NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Der Previa ist Toyotas Großraumlimousine: ein echter Van mit viel Raumkomfort und der Variabilität, die man für Familie, Geschäft und Freizeit braucht. Auf 4,78 m Länge bietet er, je nach Ausstattung, sechs oder sieben bequeme Sitzplätze. Dank seiner hinteren, seitlichen Schiebetüren ist er auch für schmale Parklücken bestens geeignet.

 

Design
Die Designqualität des Previa zeigt sich in seiner Langzeitwirkung. Das One-Box-Design von Toyotas größtem Van wirkt frisch und dynamisch. Die schräg stehenden Klarglasscheinwerfer akzentuieren die klare, aber kräftige Seitenlinie. In Wagenfarbe lackierte Türgriffe und Seitenspiegel ergänzen den eleganten Auftritt der Großraumlimousine. Die großen Fensterflächen wirken elegant und betonen zugleich den hohen Nutzwert des Previa. Die getönten Seitenscheiben schützen gleichermaßen vor zu viel Sonne im Innenraum wie vor neugierigen Blicken von außen.

Innenraum
Raum gepaart mit zeitlos elegantem Design und moderner Ausstattung: so lässt sich der Innenraum des Toyota Previa beschreiben. Ein geschwungenes, ergonomisches Armaturenbrett mit mittig platziertem Instrumententräger überzeugt durch gute Übersichtlichkeit und einfache Handhabung der Bedienelemente. Die Sitze sind einladend bequem und sorgen durch ihre Höhe für bessere Übersicht und ein entspanntes Fahrerlebnis. Serienmäßig hat der Previa sieben Einzelsitze.

Der mittlere Sitz der mittleren Reihe beispielsweise, wird von den Passagieren gerne als Picknicktisch genutzt. Dazu wird einfach die Lehne umgeklappt. Das geht natürlich auch mit allen anderen Sitzen der zweiten und dritten Reihe. Bis auf die Vordersitze sind alle Sitze demontierbar. Dadurch entsteht eine weite Bandbreite an Möglichkeiten der Innenraumnutzung: vom Familientransporter bis zum Einkaufswagen für den Möbelkauf, vom Business-Liner bis zum Freizeitsport-Utensil, der Previa ist der passende Partner für alle Gelegenheiten. Die Top-Versionen des Previa kommen serienmäßig mit nur sechs bequemen Sesseln mit Armlehnen.

Der Previa bietet aber nicht nur viel Platz für die Passagiere. Diese können auch jede Menge Gepäck mitnehmen. Das Kofferraumvolumen variiert zwischen 495 und 3.250 Litern je nach Bestuhlung.

Modelle
Den Toyota Previa gibt es in den vier Ausstattungsstufen Previa, Luna, Sol und Executive, - aufeinander aufbauend bieten sie immer mehr zusätzlichen Komfort und Extras.

Previa
Schon die Basisversion Previa bietet eine Klimaautomatik, eine zusätzliche Heizungssteuerung im Fond, Wärmeschutzverglasung, Kartenleseleuchten für alle Sitzreihen, vier elektrische Fensterheber inklusive Einklemmschutz, elektrisch verstellbare Außenspiegel und eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung. Für den guten Ton sorgt ein Audiosystem mit Cassettenspieler und sechs Lautsprechern. Das Multiinformationsdisplay zeigt die Funktionen des Audiosystems und die Reisedaten des Bordcomputers an. Die Einzelsitze in der zweiten und dritten Reihe sind um 120 mm in der Länge verschiebbar. Die Vordersitze haben einstellbare Armlehnen.

Previa Luna
Optisch unterscheidet sich der Previa Luna gegenüber der Basis durch eine serienmäßige Dachreling und eine verstärkte Tönung der hinteren Scheiben. Diese sorgt für besseren Sonnenschutz und eine geschütztere Privatsphäre der Insassen. Die Außenspiegel sind beim Previa Luna elektrisch einklappbar. Statt eines Cassettenspielers ist das Audiosystem des Previa Luna mit einem CD-Spieler ausgestattet. Außerdem lassen sich die Funktionen der Audio-Anlage über Bedientasten im Lenkrad steuern. Im Previa Luna können die Insassen auf den hinteren Plätzen ihre eigene Klimaanlage regulieren und so ihr Wohlfühlklima unabhängig vom Fahrer bestimmen.

Previa Sol
Zusätzlich zum Previa Luna erhält der Käufer des Previa Sol Leichtmetallfelgen. Die Schiebetüren schließen sich mit der Soft-Close Funktion automatisch, wenn sie anliegen. Vor Parkrempler warnt den Fahrer des Previa Sol das Toyota Park Assist Einparksystem mit Sensoren vorne und hinten. Mehr Komfort auf langen Strecken bietet die elektronische Geschwindigkeitsregelanlage. Wurzelholzapplikationen im Innenraum sowie ein Lederlenkrad mit Holzeinlagen sorgen optisch für gehobenes Fahrvergnügen. Optional kann der Sol mit einer Lederausstattung und einem großen Doppelglasschiebedach ausgerüstet werden. Auf Wunsch ist das große Multivisions Audio- und DVD-Navigationssystem mit 6,5 Zoll Farbmonitor, Touch-Screen-Bedienung und Video-Einparksystem für den Previa Sol lieferbar.

Previa Executive
Der Previa Executive ist die „Business Class“ unter den Toyota-Vans. Sechs Ledersessel mit Armlehnen bieten den Komfort, den man auf langen Reisen braucht. Ein großes Doppelschiebedach, vorne aufklappbar, hinten elektrisch verstellbar, sorgt für mehr Licht und Frischluft im Innenraum. Optional ist das große Multivisions Audio- und DVD-Navigationssystem mit 6,5 Zoll Farbmonitor, Touch-Screen-Bedienung und Video-Einparksystem für den lieferbar.

