NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Saab 9-3 Sport Combi

Der neue 9-3 SportCombi verschafft dem schwedischen
Automobilhersteller Saab zum ersten Mal Zugang zum Marktsegment
der mittelgroßen Kombis der Premiumklasse. Sein Konzept
und das Styling tragen die typische Handschrift der Pre mi ummarke:
perfekt werden die Eigenschaften eines herkömmlichen Kombis mit
sportlicher Fahrdynamik kombiniert. Seine kräftigen, gedrungenen
Proportionen sind die sichtbare Bestätigung der Tradition von Saab,
Autos zu entwerfen, die Sportlichkeit mit Vielseitigkeit paaren.

 

Die kompakte, fünftürige Karosserie und die muskulöse, wie aus einem Block gehauene Erscheinung verleihen dem 9-3 SportCombi eine klare, auffällige Identität innerhalb der 9-3 Familie, zu der noch die 9-3 Sport-Limousine und das 9-3 Cabriolet gehören.

Der neue Saab 9-3 SportCombi debütiert auf dem Genfer Automobil- Salon, seine Deutschland-Premiere folgt dann vier Wochen später, Anfang April, auf der Messe Auto Mobil International (AMI) in Leipzig. Ab September 2005 hält das neue Modell Einzug in die Showrooms der Saab Vertriebspartner. Der Saab 9-3 SportCombi wird Kunden ansprechen, die die Vielseitigkeit eines Kombis verlangen, ohne dabei auf Fahrspaß verzichten zu wollen.

Die Modellreihe bietet auf dem deutschen Markt eine Auswahl von fünf Ottomotoren und zwei der Euro-4-Norm konforme Dieseltriebwerken. Breit gefächert ist auch das Angebot an manuellen Schalt- sowie Automatikgetrieben mit fünf und sechs Gängen. Das Topmodell dieser Baureihe, der Aero, ist einzigartig in diesem Marktsegment: Unter seiner Motorhaube arbeitet ein 2,8-Liter-V6-Turbo (184 kW / 250 PS), der in Genf ebenfalls Weltpremiere feiert und mit der Markteinführung des 9-3 SportCombi dann auch für die 9-3 Sport-Limousine und das 9-3 Cabriolet erhältlich sein wird.

Von der B-Säule ab nach hinten ist die Karosserie des 9-3 SportCombi völlig neu, einschließlich der Türen, des Rücksitzes und einem wohlausgewogenen Laderaum. Sowohl die Form der Front partie und des Fahrzeug-Innenraums als auch der Radstand und die ausgezeichnete Fahrwerkdynamik der Sport-Limousine wurden jedoch beibehalten.

Segment mit großen Zuwachsraten
Im vergangenen Jahr steigerte sich das in Europa wachsende Marktsegment der mittelgroßen Kombi-Limousinen auf eine Viertelmillion verkaufter Fahrzeuge, wobei Dieselmotoren 70 Prozent der Verkaufszahlen ausmachten. Aufbauend auf Saabs gutem Ruf als Konstrukteur sportlicher, vielseitiger Fahrzeuge und der Auswahl an starken Dieseltriebwerken, steht der 9-3 SportCombi bereit, für Saab neue, bedeutende Verkaufsmöglichkeiten bei alten und neuen Kunden zu eröffnen.

Obwohl die Verkaufspreise noch nicht endgültig feststehen, wird die Differenz gegenüber der Sport-Limousine ähnlich gering sein, wie der Unterschied zwischen den 9-5 Sport-Kombis und Limousinen. Der 9-3 SportCombi enthält die erste Turbolader-Anwendung der neuen GM V6-Architektur, sagt Carl-Peter Forster, Präsident von General Motors Europa. Er wird bahnbrechend für Saabs Zugang zum europäischen Marktsegment der mittelgroßen Kombi-Limousinen der Premiumklasse sein. Wir erwarten, dass der 9-3 SportCombi insgesamt eine starke Präsenz in diesem Segment aufbauen wird.

