NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Der Lupo GTI das stärkste Modell der Baureihe wird wird von einem 1,6 Liter großen 16VVierzylindermotor
angetrieben. Bei 6.500 U/min entwickelt er eine Leistung von 92 kW / 125 PS. Die
Ventilsteuerung erfolgt über zwei obenliegende Nockenwellen. Zur Betätigung der Ventile kommen
reibungsarme Rollenschlepphebel zum Einsatz. Um eine möglichst hohe Leistungsausbeute bei
gleichzeitig optimiertem Drehmomentverlauf zu erzielen, ist der Motor des Lupo GTI mit einer
Einlassnockenwellen-Verstellung ausgestattet. Damit die kraftvolle GTI-Maschine auch unter voller
Last thermisch souverän bleibt, kommt ein Ölkühler zum Einsatz. Zusätzlich werden über
Ölspritzdüsen im Kurbelgehäuse die Kolben gekühlt.

 

Diese aufwendig konstruierte Motorisierung verhilft dem Lupo GTI zu beeindruckenden Fahrleistungen. In Zahlen: Das Kraftpaket erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 205 km/h; die Beschleunigung aus dem Stand auf 100 km/h absolviert der Lupo GTI in nur 8,2 Sekunden - ein Bestwert im Segment. Sein maximales Drehmoment von 152 Nm erreicht der Motor bei 3.000 U/min.

Seine Qualitäten stellt der Sechzehnventiler nicht nur durch hohe Fahrleistungen unter Beweis. Auch auf der Umweltseite steht das Triebwerk für Bestleistungen. Der Vierzylinder erfüllt die Grenzwerte der erst ab dem Jahr 2005 vorgeschriebenen Abgasnorm Euro 4. Hervorragend ist auch der Durchschnittsverbrauch mit lediglich 7,3 Litern Super bleifrei auf 100 Kilometern.

Die Kraft des GTI gelangt über ein manuelles Sechsganggetriebe zu den Vorderrädern. Diese in der Kleinwagenklasse ungewöhnliche Gangzahl sorgt für optimale Drehzahlanschlüsse beim Schalten und entsprechend sportlichen Fahrleistungen. Besonderes Augenmerk wurde bei der Entwicklung des Getriebes auf eine direkte und leichtgängige Schaltbarkeit gelegt, die den sportlichen Charakter durch schnelle und knackige Gangwechsel unterstreicht. Damit an der angetriebenen Vorderrädern kein Schlupf auftritt, ist der Lupo GTI mit einer elektronischen Differentialsperre (EDS) ausgestattet. Sie verhindert auf rutschigem Untergrund das unkontrollierte Durchdrehen der Antriebsräder. Das ESP gehört beim sportlichsten Lupo ebenfalls zur Serienausstattung.

Der Lupo GTI Karosserie

Ein kleiner Wagen mit großem Auftritt
Dezent verbreiterte Kotflügel lassen ein großes Potential erkennen
Niedriges Gesamtgewicht durch den Einsatz von Aluminium

Schon beim ersten Anblick des Lupo GTI wird deutlich: Dieser Lupo schafft zu seinen schon bekannten Geschwistermodellen eine deutlichen Unterschied in Sachen Dynamik. Aus nahezu allen Perspektiven vermittelt der Lupo GTI ein eigenständig kraftvolles Bild. Die ausgestellten Radhäuser, unter denen Breitreifen des Formats 205/45 R 15 Platz finden, und die Seitenschweller an den Karosserieflanken, verleihen dem Lupo GTI einen nahezu athletischen Auftritt.

Auch der modifizierte Stoßfänger an der Front lässt ebenfalls erahnen, dass dieser Lupo nicht nur zum gemäßigten Einsatz in der Stadt geeignet ist. Mit seiner ausdrucksstarken Form und den drei großen Lufteinlässen unterstreicht er das bullig wirkende Erscheinungsbild des GTI. Stärke und Schnelligkeit stehen dem Lupo GTI buchstäblich ins Gesicht geschrieben.

Auch am Heck führt der Lupo GTI seine sportliche Linie fort. Das mittig platzierte und doppelt ausgeführte Endrohr der Auspuffanlage sowie die mit einem Spoiler versehene Heckklappe bilden ein perfektes Finish. Die hohen Fahrleistungen des Lupo GTI resultieren nicht nur aus dem starken 1,6- Liter-Motor und der ausgefeilten Aerodynamik der Karosserie. Der sportliche Kompaktwagen wurde konsequent auf Leichtbau ausgelegt. Daher sind die Türen, die Motorhaube und die Kotflügel des 975-Kilogramm-GTI aus leichtem Aluminium gefertigt.

Gleichzeitig hat Volkswagen größten Wert auf hohe Karosseriesteifigkeit gelegt. Erkennbar wird dies an den ausgesprochen engen Fugenmaßen an den Türen und Hauben. Dabei geht es nicht nur um das optische Erscheinungsbild. Die hohe Karosseriesteifigkeit optimiert die Fahrstabilität und stellt einen Grundpfeiler der anspruchsvollen Verarbeitungsqualität von Volkswagen dar. Selbstverständlich ist, wie bei allen anderen Lupo-Modellen, auch die Karosserie des GTI vollverzinkt. Daher gewährt Volkswagen eine Rostschutzgarantie von zwölf Jahren.

