NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Renault Dacia Logan

Erfolgsmodell aktualisiert, Basispreis unverändert. Neue Topversion „Prestige“ bietet viel Auto fürs Geld. Aufgewertete Ausstattung und neue Optionen. Der Dacia Logan geht jetzt leicht überarbeitet an den Start. 

 

Trotz der aufgewerteten Optik und der modifizierten Innenausstattung bleibt der Basispreis von 7.200 Euro unverändert. Der Logan erfüllt damit nach wie vor den Bedarf nach günstiger Motorisierung mit niedrigen Unterhaltskosten, großem Innen- und Kofferraum sowie hoher Alltagstauglichkeit.

Die neue Topversion Prestige richtet sich mit 1.6 16V-Benzinmotor und 77 kW/105 PS an Kunden, die ein besonders preiswertes Automobil wünschen, aber nicht auf Komfortdetails und höhere Fahrleistungen verzichten wollen. Der Preis von glatt 10.000 Euro folgt angesichts der umfangreichen Ausstattung, unter anderem mit CD-Radio, der Logan-Philosophie, viel Auto fürs Geld zu bieten.

Interieur und Exterieur aufgewertet
Äußeres Kennzeichen aller aktualisierten Dacia Logan sind die neu gestalteten Rücklichter mit Blinkern in Klarglasoptik ab der Version Ambiance. Ab der Version Lauréate verfügt der Viertürer über einen dezenten Spoiler, der das Heckdesign aufwertet. Die Einfassung des Kühlergrills ist jetzt in Wagenfarbe lackiert. Bei der neuen Spitzenversion Prestige sind zudem Türgriffe, Seitenleisten, der vordere und hintere Stoßfänger sowie die Außenspiegel durchgehend in Wagenfarbe gehalten.

Darüber hinaus stattet Dacia das Stufenheckmodell mit einem Kofferraumöffner aus, mit dem die Heckklappe nun ohne Einsatz des Schlüssels betätigt werden kann. Optional lässt sich der Dacia Logan mit 15-Zoll-Leichtmetallrädern weiter individualisieren. Zudem sind vier neue Metallic-Farben erhältlich: Mineral-Blau, Platin-Grau, Kometen-Grau und Tundra-Beige.

Neue Stoffe und Radios
Im Innenraum wartet der neue Dacia Logan mit neuen Stoffdessins und Teppichen auf. Der ergonomisch gestaltete Schalthebel liegt jetzt noch besser in der Hand. Zudem sind auf Wunsch für alle Ausstattungsvarianten neue Blaupunkt CD- und Kassettenradios erhältlich, die je nach Modell auch MP3-Formate lesen können. Ab der Version Lauréate verfügt der Dacia Logan zusätzlich über ein praktisches Ablagefach im Armaturenträger auf der Beifahrerseite.

Merkmale der neuen Topversion Prestige sind die Zierleisten an den Türschwellern sowie die Türöffner und die Lüftungsöffnungen in satiniertem Aluminiumlook. Darüber hinaus bietet der Dacia Logan Prestige Lenkrad und Schalthebelknauf in Leder. Äußerlich werten Leichtmetallräder und die Zierleiste über dem Kühlergrill das Modell zusätzlich auf.

Der Dacia Logan Prestige ist ausschließlich mit dem 1.6 16V-Vierzylinder Benzinmotor aus dem Renault Regal erhältlich. Er leistet 77 kW/105 PS bei 5.750 1/min und zeichnet sich durch hohe Laufkultur und ausgewogene Antriebseigenschaften aus. Das maximale Drehmoment von 148 Nm ist bei 3.750 1/min erreicht. 90 Prozent des Zugkraftmaximums sind bereits ab 2.000 1/min verfügbar. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 183 Kilometer, der Sprint von 0 auf 100 km/h erledigt der Viertürer in 10,2 Sekunden. Die Kraftübertragung erfolgt über das modifizierte Fünfganggetriebe.

Geringer Verbrauch, lange Serviceintervalle
Beim Verbrauch gibt sich der 16-Ventiler bescheiden: Er begnügt sich mit durchschnittlich 7,1 Liter Superbenzin (nach 99/100/EG), der CO2-Ausstoß beträgt 170 g/km. Neben den günstigen Verbrauchswerten sorgen lange Serviceintervalle für niedrige Betriebskosten: Wartungen sind nur alle 30.000 Kilometer fällig. Zudem gewährt Dacia für den Prestige wie für alle Logan eine Garantie von drei Jahren oder 100.000 Kilometer.

Erfolgsgeschichte auf dem deutschen Markt
Seit dem Marktstart in Deutschland vor rund 14 Monaten ist der Dacia Logan stärker gefragt denn je: Im Juni erreichte die Stufenhecklimousine mit rund 680 Zulassungen den besten Monat seit seiner Einführung überhaupt. Mit 2.862 Einheiten im ersten Halbjahr 2006 liegen die Verkäufe bereits deutlich über dem Ergebnis des gesamten vergangenen Jahres, in dem rund 2.050 Fahrzeuge einen Käufer fanden. Da die Zahl der Kaufanträge weiter steigt, ist Renault zuversichtlich, das ehrgeizige Verkaufsziel von rund 6.000 Fahrzeugen in diesem Jahr zu erreichen. Das Unternehmen hatte erst im April das ursprünglich angestrebte Ergebnis von 4.000 Einheiten um 2.000 Fahrzeuge erhöht.

Neue Motoren und Versionen stärken Verkäufe
Die steigende Beliebtheit des Logan beruht sowohl auf dem gelungenen automobilen Konzept des Viertürers als auch auf dem deutlich verbesserten Image seit der Markteinführung: „Wir erleben jetzt, dass der Logan die Kunden immer stärker überzeugt. Drei Viertel der Logan Käufer haben zuvor eine andere Marke gefahren“, betont Jacques Rivoal, Vorstandsvorsitzender Renault Deutschland.

Rate this item
(0 votes)

Preisentwicklung Diesel

Preisentwicklung Super E10

Preisentwicklung Super E5

Zum Seitenanfang