Gestaltung der Außenform
Mit seinem auffälligen keilförmigen Profil und den Formgebungs- Attributen in der Handschrift von Saab, machen die gedrungenen Proportionen des 9-3 SportCombi eine in sich schlüssige Aussage über sein dynamisches Fahrverhalten und seinen am Fahrer orientierten Reiz.

Sportliches, dynamisches Aussehen für fünftürigen Karosserie typ:
Obwohl er die Kombi-Coupé-Gene des ersten Saab 99 Turbo erbte, besitzt der Saab 9-3 SportCombi eindeutig eine eigene Persönlichkeit. Die zweckmäßige Form sieht frisch aus und ist viel mehr als einfach nur eine Kombi-Ableitung der Limousine.

Markante Alternative zum herkömmlichen Kombi- Design:
Die gedrungenen Proportionen des 9-3 SportCombi, seine steil geneigte Heckscheibe und der kurze hintere Überhang mit einem kleinen Glasseinsatz hinter der C-Säule unterscheiden den Wagen von der herkömmlichen Bauform einer Kombi- Limousine.

Formgebungs-Attribute tragen die Handschrift von Saab:
Das sind das keilförmige Profil mit der ansteigenden Gürtel linie, die Hockeyschläger-Form in der D-Säule, die Seitenfenster-Grafik mit versteckten B- und C-Säulen und die ovalen Türgriffe.

Aufregende Formgebung des Heckbereichs:
Große Heckleuchten mit Milchglas-Streuscheiben (gefärbt für den US-Markt), die hoch an den nach vorne abgewinkelten D-Säulen angebracht sind, betonen die hintere Fließheck-Formgebung.
Ein integrierter Heckspoiler am oberen Ende der steil geneigten Heckklappe verlängert das Profil der Dachlinie und senkt es optisch auf das obere Ende der hinteren Leuchten ab. Schwungvolle Formgebung für die Frontpartie:
Die sanfte Rundung der Frontpartie, einschließlich des typischen Kühlergrills und der übersichtlich angeordneten Scheinwerfer-/Blinker-Einheiten, passt in vollendeter Weise zur traditionell rundgezogenen Form der Windschutzscheibe.

Die wie aus einem Block gehauene Form wird durch farblich abgestimmte Türschweller und vordere und hintere Stoßfänger-Formteile für die Varianten Arc und Vector weiter verstärkt. Für den Aero sind Türschweller-Verbreiterungen und Stoßfänger-Erweiterun gen lieferbar. Es gibt eine Auswahl an 16, 17 oder 18 Zoll großen Leichtmetallrädern.

Aerodynamik
Die Aerodynamik des 9-3 SportCombi wurde in gleicher Weise ausgelegt für tatsächliche Straßenbedingungen, in der Saab seine Sicher heitsphilo sophie für das wirkliche Leben entwickelt hat. Hoch geschwin digkeits-Stabilität bei wechselnden Wind- und Wetterlagen, geringe Windgeräusche und das wirksame Abdichten von Fenstern und Türen waren dabei genauso wichtig, wie das Erreichen eines niedrigen Luftwiderstands-Beiwerts.

Vorne und hinten keine Auftriebskräfte:
Der 9-3 SportCombi ist der erste Saab, bei dem keine Auftriebskräfte an beiden Achsen gemessen werden. Unterstützt wird diese Eigenschaft durch das aerodynamische Verhalten des integrierten hinteren Dachspoilers.

In seiner Klasse konkurrenzfähiger cw-Wert von 0,33:
Die Form des Kombi-Coupés zerteilt die Luft so effizient, dass ein guter Kraftstoff-Verbrauch erzielt wird.
Eine ausgezeichnete Hochgeschwindigkeits-Stabilität, einschließlich der Bekämpfung von Nickempfindlichkeit beim Bremsen und der Gierreaktionen auf Seitenwinde bei verschiedenen Geschwindigkeiten und Winkeln, stellten eine wesentliche Priorität bei der Entwicklung dar.

Wirksame Luftströmungs-Regelung
über und unter dem Fahrzeug, durch das Fahrzeug hindurch sowie um das Fahrzeug herum. Die Strömungsteilung am Heck vermindert die Wirbelbil dung und das Ausmaß der Wirbelströmung. Die hintere Kante der Motorhaube wirft sich auf, um die Luftführung auf und um die Wind schutzscheibe und die A-Säulen herum zu glätten. Der aerodynamisch geformte hintere Lenker verkleinert den Windwider stand und vermindert die Ansammlung von Straßenschmutz an den Felgen.

