NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand
Mazda

Mazda (19)

Mazda MX-5

Rate this item
(0 votes)

Am 9. Februar 1989 schrieb Mazda mit der Enthüllung des Mazda MX-5 (Miata) auf der Chicago Auto Show Automobilgeschichte. Damit hatte das Unternehmen die bereits tot geglaubte Kategorie des leichtgewichtigen Roadsters wiederbelebt. Seitdem hat Mazda nie aufgehört, das klassische Konzept des zweisitzigen, erschwinglichen Cabrios mit Heckantrieb immer weiter zu verfeinern.

Mazda Tribute

Rate this item
(0 votes)

Karosserie und Innenraum überarbeitet. Mehr Sicherheit serienmäßig. Der Mazda Tribute verbindet den Komfort einer Limousine mit der Geländetauglichkeit eines Offroaders. Umfangreiche Modellpflege-Maßnahmen machen den Tribute jetzt noch attraktiver. Die wichtigste Veränderung betrifft die Motorisierung. Neu im Programm ist ein moderner 2,3-Liter-Benzinmotor aus der MZR-Familie mit 110 kW (150 PS), der das alte 2,0-Liter-Triebwerk ersetzt.

Mazda B-Serie

Rate this item
(0 votes)

Seit ihrer Premiere hat die Mazda B-Serie weltweit mehr als 3.000.000 Kunden überzeugt. Die Fachpresse war gleichermaßen beeindruckt und zeichnete die Mazda B-Serie unter anderen in Großbritannien, Neuseeland und Asien als „Nutzfahrzeug des Jahres“ aus. In Europa fand die vielseitige Mazda B-Serie schon mehr als 90.000

Mazda 5

Rate this item
(0 votes)

Schon der Kompaktvan Premacy war für Mazda ein voller Erfolg: Zwischen 1999 und Mitte 2005 wurden weltweit insgesamt 333.000 Einheiten des Fahrzeugs verkauft, davon allein über 140.000 Stück in Europa. Der völlig neue Mazda5, das fünfte neue Fahrzeug der Marke seit Vorstellung des Mazda6 im Jahr 2002, wird nun in die Fußstapfen des Premacy treten.

Mazda 6

Rate this item
(0 votes)

Der Mazda6 erhält fünf leistungs- und verbrauchsoptimierte Motoren – darunter zwei Common-Rail-Diesel mit Partikelfilter, zwei neue Getriebe und ein noch dynamischeres Fahrwerk. Von den Maßnahmen profitieren alle drei Karosserie-Versionen – Mazda6 Limousine, Mazda6 Sport (Fließheck) und Mazda6 Sport Kombi. Sie machen ein schon zuvor vorzügliches Produkt noch besser.

Mazda 2

Rate this item
(0 votes)

Die gut gespannten Flächen und die sportliche Linienführung des zum Modelljahr 2006 sorgfältig überarbeiteten Mazda2 paart emotionale Ausstrahlung und funktionale Werte. Die Ähnlichkeit zu den übrigen Mitgliedern der Mazda-Modellfamilie wird vor allem an der Frontpartie deutlich: Der markentypische Fünfpunkt-Grill, dessen sportlicher Eindruck durch neu gestylte Hauptscheinwerfer mit runden Kombinationslampen in Klarglasoptik sowie neuen, gleichfalls runden und direkt darunter angebrachten Nebelleuchten verstärkt wird, die klaren Konturen der Motorhaube und die sportlich gestylte Bugschürze signalisieren schon auf den ersten Blick dezente Dynamik.

Mazda RX-8

Rate this item
(0 votes)

Das Konzept ist revolutionär für den Sportwagenbau. Mit dem RX-8 hat Mazda eine weltweit einmalige Kombination geschaffen – einen viertürigen Sportwagen mit Rotationskolbenmotor und Platz für vier Personen. Deshalb ist der neue Mazda RX-8 mehr als ein Auto. Kein anderes Modell mit dem fünfeckigen Kühlergrill und dem Logo der stilisierten Schwingen eines fliegenden Vogels transportiert die Botschaft „Zoom-Zoom“ so klar und deutlich wie der neue Mazda RX-8: Er ist das stilistische Statement der Emotionalität.

Mazda 3

Rate this item
(0 votes)

Obwohl die Verwandtschaft auf den ersten Blick zu erkennen ist, unterscheiden sich Mazda3 Sport und Mazda3 in vielen Designdetails. Jedes der beiden Modelle drückt auf seine Weise die Philosophie von „Emotion in Bewegung“ aus, die charakteristisch für das aktuelle Mazda-Design ist. Der fünftürige „Sport“ wirkt betont dynamisch und muskulös, sein 70 Millimeter längerer Stufenheck-Bruder betont dagegen mit etwas weicher geschnittenen Flächen und Coupé-artigem Dachaufbau sportliche Eleganz.

Mazda 3 Sport

Rate this item
(1 Vote)

Obwohl die Verwandtschaft auf den ersten Blick zu erkennen ist, unterscheiden sich Mazda3 Sport und Mazda3 in vielen Designdetails. Jedes der beiden Modelle drückt auf seine Weise die Philosophie von „Emotion in Bewegung“ aus, die charakteristisch für das aktuelle Mazda-Design ist. Der fünftürige „Sport“ wirkt betont dynamisch und muskulös, sein 70 Millimeter längerer Stufenheck-Bruder betont dagegen mit etwas weicher geschnittenen Flächen und Coupé-artigem Dachaufbau sportliche Eleganz.

Seite 1 von 2

Preisentwicklung Diesel

Preisentwicklung Super E10

Preisentwicklung Super E5

Zum Seitenanfang