NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Der Tiguan. Start in eine neue SUV-Ära.

Tiguan weist als markant gestalteter Allrounder selbstbewusst in die Zukunft. Erstes Sports Utility Vehicle auf MQB-Basis setzt Maßstäbe bei Design, Komfort und Funktion.

Er ist ein markant gestalteter Allrounder, der seine Klasse neu definiert und selbstbewusst in die Zukunft weist. Denn der neue Tiguan startet die SUV-Offensive von Volkswagen. Als erstes Sport Utility Vehicle auf Basis des Modularen Querbaukastens (MQB) setzt er Maßstä-be bei Design, Komfort und Funktion. Dabei bleibt er boden-ständig und erweist sich als robuster Typ mit Oberklasse-Technik und Lust auf Offroad-Trips. Der neue Tiguan ist mehr SUV und doch mehr als ein SUV.

Mehr Fahrerlebnis: Der völlig neu gestaltete Tiguan schafft in vielen Bereichen Freiräume, etwa beim großzügigen Interieur oder bei der Motorenauswahl mit acht Varianten zwischen 85 kW / 115 PS und 176 kW / 240 PS, alle stärker und sparsamer als ihre Vorgänger. Dabei überzeugt der neue Tiguan auch abseits vom Alltag.

Mehr Dynamik: Mit dem neuen 4MOTION Active Control garantiert der neue Tiguan souveränes Beschleunigen und enormen Fahrspaß in jeder Situation und auf jedem Untergrund. Individuelle Abstimmungsmöglichkeiten und Fahrkomfort erreichen ein neues Level, insbesondere in Verbindung mit der optional verfügbaren adaptiven Fahrwerksregelung (DCC) und der ebenfalls optional erhältlichen Progressivlenkung.

Mehr Freiheit: Ein großzügiger Innenraum, gepaart mit einem deutlichen Plus an Kofferraumvolumen und Komfortfunktionen für den Alltag – der neue Tiguan zeigt bei Konzept & Package ein in zahlreichen Details verbessertes ergonomisches Design.

Mehr Stil: Das Design des neuen Tiguan betont Eigenständig-keit und Dynamik. Volkswagen hat einen völlig neuen Designcharakter für SUVs eingeführt, der markante Proportionen mit einem klaren Bekenntnis zu hoher Wertigkeit und Präsenz verbindet. Durch Details wie die horizontal ausgerichtete Einheit aus Kühlergrill und Scheinwerfer oder die im Vergleich zum Vorgänger höhere Gürtellinie wird diese offensive Ausrichtung konsequent verfolgt, so dass ein absolut souveräner Eindruck entsteht.

Mehr Sicherheit: Der neue Tiguan integriert serienmäßig weg-weisende Sicherheitstechnologien und Assistenzsysteme. Dazu gehören der Front Assist mit City-Notbremsfunktion und integrierter Fußgängererkennung, der Lane Assist, der proaktive Insassenschutz sowie die aktive Fronthaube zum Schutz von Fußgängern und Radfahrern. Oberklasse-Technik in einem SUV, der sich nicht nur in Sachen Sicherheit als Innovationsträger positioniert.

Mehr Komfort: Der neue Tiguan vereint ein für die Kompakt-klasse überragendes Platzangebot und variable Einsatzmög-lichkeiten mit Komfort in allen Straßenlagen. Jedes Detail folgt dem Ziel, das Fahren und Reisen angenehmer zu gestalten – von den optionalen ergoActive Sitzen bis zur abgesenkten La-dekante für bequemeres Beladen. Active Info Display und Area View sorgen für mehr Überblick, Easy Open und Close für ein-faches Beladen des Kofferraumes. Die 3-Zonen-Klimaanlage inklusive Air Care Climatronic mit Allergenfilter garantiert ange-nehme und individuelle Temperierung auf allen Plätzen. Der Gesamteindruck: perfekt durchdacht und deutlich wertiger.

Mehr SUV: Mit 200 mm Bodenfreiheit zwischen den Achsen in den Allradvarianten sichert sich der neue Tiguan die europäi-sche Zulassung als Geländewagen. Eine in der Kompaktklasse einmalige Anhängelast von bis zu 2.500 kg und die optionale Offroad-Front mit 25 Grad Böschungswinkel formulieren einen klaren Anspruch: Der neue Tiguan setzt Maßstäbe in der SUV-Kompaktklasse.