Antriebsstrang
Der ausgezeichneten Fahrwerkdynamik des 9-3 SportCombi entspricht eine beeindruckende Reihe von Antriebssträngen, die fünf Ottomotor-Varianten umfasst inklusive des neuen 2.8 V6 Turbo dazu zwei 1,9-Liter-Dieselmotoren und Fünf- oder Sechsgang-Schaltsowie Automatikgetriebe. Alle Turbomotoren liefern ein starkes Drehmoment im unteren und mittleren Drehzahlbereich.

Neuer 2.8-V6-Turbo aus Aluminium:
Er ist mit einer Leistung von 184 kW / 250 PS ausschließlich für das Topmodell Aero lieferbar, oder mit einer Leistung von 169 kW / 230 PS in den Varianten Arc und Vector (nicht auf dem deutschen Markt). 24 Ventile, Doppelnockenwellen-Motor, variable Ventilsteuerung und zweiflutiger Turbolader, der beide Zylinderreihen speist. Hydrogeformte Edelstahl-Abgaskrümmer mit Lufteinblasung für verbesserten Kaltstart.

Drei 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbos
bieten 110 kW / 150 PS, 129 kW / 175 PS oder 155 kW / 210 PS. Ausgleichswellen und Zwei massen-Schwungräder sorgen für eine verbesserte Laufkultur.

Zwei 1,9-Liter-TiD-Motoren
mit 88 kW / 120 PS (acht Ventile) und 110 kW / 150 PS (16 Ventile). Common-Rail-Konzept mit direkter Mehrfach-Einspritzung, Turbolader mit variabler Geometrie (VNT) und wartungsfreier Partikelfilter (konform mit der Euro-4- Norm).

1.8i-Saugmotor
mit 90 kW / 122 PS. Ansaugkrümmer mit variabler Länge. Erhältlich für alle Spezifikationen, außer für den Aero, um dem Kunden eine breite Wahlmöglichkeit zu bieten.

Automatikgetriebe
mit sequenzieller, manueller Saab Sentronic Gang wahl und als Sonderausstattung erhältlichen Lenkrad-Schaltwip pen. Sechsgang-Automatikgetriebe werden sowohl für die 2,8- Liter-V6-Turbomotoren als auch für den 110 kW / 150 PS leistenden 1.9 TiD angeboten. Ein Automatikgetriebe mit 5+2- Auslegung und zwei Zwischengängen für den Kick-down, ist für den 154 kW / 210 PS starken Benziner erhältlich.

Sechsgang-Schaltgetriebe
sind serienmäßig sowohl für den 2.8 V6 Turbo, als auch für den großen 1.9-TiD-Motor lieferbar als Sonderausstattung auch für den Motor mit 154 kW / 210 PS. Eine Kabelverbindung statt starren Schaltstangen verbessert den Gangwechsel.

Innenraum-Gestaltung und Ausstattung
Wie sein Äußeres greift auch die Innenraum-Gestaltung des 9-3 SportCombi Formgebungsthemen früherer Modelle auf. Die auf den Fahrer zugeschnittenen Elemente, die zuerst bei der Sport-Limou sine eingeführt wurden, werden von Vielseitigkeits merk malen unterstützt, wie zum Beispiel einem überraschend großen Laderaum, der die Fahrzeugbesitzer bei der aktiven Ausübung ihrer Alltags- und Freizeit-Interessen unterstützt. Ein auffälliger, im Boden eingelassener Chromgriff in der Form eines Flugzeugs weist auf Saabs Verdienste um die Luftfahrt hin.

Anpassungsfähiger Gepäckraum
mit weit öffnender Heckklappe aus Aluminium; niedriger Laderaumboden; schnell umzuklappende, im Verhältnis 60:40 teilbare Rückenlehne mit Skiluke; als Sonder aus stattung erhältliche klappbare Rückenlehne für den Bei fahrersitz; Frachtraum-Trennwände und Gepäcknetze.

