NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Dynamisch, sicher, vielseitig. Umfangreiche Modellpflege mit neuer Optik. Elektronisches Stabilitätsprogramm serienmäßig. Vier hochwertige Ausstattungsniveaus. Sechs Motorisierungen mit Umweltgütesiegel "„eco2”". Basispreis von 11.900 Euro.

 

Mit geschärftem Design, einer sportlichen GT-Version, neuer Ausstattungsstruktur und serienmäßigem Elektronischen Stabilitätsprogramm (ESP) geht der umfassend aktualisierte Renault Clio an den Start.

Kennzeichen der neuen Clio-Modellgeneration ist die große, von zwei vertikalen Sicken und serienmäßigen Nebelscheinwerfern begrenzte Kühlluftöffnung in der Frontschürze anstelle des zweigeteilten Kühlergrills. Die Motorhaube wird von weit in die Fahrzeugflanken gezogenen Klarglasscheinwerfern eingerahmt, die mit ihrem Schnitt die markante Formensprache des neuen Mégane aufgreifen. Augenfälliges Merkmal am Heck sind die Rückleuchten in Klarglasoptik mit neuer Grafik. Kennzeichen sind die großflächigen Felder für Nebelschlussleuchte und Rückfahrscheinwerfer.

Top bei aktiver und passiver Sicherheit

Die neue Clio-Generation wartet mit einem nochmals optimierten aktiven und passiven Sicherheitsniveau auf. Das mit der Maximalwertung von fünf Sternen im anspruchsvollen Euro NCAP-Crashtest ausgezeichnete Kompaktmodell verfügt in Zukunft ohne Aufpreis bereits in der Einstiegsversion Expression über das Elektronische Stabilitätsprogramm ESP mit Antriebsschlupfregelung ASR und Untersteuerkontrolle USC. Die Ausstattungen Dynamique, Luxe und GT verfügen serienmäßig über das aktive Kurvenlicht.

Weiterhin gehören je nach Karosserievariante und Ausstattungsniveau bis zu acht Airbags zum Serienumfang: zwei Adaptiv-Frontairbags, zwei Seitenairbags und zwei vorhangähnliche Window-bags (ab Dynamique), welche die Passagiere auf den hinteren Außenplätzen schützen, sowie zwei Anti-Submarining-Airbags in den vorderen Sitzen im dreitürigen Clio.

Drei Karosserievarianten, vier Ausstattungsniveaus

Die Kunden haben beim Clio die Auswahl zwischen drei Karosserievarianten: Das Kompaktmodell ist als Drei- und Fünftürer sowie als Kombi Grandtour erhältlich. Dieser bietet bei Beladung bis zur Fensterkante (VDA-Norm) bis zu 1.277 Liter Gepäckraumvolumen und zählt damit zu den geräumigsten Fahrzeugen seines Segments.

Darüber hinaus können die Käufer zwischen den Ausstattungsniveaus Expression, Dynamique, Luxe und der neuen, besonders sportlichen GT-Version (nur Drei- und Fünftürer) entscheiden. Bereits das Einstiegsniveau Expression bietet eine umfangreiche Komfort- und Sicherheitsausstattung. Neben Bordcomputer und Zentralverriegelung mit Funk-Fernbedienung umfasst sie unter anderem die elektrische Servolenkung, Nebelscheinwerfer und die im Verhältnis 1:2 teilbare Rückbank. Lenkrad und Fahrersitz sind höhenverstellbar.

Hochwertige Seriendetails aus höheren Fahrzeugklassen

Das Ausstattungsniveau Dynamique zeichnet sich durch 15-Zoll-Leichtmetallräder sowie elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel aus. Darüber hinaus erhöhen das 4 x 20-Watt-CD-Radio mit MP3-Funktion, die Klimaanlage und elektrische Fensterheber vorn den Komfort. Das Lederlenkrad und die Armaturentafel in Soft-Touch-Anmutung sorgen für edle Atmosphäre, während Windowbags und aktives Kurvenlicht die Sicherheit steigern. Mit dieser umfangreichen Serien- und Sicherheitssausstattung bietet das Niveau Dynamique das beste Preis-Leistungs-Verhältnis im Segment.