Mehr Infotainment: Always on mit dem neuen Tiguan – dank neuester Infotainment-Technologie. Das optionale Paket aus Media Control und App Connect schafft eine optimale Verbin-dung zu Smartphone oder Tablet. Details wie die induktive Ladeschale für Smartphones runden das Komfortpaket ab.

Tiguan Essentials

• Neue Designsprache kreiert einen eigenständigen SUV-Designcharakter bei Volkswagen.

• Dank MQB werden markantere Proportionen und ein dynamischeres Design möglich

• Linienführung und Lichtkonzepte im Ex- & Interieur un-terstützen den dynamischen Look

Das unverwechselbare SUV-Profil des neuen Tiguan strahlt Kraft und Souveränität aus. Dieser Eindruck entsteht, weil die Designer um Klaus Bischoff der Maxime folgen: Weniger ist Mehr. Der neue Tiguan besticht durch sein elegantes Design. Die Proportionen mit der beim Grundmodell mit Frontantrieb um 33 mm auf 1.632 mm reduzierten Höhe und gleichermaßen mit der um 30 mm auf 1.839 mm gewachsenen Fahrzeugbreite lassen ihn kraftvoll und satt auf der Straße stehen. Mit 4.486 mm ist er zudem 60 mm länger. Der Radstand wurde verlängert auf 2.681 mm, ein Plus von 77 mm. So entsteht ein Look, der Emotionen weckt, insbesondere bei der Frontpartie. Die Einheit aus Kühlergrill und LED-Projektionsscheinwerfern (serienmäßig in der Ausstattungsvariante Highline) unterstützt hier den kraft-voll-aufrechten Eindruck.

An den Seiten zeugen Gürtel- und Charakterlinie ebenso wie die wuchtigen Radhäuser von der Kreativität der Designer. Zu-gleich fasziniert hier durchdachte Produktionstechnik: Die Türgriffe wurden nahtlos integriert. Die Charakterlinie prägt eine Heckpartie, deren klare Kanten und horizontal ausgerichtete Flächen die Story vom sportlichen SUV-Allrounder gekonnt weitererzählen. Die SUV-Designsprache wird konsequent im Interi-eur aufgegriffen. So ist das Cockpit aus Komfortgründen auf den Fahrer ausgerichtet, ohne diesen einzuengen und die Luftigkeit im Innenraum zu stören. Gleichermaßen ist die breitere SUV-typische Mittelkonsole ein prägendes Element im Interieur. Gepaart mit dem 4MOTION Active Control Drehschalter er-scheint sie deutlich an den Touareg angelehnt. Im angenehmen Licht der Ambiente Beleuchtung ergänzen das Panoramadach (870 mm x 1.364 mm/ optional erhältlich) und Details wie Türgriffe oder Dekorleisten den hochwertigen Gesamteindruck.

• Großzügiger Innenraum bietet mehr Kopf- und Kniefrei-heit

• Kofferraumvolumen bei umgeklappter Rückbank wurde im Vergleich zum Vorgänger um 145 l auf 1.655 Liter vergrößert

• 2.500 kg Zuglast für alle Tiguan mit 4MOTION in den Getriebevarianten MQ500 und DQ500 sind einzigartig in der Klasse der Kompakt-SUV

• Abgesenkte Ladekante sorgt für komfortableres Be- und Entladen und unterstreicht die Alltagstauglichkeit

• Optimierte Karosseriestruktur und verbesserte Aerody-namik sorgen für ein Plus an Fahrkomfort

Größe ist kein Wert an sich. Aber sie entscheidet mit, wenn es um den Komfort geht. So zählt der neue Tiguan mit dem 26 mm längeren Innenraum zu den großzügigsten Vertretern seiner Klasse. Im Fond erleben bis zu drei Mitfahrer jetzt 29 mm mehr Knieraum. Durch das ergonomische Design verblüfft der neue Tiguan trotz der reduzierten Fahrzeughöhe mit mehr Kopffreiheit. Auch die für die Kunden so wichtige Sitzhöhe wurde beim neuen Tiguan um 8 mm angehoben. Serienmäßig bringt der neue Tiguan eine verschiebbare Rückbank mit, die mit 180 mm gegenüber dem Vorgänger um weitere 20 mm optimiert wurde. Der Kofferraum fasst bei nach vorn geschobener Rückbank 615 Liter, ein Plus von 145 Litern. Damit schluckt der neue Tiguan problemlos die Ausrüstung für jeden Outdoor-Trip. Wer die Rückbank umlegt, kann dank 1.655 Litern Volumen sogar einen kleinen Umzug organisieren.