Für alle Previa-Modelle gibt es optional das Toyota DVD-Navigationssystem TNS 300 und eine Mica-Metallic-Lackierung.

Motoren
Für den Previa stehen zwei Motoren zur Wahl: ein dynamischer 2,4 VVT-i Benziner und ein wirtschaftlicher 2,0 D-4D Common-Rail-Diesel.

2,4 VVT-I
Spurtstark und effizient zeigt sich der 2,4 VVT-i im Previa. Mit 115 kW/ 156 PS ist der Vierzylinder mit 2.362 ccm Hubraum die stärkste Möglichkeit, den Previa anzutreiben. Er beschleunigt den Van auf bis zu 185 km/h (180 km/h mit Automatik) und in 11,0 Sekunden (11,4) auf 100 km/h. Dank seiner fortschrittlichen VVT-i Ventilsteuerung bietet er nicht nur hohe Leistung, sondern auch ein breit nutzbares Drehzahlband. Im Durchschnitt kommt er mit 9,4 Litern Superbenzin je 100 km aus. Natürlich erfüllt er die Abgasnorm Euro 4. Dieser Motor ist optional mit einer Vier-Stufen-Automatik kombinierbar.

VVT-i steht für „variable valve timing with intelligence“, zu Deutsch etwa, „variable, intelligente Ventilsteuerung“. VVT-i variiert die Öffnungs- und Schließwinkel der Einlassventile, um je nach Last und Motordrehzahl, den Füllungsgrad der Zylinder zu optimieren. Dazu sind die Ventile über einen hydraulischen Versteller direkt mit der Einlassnockenwelle verbunden. Durch ein Magnetventil wird der hydraulische Druck innerhalb des Verstellers geändert, was zu einer Positionsänderung der Einlassnockenwelle führt. VVT-i sorgt für mehr Drehmoment im unteren Drehzahlbereich bei gleichzeitiger Reduzierung von Kraftstoffverbrauch und Schadstoffemission.

2,0 D4-D
Die wirtschaftlichste Art den Previa zu bewegen bietet der 2,0 D-4D Common-Rail-Diesel mit 85 kW/ 116 PS. Der Motor stellt ab 1.800 Umdrehungen bis 3.000 Umdrehungen sein maximales Drehmoment von 250 Nm bereit. Dadurch bietet er reichlich Kraft für Zwischenspurts und eine gelassene Fahrweise. Er beschleunigt den Previa auf bis zu 175 km/h Höchstgeschwindigkeit und kommt im EU-Mix mit 7,2 Litern Diesel 100 km weit. Mit dem Tankvolumen von 75 Liter schafft der Diesel Reichweiten von über 1.000 km ohne Tankstopp.

Fahrwerk
Eine McPherson Vorderachse und eine Torsionslenker-Hinterachse sorgen für ein gleichermaßen komfortables wie agiles Fahrverhalten des Previa. Dank einer fast idealen Gewichtsverteilung ist der Previa auch bei hohen Geschwindigkeiten kaum aus der Ruhe zu bringen.

Sicherheit
Nicht alle Unfälle lassen sich vermeiden, viele passieren aber erst gar nicht, wenn, wie im Toyota Previa, die richtige aktive Sicherheitstechnik an Bord ist: VSC beispielsweise. Die Stabilitätskontrolle VSC (Vehicle Stabiliy Control) hilft dem Fahrer durch das gezielte Abbremsen einzelner Räder und gegebenenfalls auch einen Eingriff in die Motorsteuerung, das Fahrzeug auch in schwierigen Fahrsituationen zu kontrollieren. Zusätzlich überwacht die Antriebsschlupfregelung TRC den Kraftschluss der Vorderräder und regelt notfalls die Antriebsleistung herunter, um ein Durchdrehen der Räder zu verhindern. Selbstverständlich ist der Previa mit ABS und der elektronischen Bremskraftverteilung EBD ausrüstet. Bei Notbremsungen unterstützt ein elektronischer Bremsassistent den Fahrer, indem er den Bremsdruck blitzschnell auf den maximal möglichen Wert erhöht.

Sollte der Unfall einmal nicht zu vermeiden sein, hilft die hochfeste Sicherheitsfahrgastzelle des Previa, die schlimmsten Folgen zu mildern. Großzügige Knautschzonen in Front und Heck - sowie ein zusätzlicher Seitenaufprallschutz in allen Türen- bieten Schutz von allen Seiten. Serienmäßig ist der Wagen mit Front- und Seitenairbags ausgerüstet. Die vorderen Gurte haben Gurtkraftbegrenzer und Gurtstraffer.

Die großen Schiebetüren des Previa sind einer zusätzliche Schutzfunktion ausgestattet. Ein Sicherheitsstopp verhindert zum Beispiel bei steilen Bergab-Neigungen oder bei geöffneter Tankklappe ein unkontrolliertes Bewegen der Türen und beugt so Verletzungen vor.

Garantierte Qualität
Unter dem Motto "Toyota Fair!" bietet das Unternehmen seit Jahren für sämtliche Toyota Automobile umfangreiche Garantieleistungen an. Dazu zählt eine dreijährige Vollgarantie auf das gesamte Fahrzeug bis zu einer maximalen Laufleistung von 100.000 Kilometern (im ersten Jahr ohne Kilometerbegrenzung). Zudem erhält der Kunde drei Jahre Garantie ohne Kilometerbegrenzung auf den Lack sowie eine Zwölf-Jahres-Garantie gegen Durchrostung der Karosserie von innen nach außen.

 

Rate this item
(0 votes)

More in this category:

Preisentwicklung Diesel

Preisentwicklung Super E10

Preisentwicklung Super E5

Zum Seitenanfang