NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Mit dem 1007, der serienmäßig über zwei elektrische Schiebetüren verfügt, präsentiert Peugeot ein völlig neues Kleinwagen-Konzept. Der 3,73 Meter lange und 1,62 Meter hohe Micro-Van besticht durch äußerst kompakte Karosserieabmessungen, einen großzügigen und modular nutzbaren Innenraum mit vier Einzelsitzen sowie außergewöhnlichen Ein- und Ausstiegskomfort beim Zugang zu den Vorder- und Rücksitzen.

 

Die beiden Schiebetüren geben eine 92 Zentimeter breite Öffnung frei, so dass auch groß gewachsene Personen bequem hinein und heraus kommen egal, ob sie auf den vorderen oder auf den hinteren Sitzen Platz nehmen.

Das von Pininfarina gezeichnete Karosseriedesign mit steil aufsteigender Frontpartie und hohem Dach sorgt im Innenraum für großzügige Platzverhältnisse. Die beiden Einzelsitze im Fond sind perfekt in das variable Innenraumkonzept des Peugeot 1007 integriert. Beide Sitze verfügen über einen für die Kleinwagenklasse ausgesprochen großzügigen Längsverstellweg von 230 Millimeter. Außerdem können die Rückenlehnen zugunsten verschiedener Sitzpositionen in zwei unterschiedlichen Stellungen arretiert werden. Natürlich lassen sich die Rückenlehnen auch nach vorne klappen, so dass eine ebene Ablagefläche entsteht. Das Gepäckraumvolumen des 1007 lässt sich von 178 Liter (nach VDA-Norm, Fondsitze in hinterster Position) bis auf 1.048 Liter erweitern.

Nach EuroNCAP sicherstes Auto für erwachsene Insassen

Der 1007 verfügt über eine sehr umfangreiche Sicherheitsausstattung, zu der insgesamt sieben Airbags gehören neben Front- und Seiten-Airbags vorn gibt es einen Lenksäulenairbag und durchgehende Vorhang-Airbags. Überdies ist jeder 1007 mit ABS, ESP, elektronischer Bremskraftverteilung sowie Notbremsassistent mit Einschaltautomatik für die Warnblinkleuchten ausgestattet.

Das überragende Konzept und die vorbildliche Sicherheitsausstattung des 1007 spiegeln sich im Ergebnis des EuroNCAP-Crashtest wider: Hier hat der 1007 mit dem bestmöglichen Ergebnis von fünf Sternen bei Front- und Seitencrash brilliert und dabei als erster Kleinwagen beim Insassenschutz das Rekordresultat von 36 Punkten erreicht. Damit erhielt der Peugeot 1007 die höchste Wertung, die bislang für ein Fahrzeug beim Insassenschutz vergeben wurde.

Sparsame Motoren und innovatives automatisiertes Schaltgetriebe

Als Motorisierung stehen für den 1007 zwei Benziner mit 1,4 Liter (54 kW/73 PS) und 1,6 Liter Hubraum (80 kW/109 PS) sowie ein 1,4-Liter HDi (50 kW/68 PS) zur Wahl. Erstmals bietet Peugeot beim 1007 ein als 2-Tronic bezeichnetes automatisiertes Fünfgang-Schaltgetriebe an, das die Vorzüge einer sequenziellen Schaltung sowie einer Vollautomatik vereint und das ein Kupplungspedal überflüssig macht. Das automatisierte Fünfganggetriebe verbessert den Bedienkomfort deutlich, denn der Fahrer kann sich zwischen drei verschiedenen Optionen entscheiden: Entweder wählt er die einzelnen Gänge durch Antippen des Schalthebels oder über Schaltpaddel hinter dem Lenkrad an, oder er entscheidet sich für den vollautomatischen Getriebemodus, der eine entspannte und flüssige Fahrweise garantiert. Beim 1,4-Liter-Benziner wird das 2-Tronic-Getriebe als Option, beim 1,6-Liter serienmäßig angeboten. Drei Ausstattungsversionen zur Wahl

Neben der umfangreichen Sicherheitsausstattung verfügt der 1007 über eine attraktive Serienausstattung, bei der die Kunden die Auswahl unter drei Ausstattungsniveaus haben. Die Einstiegsversion 1007 Filou hat unter anderem elektrische Fensterheber, eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, einen Multifunktionsbildschirm und einen Bordcomputer serienmäßig an Bord.

In der höheren Ausstattungsversion Prémium verwöhnt der 1007 seine Insassen mit höchstem Komfort. So sind zum Beispiel Nebelscheinwerfer, ein erweiterter Multifunktionsbildschirm, eine manuelle Klimaanlage, eine wärmeabweisende Frontscheibe und eine Automatik-Tippschaltung sowie ein Einklemmschutz für die elektrischen Fensterheber serienmäßig im Programm. Ein Kofferraumnetz, ein spezieller zusätzlicher Rückspiegel zur Beobachtung von Kindern im Fond und ein Lederlenkrad runden die Serienausstattung ab.

Das Niveau Sport ist die ideale Wahl für Kunden, die gleichzeitig Wert auf ein dynamisches Äußeres und die umfassende Ausstattung legen. Schwarze Scheinwerfer-Reflektorblenden, 16-Zoll-Aluräder, eine sportlich gestaltete Front- und Heckschürze, ein Grill vor dem Lufteinlass in Wabendesign, ein verchromtes Auspuff-Endrohr sowie Seitenschutzleisten in Wagenfarbe verhelfen dem 1007 Sport zu einem ausgesprochen kraftvollen Auftritt. Auch innen gibt er sich mit den Sportsitzen und Aluminium-Ziereinlagen betont dynamisch.

Besonderer Charakter im Innenraum durch Caméléo-Kits

Bei der Innenraum-Gestaltung wartet der Peugeot 1007 mit einer Weltneuheit auf. Mit den so genannten Caméléo-Kits hat der Besitzer die Wahl zwischen neun Innenraumdekors, die sich farblich voneinander unterscheiden und als Zubehör erhältlich sind. Mit wenigen Handgriffen können die Bezüge der Sitzflächen und Rückenlehnen, die Zierblenden der Lüftungsdüsen, die Türverkleidungen und die Stoffabdeckungen der Armaturentafel ausgetauscht werden.

 

Rate this item
(0 votes)

More in this category:

Preisentwicklung Diesel

Preisentwicklung Super E10

Preisentwicklung Super E5

Zum Seitenanfang