Der Lupo GTI Fahrwerk

Dem hohen Leistungspotential angepasst
Standfeste Bremsanlage mit vier Scheibenbremsen
ABS und ESP gehören zur GTI-Serienausstattung

Um dem hohen Leistungsniveau des 16V-Motors gerecht zu werden, wurde das Fahrwerk des Lupo GTI optimiert. Die Vorderräder sind an McPherson-Federbeinen mit unteren Dreiecks-Querlenkern aufgehängt. Stabilisatoren reduzieren die Aufbauneigung bei Kurvenfahrten. Die Hinterräder des Lupo werden an einer Verbundlenkerachse geführt, wobei Stoßdämpfer und Schraubenfedern getrennt voneinander angeordnet sind.

Selbstverständlich sorgen vier Scheibenbremsen (mit rot lackierten Bremssätteln), von denen das vordere Paar innenbelüftet ist, beim stärksten Lupo für eine optimale Verzögerung. ABS ist ebenso selbstverständlich wie die elektronische Bremskraftverteilung (EBV). Die an das ABS gekoppelte elektronische Differentialsperre (EDS) mit Antriebsschlupfregelung garantiert, dass die Antriebskraft auf die Straße gebracht wird, ohne dass die angetriebenen Vorderräder auf dem Fahrbahnbelag durchdrehen.

Ebenfalls mit dem Bremssystem korrespondiert das elektronische Stabilitäts-Programm (ESP), das im Lupo GTI serienmäßig zur Ausstattung gehört. Dieses System stellt einen sehr effizienten Beitrag zur aktiven Fahrsicherheit dar. Im Falle einer die Fahrstabilität betreffend kritischen Situation wird binnen Bruchteilen von Sekunden durch einen gezielten Eingriff an den Bremsen und gegebenenfalls an der Motorelektronik das Fahrzeug wieder stabilisiert und auf den rechten Kurs gebracht.

I m Vergleich zu den Lupo Modellen bis 55 kW ist die Karosserie des Lupo GTI um 20 Millimeter tiefergelegt. An der Vorderachse wurde die Spur auf 1.420 Millimeter (+28 mm) verbreitert. Auf den serienmäßigen Leichtmetallfelgen Modell Bathurst im Format 6,5 J x 15 sind Reifen der sportlichen Dimension 205/45 R 15 montiert.

Lupo GTI Ausstattung

Sportlichkeit bis in das letzte Detail
Sportsitze mit speziellen Bezugsstoffen
Seiten-Airbags auf Wunsch lieferbar

Zum sportlichen Leistungsvermögen eines echten GTI gehört auch eine adäquate Ausstattung. Entsprechend unterscheidet sich der Lupo GTI deutlich von den Geschwistermodellen der Baureihe. Neben den Modifikationen an der Karosserie und den Leichtmetallrädern mit breiter Bereifung besitzt der Lupo GTI auch eine individuelle Innenausstattung, die sportliche Akzente setzt. Sportsitze mit speziellem Design, das Lederlenkrad und die Pedale im Aluminium-Look lassen im Lupo GTI eine Atmosphäre wie in einem Renner aus dem beliebten Lupo Cup aufkommen.

Zur Serienausstattung des Lupo GTI gehören:

  • ABS mit EDS

 

  • Airbag für Fahrer und Beifahrer

 

  • Außenspiegel elektrisch einstellbar und beheizbar

 

  • Elektrische Fensterheber vorn

 

  • Elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP) inkl. ASR

 

  • Fußpedale im Aluminium-Look

 

  • Lederlenkrad mit roten Ziernähten

 

  • Leichtmetallräder

 

  • Lenksäule höheneinstellbar
  • Rückbank und -lehne mittig geteilt und umklappbar
  • Scheinwerferreinigungsanlage
  • Servolenkung
  • Sicherheitsgurte in roter Farbe mit schwarzer Einfassung
  • Sportschalthebelknauf mit angesetzter Lederstulpe
  • Sportsitze, vorn beidseitig höheneinstellbar
  • Xenon-Hauptscheinwerfer
  • Zentralverriegelung
  • Darüber hinaus kann der Lupo GTI optional mit den folgenden Details ausgestattet werden:

  • Diebstahlwarnanlage mit Funkfernbedienung für Zentralverriegelung
  •  

  • Einstiegshilfe Easy-Entry
  •  

  • Glas-Schiebedach mit Vorwähl-Automatik
  •  

  • Klimaanlage / Climatronic
  •  

  • Lederausstattung
  •  

  • Navigationssystem
  •  

  • Radioanlagen, wahlweise mit CD-Spieler
  •  

  • Seitenairbags in den Vordersitzen
  •  

  • Sitzheizung vorn
  •  

 

Rate this item
(0 votes)

More in this category:

Preisentwicklung Diesel

Preisentwicklung Super E10

Preisentwicklung Super E5

Zum Seitenanfang