Überraschend geräumige und gut aufgeteilte Ladefläche:
Das kompakte, Platz sparende Design der Hinterradaufhängung erlaubte die Schaffung eines Nutzraums, in den nichts hineinragt. Das nutzbare Volumen liegt bei 419 bis 1.273 Litern (VDA-Norm), je nachdem, ob die Rücksitze hoch- oder heruntergeklappt sind.

Innovativer, doppelbödiger Stauraum:
Der mittlere Teil des Bodens bewegt sich mittels Scharnieren schräg nach oben und rastet nach Ziehen des wie ein Flugzeug geformten Griffes ein. Er verleiht als praktischer Stauraum Einkaufstüten oder anderen Gegenständen in einem vertieften Bodenfach Halt, der zusätzlich leicht durch ein Gepäcknetz zu sichern ist.

Ein einschiebbares, in zwei Stellungen zu befestigendes hinteres Gepäcknetz
lässt sich leicht hinter der hinteren oder auch vorderen Rückenlehne befestigen und gewährt anpassbaren Schutz gegen rutschende Lasten.

Individuelle Anpassung mittels Profiler-Funktion:
Eine große Auswahl an Funktionen lässt sich nach persönlichen Vorlieben voreinstellen. Dazu gehören die Klima-Automatik, die Uhrund Alarmfunk tion, die Beleuchtung der Geschwindigkeitsan zeige, die Einparkhilfe, die Scheibenwischer mit Regensensor und der Diebstahl-Alarm.

Die ComSense-Funktion
reduziert potenzielle Ablenkungen für den Fahrer auf ein Minimum. Sie unterdrückt mittels eines dynamischem Belastungs managements Warnanzeigen und eingehende Anrufe im Wagen kurzzeitig, wenn eine hohe Fahrerbe las tung durch die Bedienung der Richtungsanzeiger oder durch starkes Bremsen erkannt wurde. Zudem lässt sich die Instrumententafel (Night Panel) verdunkeln, um das optische Ablenkungspotenzial zu reduzieren.

Die Zwei-Zonen-Klima-Automatik
ermöglicht es, für die linke oder rechte Innenraumseite unterschiedliche Temperatur-Einstellungen vorzunehmen. Sie enthält eine automatische Funktion zum Abgleichen der Luftströmung bei Temperaturänderungen, wenn eine Seite des Fahrzeugs sich direkt in der Sonne befindet.

Die Infotainment-Anlagen umfassen
einen DVD-Spieler, ein GPS-Satellitennavigations-System mit großem 5,8-Zoll-Farbbild schirm, ein für BluetoothTM vorbereitetes, integriertes GPRS-Telefon, eine drahtlose Verbindung zu einem für Bluetooth geeigneten Kopfhörer, einem WAP-Browser, einer ausgereiften Sprach erkennungs- Funktion (AVR) und einer Steckerbuchse für einen MP3-Player.

Auswahl von drei modularen Audio-Anlagen
mit einer Wieder gabeleistung zwischen 150 und 300 Watt und bis zu zwölf Laut sprechern, einschließlich einer einzigartigen Einbaumöglichkeit für einen 10-Zoll-Subwoofer in der Reserveradmulde.

Auswahl von drei Innenraum-Varianten oder Spezifika tionen:
Linear, Arc und Vector, plus dem sportlichen Flaggschiff Aero: Jede dieser Ausführungen ist in der Farbgebung heller Innenraum (Pergament) oder dunkler Innenraum (Grau) erhältlich.

Fahrwerk, Lenkung und Bremsen
Der Saab 9-3 SportCombi erbte die ausgezeichnete und Fahrspaß garantierende Fahrwerkdynamik der 9-3 Sport-Limousine. Er bietet ein hohes Maß an Fahrermitwirkung, das eine Herausforderung in dieser Klasse darstellt und keinerlei Zugeständnisse an seine Funktionalität als zweckmäßiger Fünftürer macht. Die elektronischen Fahr hilfen beinhalten ein neues ESP Plus mit einer Hilfe fürdas Anfahren am Berg, das beim 2.8 V6 Turbo serienmäßig eingebaut ist. Saab ReAxs, einzigartige Hinterrad-Lenkung:
Die Kine matik der Hinterrad-Aufhängung ist für ein einzigartiges Ansprechen der Hinterrad-Lenkung abgestimmt. Das sorgt für optimales Fahrverhalten und Lenkstabilität.

