, die sich auch in den Marketing- und Kommunikationsaktivitäten niederschlagen: Stil und Eleganz, verbunden mit Innovationsstärke und Temperament.

Mit seinem unverwechselbaren Erscheinungsbild markiert der neue Delta nicht nur den Aufbruch ins zweite Jahrhundert der Marke, sondern auch – als entscheidende Größe in den strategischen Zukunftsplanungen von Lancia – einen Wendepunkt für das Unternehmen.

Im neuen Delta verschmilzt die Lancia-typische Eleganz mit innovativen Lösungen zu einem Gesamtauftritt, der sportliches Flair mit dem Komfort einer Limousine und einem für diese Klasse außergewöhnlichen Platzangebot verbindet. Mit stattlichen Dimensionen (Radstand 2,70 m, Länge x Breite x Höhe = 4,5 x 1,8 x 1,5 m) positioniert sich das Fahrzeug an der Obergrenze des Kompaktsegments und trägt die Tradition „großer“ Lancia-Modelle – von Aprilia und Appia über Fulvia und Beta bis zu Prisma, Dedra und Lybra – in die Zukunft.

Eine energische Front mit einem ausdrucksvollen Kühlergrill, zugleich das Emblem der Marke, dominiert das im Centro Stile Lancia kreierte Design. Der breite untere Lufteinlass unterstreicht die Dynamik des Fahrzeugs, innovative Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht betonen seinen technologischen Charakter. Die gleiche Dynamik findet sich in einer Seitenansicht wieder, die von einer markanten Gürtellinie geprägt wird. Trapezförmige Säulen bilden eine „natürliche“ optische Stütze des Granluce-Dachs, dessen „Flying Bridge“-Kontur an ein Gestaltungselement aus dem Bootsbau erinnert. Der gläserne Dachaufbau endet in einem Heckspoiler, der sich perfekt in die gewölbte, rahmenfreie Heckscheibe integriert. LED-Rückleuchten in vertikaler Anordnung unterstreichen den Eindruck von Modernität und Technologie und betonen gleichzeitig die Eleganz der Heckpartie.

Bemerkenswert in der optischen Wirkung des Lancia Delta ist, dass seine fließende Linie von den seitlichen Chromleisten und vom Farbkontrast der Seitenschweller gleichermaßen getragen wird. Die in die Scheibendichtungen integrierten Leisten betonen die „Flying Bridge“-Kontur, während in Mattgrau gehaltene Schweller die Zweifarbigkeit des Granluce-Dachs aufgreifen. Die Zweitonlackierung, ein Stilelement großer Lancia-Modelle früherer Jahre, lebt in aktuellen Modellen wieder auf und wird in einem aufwändigen Lackierprozess umgesetzt (sechs zusätzliche Arbeitsstunden im Vergleich zu Standardlackierungen).

Der Lancia Delta distanziert sich nicht nur optisch von der Masse, sondern auch in seiner Interieurgestaltung: Ausgewählte Farben und hochwertige Materialien dokumentieren seine Exklusivität und erzeugen einen hohen Wohlfühlfaktor, während Schall schluckende Spezialmaterialien ( Noise Absorbing Roof ) im Dachaufbau zum hohen Geräuschkomfort beitragen. Eine großflächige Seitenverglasung und der 80 Prozent der Dachfläche überspannender Panorama-Glaseinsatz (je nach Ausstattung) sorgen für Licht und Luftigkeit. Verkleidungs- und Bezugsmaterialien wie Leder, Alcantara, Benova® (innovatives Hochwert-Produkt auf Polyurethan-Basis) und das zur Wahl stehende Lederinterieur „Pieno Fiore“ der italienischen Edelmarke Poltrona Frau® unterstreichen die Exklusivität des Fahrzeugs.

Das Platzangebot im Fond des neuen Delta ist das größte im Kompaktlasse-Segment. Für zusätzlichen Reisekomfort sorgt außerdem – als Novum in dieser Klasse – eine geteilt in Längsrichtung verschiebbare Fondbank mit neigungsverstell- (bis zu 25 Grad) und umklappbaren Rückenlehnen. Das ohnehin stattliche Fassungsvermögen des Gepäckraums (380-465 je nach Rücksitzposition) lässt sich dadurch auf bis zu 1.190 Liter vergrößern oder durch Zurückfahren/Neigen in eine Ruhezone verwandeln.

Hightech-Instrumente, eine scheinbar „schwebende“ Mittelkonsole, die weiß beleuchtete Frontkonsole und dreidimensionale Bedientasten setzen Akzente im Cockpit des Lancia Delta. Wichtige Bedienelemente wie Klimaanlage, Konsole und Infotainment-Bereich – jeweils verchromt, aus identischem Material gefertigt und mit einem Metallic-Oberflächeneffekt versehen – heben sich vom Armaturenträger ab. Neben sorgsam platzierten Chromdetails ist das elegante, als Reminiszenz an die Lancia-Historie vierspeichig ausgeführte Lenkrad Ausdruck der Lancia-eignen Formensprache und Markenkultur.

