NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Die "Vogue-Tradition" innerhalb des Range Rover-Programms wird nun auch beim neuen, Anfang 2002 vorgestellten Modell fortgeführt: Ab Juni diesen Jahres kann die dritte Generation des, erstmals 1970 präsentierten, legendären Offroaders mit der Top-Variante "Vogue" bei den deutschen Land Rover Vertragshändlern bestellt werden.
Das Vogue-Paket bietet viele zusätzliche Features, die dem serienmäßig schon sehr umfangreich ausgestatteten, Range Rover noch eine ganz besondere, typische Note geben. Einige Highlights: Alle Passagiere können es sich auf Sitzen bequem machen, die mit ausgesuchtem Oxford-Leder bezogen sind. Fahrer und Beifahrer profitieren zudem von den äußerst komfortablen und vielfach verstellbaren Contoursitzen, der Fahrer obendrein vom beheizbaren und elektrisch verstellbaren Multifunktions-Lederlenkrad. Passend dazu präsentiert sich das Interieur mit hochwertigen Kirschholz-Einlagen.

 

Den richtigen Weg weist das Navigationssystem mit großem Farb-Display und intergriertem TV-Empfänger. Eine HiFi-Anlage mit 12 Aktivlautsprechern, digitalem Klangprozessor (DSP) und 6-fach CD-Wechsler sorgt dabei stets für den richtigen Sound. Außerdem sind im Vogue-Paket Bi-Xenon-Scheinwerfer, eine elektronische Einparkhilfe (PDC, vorn und hinten), automatisch abblendende Außenspiegel und ein elektrisches Glas-Schiebe-Hebe-Dach enthalten.

Perfekte Symbiose aus Geländewagen und Oberklasse-Limousine
Der Range Rover vereint nicht nur klassisches Design mit modernster Technik, sondern auch exzellente Fahreigenschaften auf der Straße und im Gelände. Ebenso setzt er in Punkto Luxus und Komfort Maßstäbe im Segment der Geländewagen der Oberklasse. Maßgeblich daran beteiligt ist die neu entwickelte, äußerst verwindungssteife selbsttragende Karosserie sowie die aufwändig konstruierten Einzelradaufhängungen vorne und hinten. Das Fahrwerk verfügt zudem serienmäßig über eine Luftfederung rundum, die nicht nur überragenden Fahrkomfort garantiert, sondern auch für die herausragenden Offroad-Eigenschaften verantwortlich ist: Dank der elektronisch gesteuerten Höhenverstellung ist es möglich, das Fahrzeug in mehreren Stufen um 71 mm auf 281 mm anzuheben, um so den Range Rover perfekt auf die jeweilige Fahrsituation anzupassen.

Angetrieben wird der Range Rover und Range Rover "Vogue" wahlweise von einem V8-Benzinmotor mit 4,4 Liter Hubraum und einer Leistung von 210 kW/286 PS, oder einem Turbodiesel mit modernster Common-Rail-Direkteinspritzung. Der Reihensechszylinder schöpft aus 3,0 Liter Hubraum 130 kW/177 PS. Beide Aggregate übertragen ihre Kraft über ein Fünfgang-Automatikgetriebe, welches über die integrierte Steptronic-Funktion auch manuelle Gangwechsel zulässt. Ebenso serienmäßig ist der permanente Allradantrieb, mit zentralem Torsen-Differenzial mit Antriebsschlupfregelung und einer zuschaltbaren Geländeuntersetzung. Damit ist der britische Alleskönner selbst für extremstes Gelände gewappnet.

Der Range Rover Vogue - Stilvoller Luxus zu attraktiven Preisen
Der Range Rover Vogue Td 6 und 4.4 V8 verfügen über die identische Ausstattung, mit einer Ausnahme: Der Td6 ist mit 18-Zoll-Leichtmetallfelgen ausgerüstet, der V8 rollt auf 19 Zoll großen Rädern mit Sechsspeichen-Leichtmetallfelgen. Der Range Rover Vogue Td6 kostet 74.870 Euro, die V8-Variante 86.500 Euro.

Range Rover ausgezeichnet mit Red Dot Design Award
Das Design Zentrum Nordrhein Westfalen in Essen hat den Range Rover mit dem "red dot" ("Roter Punkt") für hochwertiges Industriedesign ausgezeichnet. Die 26-köpfige internationale Fachjury prämierte den Luxus-Offroader in der Produktgruppe "Öffentlicher Raum und Verkehr". Der "red dot" wird alljährlich verliehen und zählt weltweit zu den begehrtesten Designpreisen. Insgesamt bewerteten die Juroren in diesem Jahr 1.494 Produkte aus 28 Ländern. Entscheidungskriterien sind unter anderem Funktionalität, formale Qualität, Ergonomie, emotionaler Gehalt und Innovationsgrad. Die Verleihung des "red dot" findet am 30. Juni im Essener Aalto-Theater statt. Im Anschluss präsentiert das Design Zentrum Nordrhein-Westfalen die Preisträger bis 28. Juli in einer Ausstellung im Essener "red dot design museum" im Weltkulturerbe Zeche Zollverein.

Rate this item
(0 votes)

More in this category:

Preisentwicklung Diesel

Preisentwicklung Super E10

Preisentwicklung Super E5

Zum Seitenanfang