Unabhängige, Vierlenker-Hinterrad-Aufhängung:
Hohe seitliche Steifig keit für Stabilität und Haftung, kombiniert mit Längsnachgiebig keit für besten Fahrkomfort. Das gedrungene Design ermöglicht einen geräumigen Laderaum, in den nichts hineinragt.

Vorderrad-Aufhängung mittels McPherson Federbeinen
und mit unteren A-Lenkern, die an einem hydrogeformten Hilfsrahmen befestigt sind. Hohe seitliche Lagerbuchsen-Steifigkeit für ein gutes Lenk ansprech-Verhalten und präzise Lenkung; hohe Nachgiebigkeit in Längsrichtung für Fahrkomfort.

Eine tief montierte Zahnstange
verleiht ausgezeichnetes Gefühl und Genauigkeit mit progressiver Servolenkung und schnellem Ansprech verhalten. Elektrohydraulisches System bei den 1.8i-und 1,9-Liter-TiD-Motoren.

Drei Bremsscheibengrößen je nach Motorleistung
gewährleisten ausgezeichnete Bremsleistungen selbst bei höchsten Belastungen.

Serienmäßige Bremskraft- und Stabilitätsunterstützung:
Vierkanal-Antiblockiersystem (ABS), Antriebsschlupf-Regelung (TCS), mechanische Bremskraft-Unterstützung (MBA), Kurven bremskontrolle (CBC) und elektronische Bremskraftverteilung (EBD).

Auf den Saab 9-3 SportCombi abgestimmtes ESP und ESP Plus der neuesten Generation:
sehr fortschrittliches ESP, das fast unmerklich arbeitet. ESP Plus ist serienmäßig beim 2.8-V6- Turbo vorhanden und umfasst eine Anfahrhilfsfunktion fürs Bergauffahren (HSA) für Schaltgetriebe, die ein Zurückrollen automatisch verhindert.

Karosseriestruktur und elektrische Anlagen
Der 9-3 SportCombi profitiert von der formstabilsten Fünftürer- Karosseriestruktur, die Saab je hergestellt hat, und liefert die stabile Grundlage, auf der das sportliche Fahrverhalten, der ruhige Fahr komfort, die Laufkultur und die hervorragenden Sicherheits eigenschaften aufgebaut sind. Ein digitales Multiplex-Signalnetzwerk, das auch von der Lichtleitertechnik Gebrauch macht, sorgt für die schnelle Steuerung aller Hauptfunktionen.

Hohe Verdrehsteifigkeit von 21.000 Newtonmetern je Biegungsgrad:
Trotz der großen Heckklappen-Öffnung hat der 9-3 SportCombi nur 6,6 Prozent weniger Verdrehsteifigkeit die der Sport-Limousine. Der Einsatz von FEM-Designmethoden und maßgeschneiderten Rohlingen in der Konstruktion verringert unnötiges Gewicht und konzentriert Festigkeit dort, wo sie gebraucht wird.

Tragwerksringe um die C- und D-Säulen
umfassen Querträger im Boden und Dach, welche die fehlende Querabsteifung der Limousine ausgleichen. Die Ringe werden in Längs rich tung durch sechs Träger in der hinteren Karosserie verbunden und im Sockel der C-Säulen zusätzlich verstärkt.

60 Prozent der Karosserie bestehen aus hochfestem oder ultrahochfestem Stahl,
hauptsächlich für die Fahrgast- Sicherheits zelle, deren Hauptträger alle aus geschweißten, geschlossenen Profilen bestehen, um zusätzliche Festigkeit zu erzielen.

 

Rate this item
(0 votes)

Preisentwicklung Diesel

Preisentwicklung Super E10

Preisentwicklung Super E5

Zum Seitenanfang