Dank erstklassiger Kooperationspartner besetzt der Lancia Delta auch in Sachen Entertainment eine Spitzenposition. So sind für den Musikgenuss in bester Qualität Blaupunkt und Bose® (optionales HiFi-System mit CD-, MP3-Player und Lenkradfernbedienung) zuständig. Den neuesten Stand der Technik zeigt auch das mit zahlreichen Funktionen ausgestattete Blue&Me®-System: Die zusammen mit Microsoft entwickelte Technologie beinhaltet unter anderem eine Freisprechanlage mit Spracherkennung sowie USB-Port, MP3-Player und SMS-Interpreter (auch in der NAV-Version verfügbar).

Zugleich debütiert im neuen Lancia Delta das neue, in Kooperation mit Magneti Marelli entwickelte Satelliten-Navigationssystem „Instant Nav “ mit Kartenverwaltung auf SD-Card und hochauflösendem Bildschirm, das Multimedia-Leistungen auf Topniveau mit intuitiver Handhabung kombiniert.

Die Markenwerte Eleganz und Temperament kommen auch im Motorenprogramm des neuen Delta zum Ausdruck. Dazu gehören Benzin- und Dieseltriebwerke, die sich durch innovative Technologien und hohe Performance auszeichnen. Drei Motoren werden zur Markteinführung zur Verfügung stehen, jeweils mit Turboaufladung und wahlweise mit manuellem, automatisiertem oder vollautomatischem Sechsganggetriebe – zwei 1.4 Turbojet-Benziner mit 88 kW/120 PS beziehungsweise 110 kW/150 PS und die Turbodieselausführung 1.6 Multijet mit 88 kW/120 PS und automatisiertem Schaltgetriebe. Zwei potente Diesel-Neuheiten – die 121 kW/165 PS starke Version 2.0 Multijet und der 1.9 Twinturbo Multijet mit 140 kW/190 PS – folgen im Herbst. Im weiteren Verlauf wird ein Hightech-Benzintriebwerk die Leistungspalette nach oben abrunden – der 1.8 Di Turbojet mit Benzin-Direkteinspritzung leistet 147 kW/200 PS und ist stets mit einem neuen Sechsstufen-Automatikgetriebe verbunden.

Alle drei Neuentwicklungen entsprechen der Abgasnorm Euro 5, womit der Neuling kommende Vorgaben vorwegnimmt – ein weiteres „Delta“, das den Unterschied zum Wettbewerb macht.

Für die zum Modellcharakter und Antriebsangebot passende Agilität und Fahrzeugkontrolle sorgen hoch entwickelte Assistenzsysteme wie das „Absolute Handling System“, ein fortschrittliches Stabilitätskontrollsystem, das gegenüber vergleichbaren Systemen neue Funktionen aufweist. So erhöht die Drehmoment-Linearisierung „Linearization Torque Feedback “ (LTF) bei Querbeschleunigungen von mehr als 0,6 g das Widerstandsmoment am Lenkrad und dadurch die Fahrzeugkontrolle in schnellen Kurven; die Drehmomentregelung „Torque Transfer Control“ (TTC) verlagert in Kurven mit mangelnder Traktion zusätzliches Antriebsmoment vom inneren auf das äußere Antriebsrad und macht dadurch das Fahrzeug noch besser beherrschbar, während „Drive Steering Torque“ (DST) über die integrierte Funktion „Oversteering Control Function“ (OCF) bei einer eventuellen Übersteuerneigung stabilisierende Gegenlenkimpulse einleitet.

Zu agilem Handling, exzellentem Federungskomfort und hohem Fahrvergnügen trägt auch das „Reactive Suspension System“ (elektronische Stoßdämpferregelung) maßgeblich bei, die die jeweiligen Dämpfungskräfte in Abhängigkeit von Fahrbahnqualität und Fahrzustand automatisch variiert. Effizientes und fehlerfreies Rangieren in beengter Umgebung garantiert eine halb automatische Einparkhilfe: Der Fahrer betätigt lediglich Bremse und Gaspedal, die Lenkung agiert automatisch. Unbeabsichtigtes Verlassen der Fahrspur verhindert der Spurhalteassistent „Driving Advisor“. Er erfasst die Position des Fahrzeugs zu den Fahrbahn-Längsmarkierungen über eine Kamera hinter dem Innenspiegel und erzeugt im Bedarfsfall ein Gegenmoment am Lenkrad, um den Fahrer zu warnen.

Die Kombinationsmöglichkeiten aus drei Ausstattungsversionen, vier Sitzbezugsvarianten, drei Interieurfarben, vier Leichtmetallradtypen sowie jeweils zwölf Ein- und Zweifarbvarianten ergeben über tausend Personalisierungsvarianten für den neuen Lancia Delta. Ebenso maßgeschneidert präsentieren sich die Leistungen der Fiat Group Automobiles Financial Services mit attraktiven Finanzierungs- und Leasingkonzepten.

 

Rate this item
(0 votes)

More in this category:

Preisentwicklung Diesel

Preisentwicklung Super E10

Preisentwicklung Super E5

Zum Seitenanfang