Die Topvariante Luxe erfüllt mit Seriendetails wie Teilledersitzbezügen, Klimaautomatik und Lendenwirbelstütze für den Fahrersitz auch gehobene Komfortansprüche. Zudem zählen der Tempopilot sowie Regen- und Lichtsensor zum Ausstattungsumfang ab Werk.

Besonders aufwändig gestaltet sich die Multimedia- und Infotainmentausstattung des Clio Luxe. So verfügt das Modell serienmäßig über das integrierte Navigationssystem Carminat TomTom mit 5,8-Zoll-Farbbildschirm und das 4 x 20-Watt-CD-Radio MP3 mit Bluetooth®-Schnittstelle sowie Plug & Music-Funktion mit 3,5-Millimeter-Klinken- und USB-Anschluss für externe Musikquellen. Die umfangreiche Navigationssoftware bietet mehrere Routenvorschläge und informiert über Tankstellen, Parkhäuser und andere wichtige Adressen für Autofahrer, wodurch die Orientierung deutlich erleichtert wird. Zudem kann die Software per SD-Microcard jederzeit im Internet über die Renault TomTom-Website aktualisiert werden.

Dynamischer Clio GT mit kraftvollem Motor

Im Rahmen der umfassenden Modellpflege offeriert Renault den Drei- und Fünftürer erstmals als besonders dynamischen Clio GT, der sich an sportlich ambitionierte Fahrer richtet. Bereits äußerlich ist die neue Modellvariante an dem schwarzen Kühlergrill, den schwarzen Scheinwerfermasken, dem exklusiven Metallic-Farbton Malta-Blau und markanten Seitenschwellern zu erkennen. Weitere Akzente setzen das verchromte doppelte Schalldämpfer-Endrohr, 16-Zoll-Leichtmetallräder, der harmonisch in die Dachlinie integrierte Dachkantenspoiler sowie die Spoilerlippe am vorderen und hinteren Stoßfänger. Im Innenraum betonen die gelochten Aluminiumpedale und die Sportsitze mit eingesticktem GT-Logo und verstärktem Seitenhalt den sportlichen Charakter des Neuzugangs in der Clio-Familie.

Im Clio GT kommt exklusiv das kraftvolle 1.6 16V-Benzintriebwerk zum Einsatz. Der Vierzylinder leistet 94 kW/128 PS und garantiert sportliche Fahrleistungen. Das bereits im Twingo Renault Sport erhältliche Aggregat wird komplett in Aluminiumbauweise gefertigt, zeichnet sich durch zwei oben liegende Nockenwellen aus und ist mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe kombiniert.

Moderne Benzin- und Dieseltriebwerke

Als weitere Benzinaggregate bietet Renault im Clio die Motorisierung 1.2 16V mit 58 kW/78 PS in der Variante mit dem automatisierten Quickshift-5-Getriebe an. Hinzu kommen das moderne Turbotriebwerk 1.2 16V TCe mit 74 kW/100 PS und im Clio Luxe die Motorvariante 1.6 16V Automatik mit 82 kW/112 PS.

Die sparsamen Selbstzünder für den Clio stammen ausnahmslos aus der 1.5 dCi-Familie. Das Triebwerk ist in einer Basisausführung mit 50 kW/68 PS (120g CO2/km) sowie in zwei 63 kW/86 PS (124g CO2/km) und 76 kW/103 PS (124g CO2/km) starken Versionen mit serienmäßigem Dieselpartikelfilter (FAP = Filtre à Particules) der neuesten Generation erhältlich. Seine Besonderheit: Das Filtersystem ist in der Lage, die turnusgemäß notwendige Regeneration in jeder Verkehrssituation einzuleiten, also auch bei geringen Drehzahlen und bei jedem Tempo. Dies umfasst auch den innerstädtischen Betrieb, bei dem die Fahrzeuge zumeist mit niedrigen Geschwindigkeiten unterwegs sind und häufig vor roten Ampeln stehen.

Die Benziner 1.2 16V in beiden Leistungsstufen und 1.2 16V TCe sowie alle 1.5 dCi-Diesel sind mit dem Gütesiegel „eco2” ausgezeichnet.

 

Rate this item
(0 votes)

Preisentwicklung Diesel

Preisentwicklung Super E10

Preisentwicklung Super E5

Zum Seitenanfang