In Sachen Aerodynamik wurde der neue Tiguan deutlich optimiert. Er hat einen cw-Wert von bis zu 0,32 und ist damit um 13 Prozent besser als sein Vorgänger mit 0,37. Erreicht wurde dies durch eine Vielzahl von Einzelmaßnahmen – vom aerodynamisch gestalteten Grundkörper bis zum optimierten Unterbodenkonzept. Im Vergleich zu den Modellen mit EU5-Motoren wurde das Gewicht des neuen Tiguan um bis zu 53 kg optimiert. Allein bei der Karosserie konnten trotz des verlängerten Radstandes und der erhöhten Fahrzeuglänge rund 12 kg Gewicht eingespart werden.

Insgesamt ist den Entwicklern mit der Karosserie des neuen Tiguan ein kleines Meisterstück gelungen. So wurden Leichtbaumaßnahmen wie „Tailored Blanks“, die belastungsoptimierte Materialaufdickung von Blechen, eingesetzt. Zudem wurde die Karosse durch das optimierte Heckportal und die Querträger zwischen den hinteren Radhäusern deutlich steifer gestaltet – trotz einer deutlichen Verlängerung von 77 mm im kritischen Bereich zwischen A- und C-Säule. Auch die Heckklappe wurde gegenüber dem Vorgänger vergrößert. Trotzdem konnte die für SUVs so relevante Torsionssteifigkeit beim neuen Tiguan optimiert werden. Mit 28.000 Nm/Grad ohne und 24.000 Nm/Grad mit Schiebedach liegen die Werte des neuen Tiguan über de-nen seines Vorgängers. Er weist damit auch zahlreiche Wettbewerber in die Schranken. Die Kunden profitieren durch bes-seren Fahrkomfort und erhöhte Sicherheit.

Antrieb

Erweitertes Motorenprogramm mit je vier Benziner- und Dieselaggregaten für alle Anforderungen

• Größeres 4MOTION Angebot inklusive neuer 4MOTION Active Control, insgesamt sechs Motoren mit 4MOTION erhältlich, vier davon serienmäßig

• 2,0 l Biturbo Powerdiesel mit 176 kW / 240 PS jetzt auch im neuen Tiguan verfügbar

Ob stark, stilvoll oder komfortabel: Das erweiterte Motorenprogramm des neuen Tiguan gibt den Kunden größtmöglichen Entscheidungsspielraum. Die vier Benziner von 92 kW / 125 PS bis 162 kW / 220 PS sowie die Diesel von 85 kW / 115 PS bis 176 kW / 240 PS sind allesamt leistungsstärker und sparsamer als die vergleichbaren EU5-Aggregate aus dem Vorgänger. Zum Vorverkaufsstart steht der Volumendiesel als 2.0 TDI mit 110 kW / 150 PS 4MOTION und Doppelkupplungsgetriebe (DSG) sowie als Handschalter mit Frontantrieb bereit. Außer-dem ist der 132 kW / 180 PS starke 2.0 TSI mit 4MOTION und DSG als komplett neues Aggregat seit Januar 2016 bestellbar.

Das Spektrum der Allradmodelle wird Volkswagen ergänzen um zwei weitere TDI (140 kW / 190 PS und 176 kW / 240 PS) so-wie zwei zusätzliche TSI (110 kW / 150 PS und 162 kW / 220 PS). Ab einer Leistung von 180 PS ist serienmäßig ein automatisch schaltendes DSG an Bord; für die 150-PS-Versionen steht das DSG optional zur Verfügung. Ein Blick auf das Top-Aggregat enthüllt eine der höchsten spezifischen Leistungen im A-SUV-Segment: das aus dem Passat bekannte 240-PS-Triebwerk (2.0 TDI) mit Bi-Turbo-Aufladung und 2.500 bar Einspritzdruck bringt 88 kW / 119 PS pro Liter Hubraum auf die Straße.

