NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Peugeot 206 CC

206 CC seit 2002 meistverkauftes Cabrio mit Metallklappdach. Zu jeder Jahreszeit mit dem passenden Auto unterwegs zu sein – diese Fähigkeiten vereint der Peugeot 206 CC mit der faszinierenden Eigenschaft, gleichermaßen Coupé und Cabriolet zu sein.

 

Bei schönem Wetter verwandelt er sich in Windeseile vom Coupé zum Cabrio. Nur 20 Sekunden kurz dauert es, bis das Klappdach vollständig unter der großen Kofferraumhaube verschwindet, zusätzlich vergehen acht Sekunden für das Öffnen und Schließen der vier Seitenscheiben.

Der Wechsel vom Coupé zum Cabriolet vollzieht sich äußerst komfortabel: Der Fahrer braucht dazu nur die beiden Verriegelungshebel am oberen Windschutzscheibenrahmen zu lösen und anschließend mit einem schlichten Tastendruck das Dach zu öffnen. Die vier Seitenscheiben fahren automatisch nach unten, während sich die Kofferraumklappe nach hinten öffnet, um das zusammengefaltete Dach aufzunehmen und sich dann wieder zu schließen.

Fortsetzung einer jahrzehntelangen Tradition
Offenfahren gehört zur Tradition von Peugeot. Dies belegen nicht nur die zahlreichen Cabriolets aus der Markengeschichte, sondern auch die historische Tatsache, dass Peugeot bereits 1934 mit dem 401 Eclipse erstmals ein Fahrzeug mit sogar elektrisch versenkbarem Stahldach auf den Markt brachte. Der Peugeot 206 CC setzt diese lange Tradition von Modellen, die sowohl Coupé als auch Cabriolet sind, heute fort. In Deutschland ist der 206 CC eines der beliebtesten Cabrios: Nach 2002 war der kleine Franzose auch 2003 Bestseller seines Segments in Deutschland, 2004 erreichte er den zweiten Platz.

In seiner Länge ist der 206 CC 13 Millimeter länger als die Limousine. Durch die stärker geneigte Frontscheibe ist der kleine Verwandlungskünstler allerdings sechs Zentimeter niedriger als das drei- oder fünftürige Schwestermodell. In seinem rundlichen Heck bietet der 206 CC ein Kofferraumvolumen von 410 Liter. Bei geöffnetem Dach verbleiben immer noch 175 Liter Fassungsvermögen. Die beiden hinteren Sitze bieten zusätzlichen Stauraum für Gepäck.

Zwei leistungsstarke Benziner und ein sparsamer Diesel im Angebot
Für den 206 CC stehen zwei leistungsstarke Benzinmotoren und ein HDi-Dieselmotor mit Rußpartikelfiltersystem FAP zur Verfügung. Mit dem seit Frühjahr 2005 angebotenen, Euro4-konformen HDi ist der 206 CC das einzige Klappdach-Cabrio auf dem Markt, das mit einem Dieselmotor und umweltfreundlichem Rußfilter ausgestattet ist. Der 80 kW (109 PS) starke HDi-Motor verkörpert eine faszinierende Symbiose aus kraftvollem Antrieb, ausgeprägter Laufruhe und ausgezeichneter Wirtschaftlichkeit. Im Durchschnitt verbraucht der HDi nur 4,9 Liter Diesel auf 100 Kilometer, und das maximale Drehmoment von 240 Nm bei 1750/min garantiert dynamisches Durchzugsvermögen – beste Voraussetzungen für ausgedehnte und entspannte Cabrio-Touren.

Bei den beiden lieferbaren Benzinmotoren steht zunächst der 1,6-Liter-Motor mit 80 kW (109 PS) zur Auswahl. Er stellt die ausgewogene Motorisierung für den 206 CC dar, die gleichermaßen in Dynamik und Wirtschaftlichkeit zu überzeugen vermag. Der 206 CC mit 1,6-Liter-Motor ist zudem in Kombination mit einer intelligenten sequenziellen Viergang-Automatik (Typ AL4) verfügbar. Die zweite Motorvariante für den 206 CC bietet noch sportlichere Fahrleistungen. Der 2,0-Liter mit 16 Ventilen leistet 100 kW (136 PS) und macht das Coupé-Cabriolet bis zu 210 km/h schnell.

Umfangreiche Sicherheitsausstattung mit ESP und vier Airbags
Zur umfangreichen Sicherheitsausstattung des 206 CC gehören grundsätzlich auch Fahrer- und Beifahrer-Airbag sowie Seiten-Airbags mit integrierten Kopf-Airbags. Serienmäßig ist das sympathische Coupé-Cabrio auch mit ABS, ESP und elektronischer Bremskraftverteilung (EBV) ausgestattet. Der ebenfalls serienmäßige Notbremsassistent unterstützt den Fahrer bei einer Vollbremsung und hilft damit entscheidend den Bremsweg zu verkürzen. Die bei einer solchen Vollbremsung automatisch aktivierte Warnblinkanlage macht den nachfolgenden Verkehr auf eine drohende Gefahr aufmerksam.

Weitere serienmäßige Ausstattungsmerkmale unterstreichen das hohe Niveau des 206 CC. Schon die preislich besonders attraktive Einstiegsver-sion Filou überzeugt mit einer umfangreichen Ausstattung, zu der Nebelscheinwerfer, Bordcomputer. Lederlenkrad und höhenverstellbare Vordersitze gehören.

Im mittleren Ausstattungsniveau Tendance zählen zusätzlich eine Audioanlage mit CD-Player, Regensensor und Einschaltautomatik des Abblendlichts zur Serienausstattung. In der gehobenen Platinum-Ausstattung wird der 206 CC um eine automatisch geregelte Klimaanlage, Sportsitze mit Lederbezug und das so genannte Winterpaket ergänzt. Dazu zählen beheizbare Vordersitze und eine Scheinwerferreinigungsanlage.

Rate this item
(0 votes)

More in this category:

Preisentwicklung Diesel

Preisentwicklung Super E10

Preisentwicklung Super E5

Zum Seitenanfang