NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Lancia zeigt im Herbst 2004 einmal mehr, wieviel Spaß und Raum auch die kompakte Klasse bieten kann. Neueste Kreation gegen Langeweile und Platzmangel: der Lancia Musa. Er kombiniert souveränen Raum- und Fahrkomfort mit italienischer Eleganz und den knackigen Vorzügen eines vergleichsweise kurzen Autos.

 

Der lediglich 3,99 Meter lange Fünftürer überzeugt mit einem Platzangebot, das auch groß gewachsenen Menschen auf den vorderen und hinteren Sitzen über längere Distanzen genügt. Sein Karosseriedesign zitiert klassische Reminiszenzen der Traditionsmarke Lancia und spiegelt gleichzeitig das charakteristische Famili-engesichts der Neuzeit wider. Im Interieur sorgen hohe Materialqualitäten, warme Farbtöne und intelligente Detaillösungen für angenehmes Flair. Drei ebenso spar-same wie abgasarme Motorisierungen garantieren kultiviertes Fahrvergnügen. Der Lancia Musa wird in Deutschland zu Preisen ab 15.950 Euro angeboten.

Exterieur: Der Lancia Musa vereint die klassischen Markenwerte des Turiner Traditionsunternehmens mit jenen unkonventionellen Gestaltungselementen, die heute für die Eleganz der jüngsten Modelle von Lancia charakteristisch sind. Klassisches Beispiel: der prägnante Kühlergrill und die klar gezeichneten Hauptscheinwerfer. In dieses Bild passt die Gestaltung der Silhouette: Die reduzierten Linien der Seitenansicht bestechen durch formvollendete Schlichtheit. Senkrecht angeordnete Rückleuchten bestimmen die Heckansicht des neuen Kompaktvans.

Interieur: Der Innenraum des Lancia Musa zeichnet sich durch warme Farbtöne wie Mokkabraun und Elfenbein sowie gleichwohl durch eine Hightech-Anmutung aus. Hochqualitative Leder-Mikrofaser- und Stoff-Kombinationen vermitteln jenes Wohlgefühl, das für die italienische Edelmarke so bezeichnend ist. Das Cockpit entspricht modernsten Standards. Die mittig ins Armaturenbrett integrierten, orange hinterleuchteten Analoginstrumente lassen sich gut ablesen. Die Bedienelemente wurden logisch und ergonomisch optimal platziert.

Im Innenraum wartet der Kompaktvan mit einer Schulterbreite auf, die kaum noch Wünsche offen lässt. Die Rücksitzbank mit ihrem modularen Sitzsystem, das insgesamt 32 verschiedene Konfigurationen ermöglicht, kann je nach Bedarf asymmetrisch geteilt in Fahrtrichtung vor- und zurückgeschoben werden und bietet auch groß gewachsenen Fahrgästen souveräne Kniefreiheit. Das Volumen des Kofferraums lässt sich allein durch das Vorschieben der Rückbank von 320 auf bis zu 390 Liter vergrößern. Werden die hinteren Sitze komplett vorgeklappt, vergrößert sich das Gepäckabteil auf 1.420 Liter.

Serien- und Sonderausstattungen: Klimaanlage, Bordcomputer mit Multifunktionsdisplay, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, elektrisch beheizbare und verstellbare Außenspiegel, in Höhe und Längsrichtung einstellbares Lenkrad, asymmetrisch geteilt umklappbare und in Fahrtrichtung verschiebbare Rücksitzbank bereits in der Grundversion Oro wartet der neue Lancia Musa mit einer überaus umfangreichen Serienausstattung auf. Die besonders luxuriöse Topversion Platino besitzt darüber hinaus Features wie das außergewöhnlich große Panorama-Glasschiebedach Granluce, die edle Leder-/Mikrofaser-Kombination Castiglio sowie ein CD-Radio und formschöne 15-Zoll-Leichtmetallräder.

Eine ganze Reihe besonders praktischer elektronischer Zusatzfunktionen wie Regensensor, Dämmerungssensor, Tempomat und Parksensoren erleichtern den täglichen Umgang mit dem Kompaktvan nochmals. Gemeinsam mit der Zwei-Zonen-Klimaautomatik werden sie in dem preislich besonders attraktiven Ausstattungspaket Dolce Far Poco zusammengefasst. Für akustischen Genuss sorgt das optionale Bose® Sound System, das mit insgesamt sieben Lautsprechern und einer Musikleistung von 4x30 Watt ein klangliches Raumgefühl der Superlative erzeugt.

Ebenfalls optional erhältlich ist das Telematiksystem CONNECT NAV+ mit großem 6,5"-TFT-Farbdisplay. Es bietet neben den Modulen Navigation, Radio, CD-Player, Autotelefon (plus Freisprecheinrichtung und Sprachsteuerung) den Zugriff auf die Dienstleistungen des CONNECT-Servicecenters, über das der Fahrer zum Beispiel Informationen zur Verkehrslage abrufen oder ein Notruf aktivieren kann.

Motoren und Getriebe: Die Motorisierungen des Lancia Musa zeichnen sich durch geringen Verbrauch, große Durchzugskraft und geringe Abgasemissionen (EU4) aus. So entwickelt der besonders leichte und laufruhige 1.3 Multijet 16v-Turbodiesel eine maximale Leistung von 51 kW (70 PS) und ein Drehmoment von 180 Nm, das bereits bei 1.750/min anliegt. Er ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 159 km/h, verbraucht aber nur 5,1 Liter Diesel/100 km im kombinierten Zyklus. Der hochmoderne, 74 kW (100 PS) starke 1.9 Multijet-Turbodiesel setzt ebenfalls auf fortschrittliche Common-Rail-Direkteinspritzung. Als leistungsstärkste Motorisierung des Lancia Musa wartet er mit agilen Fahrleistungen und geringem Verbrauch auf. Im gemischten Verbrauchszyklus begnügt er sich mit 5,5 Liter Diesel/100 km.

Als drehfreudiger Benziner überzeugt der 1.4 16v-Fire-Motor mit Vierventiltechnologie und einer Maximalleistung von 70 kW (95 PS). Er beschleunigt den Lancia Musa in 11,5 Sekunden von null auf 100 km/h sowie auf eine Höchstgeschwindigkeit von 175 km/h; er verbraucht im kombinierten Zyklus lediglich 6,6 Liter Super bleifrei/100 km. Damit gehört er zu den genügsamsten Fahrzeugen in seinem Segment. Für den 1.4 16v und 1.3 Multijet 16v steht optional das automatisierte DFN-Schaltgetriebe (Dolce Far Niente) zur Wahl.

Sicherheit: Die serienmäßige Sicherheitsausstattung des Lancia Musa umfasst Frontairbags und Windowbags sowie Dreipunkt-Sicherheitsgurte mit Gurtstraffern für alle fünf Sitzplätze. Ein Bosch-ABS mit elektronischem Bremskraftregler sorgt auch unter schwierigen Bedingungen für kurze Anhaltewege. Seitenairbags in den vorderen Sitzlehnen sowie ESP stehen optional zur Verfügung.

Rate this item
(0 votes)

More in this category:

Preisentwicklung Diesel

Preisentwicklung Super E10

Preisentwicklung Super E5

Zum Seitenanfang