NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Der Peugeot 206 bleibt ein Star im Kleinwagensegment. Nach 2001 war der 206 auch 2002, 2003 und 2004 meistverkauftes Importmodell auf dem deutschen Markt. Seit seinem Debüt im Jahr 1998 hat sich der Peugeot 206 zu einer abwechslungsreichen Vielfalt entwickelt. Neben der drei- oder fünftürigen Limousine ergänzen der schicke Lifestyle-Kombi 206 SW und der faszinierende 206 CC mit elektrohydraulisch versenkbarem Klapp-dach die Modellfamilie des Bestsellers.

 

Vier Jahre in Folge meistverkauftes Importmodell in Deutschland

  • Breites Motorenprogramm mit acht Triebwerksalternativen

 

  • Umfangreiche Sicherheitsausstattung umfasst Vorhang-Airbags

 

  • Einziger Kleinwagen mit serienmäßigem Rußpartikelfilter FAP

 

Der 3,82 Meter lange Drei- und Fünftürer begeistert durch sein unverwechselbares, dynamisches Karosseriedesign mit den charakteristischen Scheinwerfern und der großen, stark geneigten Frontscheibe. Über sein ausdrucksstarkes Äußeres hinaus überzeugt der 206 auch durch seine umfangreiche Serienausstattung.

Vorhang-Airbags und Notbremsassistent serienmäßig
So verfügen die drei- und fünftürige Limousine sowie der 206 SW serienmäßig in allen Ausstattungsvarianten über Vorhang-Airbags für die vorderen und hinteren Seitenfenster und damit – inklusive der beiden Front- und Seiten-Airbags – über insgesamt sechs der lebensrettenden Luftkissen. Beim 206 CC sind die Seiten-Airbags als durchgehende Thorax-Kopf-Airbags ausgelegt. Kein anderer Kleinwagen bietet vom Einstiegsmodell an ohne Aufpreis diesen Rundumschutz. Zusätzlich haben alle Modellversionen des aktuellen 206-Jahrgangs eine Warnleuchte und ein Tonsignal (206 CC nur Tonsignal) für einen nicht angelegten Fahrer-Sicherheitsgurt.

Die serienmäßige Sicherheitsausstattung des 206 wird ergänzt durch den elektronischen Notbremsassistent mit Einschaltautomatik der Warnblink-leuchten. Überdies sind beim 206 die Mehrzahl der Modelle serienmäßig mit einem Elektronischen Stabilitäts-Programm (ESP) ausgestattet. Das Anti-Schleuder-System sorgt dafür, dass das Fahrzeug in kritischen Situationen durch einen gezielten Bremseneingriff an einem oder mehreren Rädern wieder stabilisiert wird.

Motorenprogramm mit breitem Leistungsspektrum
Das Motorenprogramm des 206 besteht aus fünf Benzin- und drei Dieselmotoren mit einem Leistungsspektrum von 44 kW (60 PS) bis 130 kW (177 PS) im sportlichen 206 RC. Als Einstiegsmotorisierung dient ein sparsamer 1,1-Liter mit 44 kW (60 PS). Er bietet einen niedrigen Durchschnittsverbrauch von nur 6,3 Litern Kraftstoff auf 100 Kilometer. Der bewährte 1,4-Liter-Vierzylinder mit 55 kW (75 PS) und Zweiventiltechnik bietet ein Plus an Durchzugskraft.

Wer Wert auf noch mehr Dynamik legt, kann auf den 65 kW (88 PS) starken 1,4-Liter-Benzinmotor mit Vierventiltechnik zurückgreifen. Er zeichnet sich durch eine variable Ventilsteuerung aus und erfüllt schon heute die Grenzwerte der Abgasnorm Euro4. Eine ausgesprochen sportliche Motorisierung stellt darüber hinaus der 1,6-Liter-Benzinmotor dar. Dieser Sechzehnventiler leistet 80 kW (109 PS). Für sportlich ambitionierte Fahrer steht der 2,0-Liter-Benziner mit variabler Nockenwellensteuerung und 130 kW (177 PS) Leistung im besonders sportlichen 206 RC zur Verfügung.

Drei Dieseltriebwerke zur Auswahl
Bei den Dieselmotoren eröffnet der HDi mit 1,4 Liter Hubraum und 50 kW (68 PS) Leistung das Angebot. Mit einem Durchschnittsverbrauch von nur 4,3 Liter Diesel auf 100 Kilometer bildet er das sparsamste Modell im gesamten Peugeot Modellprogramm. Auf der Landstraße sind sogar noch niedrigere Verbrauchswerte von nur 3,6 Liter über die 100-Kilometer-Distanz möglich. Eine bewährte Größe stellt der stärkere 2,0-Liter-HDi mit 66 kW (90 PS) dar.

Jüngstes Glanzlicht in der Diesel-Fraktion bildet der 1,6-Liter-HDi mit 80 kW (109 PS). Mit diesem Leistungspotenzial beweist der stärkste Diesel im 206-Programm nicht nur sportliche Fahrleistungen, sondern präsentiert sich auch als besonders umweltfreundliche Variante: Der am Fahrzeugheck mit einem roten “i” im HDi-Schriftzug gekennzeichnete Diesel ist serienmäßig mit dem von Peugeot entwickelten Rußpartikelfiltersystem FAP ausgestattet und erfüllt die Abgasnorm Euro4. Der Peugeot 206 HDi FAP 110 ist zur Zeit der einzige Kleinwagen, der serienmäßig mit einem Rußpartikelfilter ausgestattet ist.

Die Fahrleistungen des drehfreudigen Diesels sprechen für sich: Das maximale Drehmoment von 245 Nm liegt bereits bei 1.750/min an. Dank einer “Overboost”-Funktion, die eine kurzzeitige Erhöhung des Ladedrucks bewirkt, stehen bei Bedarf sogar 260 Nm zur Verfügung.

Für die 206 Limousine stehen die vier Ausstattungsniveaus Petit Filou, Grand Filou Cool, Tendance und RC zur Auswahl.

Lifestyle-Kombi 206 SW komplettiert die Modellpalette
Nach der drei- und fünftürigen Limousine und dem 206 CC bildet der 206 SW eine weitere Ergänzung der Modellfamilie. Der Peugeot 206 SW vereint die Vorteile eines kompakten Stadtfahrzeugs mit praktischem Nutzen und dynamischem Design. Während die Frontpartie des 206 SW der Limousine entspricht, geben das mit einer Reling versehene Dach und der um 19 Zentimeter verlängerte Überhang am Heck dem SW eine eigenständige Linie.

Die an den hinteren Türen im Fensterrahmen verborgenen Griffe unterstreichen die gelungene Linienführung. Mit einem Kofferraumvolumen von 313 Litern bietet der 4.028 Millimeter lange 206 SW ein beachtliches Gepäckvolumen, das durch Umklappen der Rückbank auf 1.136 Liter vergrößert werden kann. Die getönte Heckscheibe kann unabhängig von der großen Heckklappe geöffnet werden.

Für den 206 SW steht weitgehend das gleiche Motorensortiment zur Verfügung, wie es auch schon bei der Limousine angeboten wird. Die vier Benzin- und drei HDi-Dieselmotoren decken dabei ein Leistungsspektrum zwischen 44 kW (60 PS) und 80 kW (109 PS) ab. Der 206 SW wird in den Ausstattungsniveaus Petit Filou, Grand Filou Cool und Tendance angeboten.

 

Rate this item
(0 votes)

More in this category:

Preisentwicklung Diesel

Preisentwicklung Super E10

Preisentwicklung Super E5

Zum Seitenanfang