 Fahrdynamik

• 4MOTION Active Control bietet Sicherheit auf Knopf-druck

• Adaptive Fahrwerksregelung (DCC) für individuelle und verbesserte Fahreigenschaften

• Progressivlenkung sorgt für höchste Präzision

Abseits vom Asphalt begeistert der neue Tiguan als dynami-scher Wegbereiter, der per Drehregler das Fahrverhalten optimiert. Das neue 4MOTION Active Control ermöglicht im Modus „Offroad“ sicheres Vorankommen unter schwierigsten Bedingungen: Das elektronische Gaspedal lässt sich exakt dosieren. Beim neuen Tiguan 4MOTION mit DSG schaltet das Getriebe später hoch. Wird es per Tippgasse (+/-) bedient, vermeidet der Fahrer die Zwangsschaltung, dann steht die Motorbremse un-terstützend zur Verfügung. Deaktiviert wird in diesem Fall der „automatische Freilauf“, das Abkoppeln des Motors, um beim Rollen kinetische Energie zu nutzen. Die Antriebsschlupfregelung (ASR) steuert die Drehzahl und sorgt zugleich für Traktion und Fahrstabilität. Parallel wechseln Lenkung und adaptive Dämpfungsregelung ins passende Fahrprofil. Das elektronische Stabilisierungsprogramm (ESC) aktiviert die „Offroad“-Kennlinie und die Fahrassistenzsysteme für das Anfahren und Abfahren am Berg kommen zum Einsatz. Dazu öffnet das dynamische Kurvenlicht einen helleren und breiteren Lichtkegel im Nahbereich.

Schnell und mühelos erledigt der neue Tiguan alle Aufgaben, die ihm gestellt werden. Der Fahrer genießt dadurch ein völlig neues Komfortniveau. Auf der Straße, im Gelände oder auf Eis und Schnee. Perfektioniert wird das Fahrerlebnis durch die optional verfügbare adaptive Fahrwerksregelung (DCC). Der Tiguan wurde mit neuen Regelventilen abgestimmt, für noch mehr Fahrkomfort und mehr Spreizung zwischen den Fahrprofilen. Somit eröffnet die Fahrwerksregelung dem Fahrer alle Möglichkeiten, seinen Stil zu finden – ganz bequem per Knopf-druck. Die optionale Progressivlenkung sorgt dabei für präzises und dynamisches Fahren und gesteigerten Fahrkomfort beim langsamen Fahren und Rangieren.

Sinnbild für selbstbewusstes Fahren

Die optionale Offroad-Front und die erhöhte Bodenfreiheit unter den Achsen beim 4MOTION unterstreichen den robusten und kraftvollen Charakter des neuen Tiguan. Die Entwickler hatten ein klares Ziel vor Augen: Fahrer und Fahrzeug sollen eine Einheit bilden, auf holprigen Serpentinen ebenso wie auf losem oder erdigem Terrain.

Sicherheit & Fahrassistenz

• Der neue Tiguan setzt Maßstäbe in Sachen Sicherheit

• Serienmäßig Front Assist mit City-Notbremsfunktion und Fußgängererkennung, aktive Fronthaube, Multikollisionsbremse und Lane Assist (in Europa)

• Erste aktive Fronthaube bei Volkswagen reduziert das Schadensrisiko für Fußgänger und Radfahrer durch An-heben der Motorhaube

• Automatische Distanzregelung ACC wird mit DSG zum Stauassistenten

Mehr Sicherheit ab Werk, der MQB macht’s möglich: Was aktiven und passiven Schutz angeht, rangiert der neue Tiguan in der Oberklasse. Zur Serienausstattung in Europa gehören der Front Assist mit Fußgängererkennung, die aktive Fronthaube und der Lane Assist. Ergänzt wird die Sicherheitsausstattung durch einen Verbund aus sieben Airbags – inklusive eines Knieairbags auf der Fahrerseite. Das setzt Maßstäbe nicht nur für A-SUVs. Zumal der neue Tiguan wie alle Volkswagen auf MQB-Basis auch die Multikollisionsbremse an Bord hat. Sie hilft, gefährliche Folgekollisionen zu vermeiden.

Der serienmäßig in der Grundversion integrierte Front Assist des neuen Tiguan beobachtet mit dem Radarsensor die Umgebung und bremst per Notbremsfunktion ab, wenn ein Hindernis übersehen wird. Neu ist, dass beim neuen Tiguan die Sensierung ausschließlich über den Radarsensor erfolgt und nicht in Kombination mit der Multifunktionskamera. Sie löst eine zwei-stufige Reaktion aus, falls ein Passant auf die Fahrbahn läuft: Zuerst erfolgt eine Warnung, dann aktiviert das System die Bremsfunktion. Ein absolutes Novum im Segment der Kompakt SUV ist die Seriensetzung des Spurhalteassistenten Lane Assist.

Weitere Beispiele für Sicherheit in Serie: Die Müdigkeitserken-nung kommt ab der Comfortline hinzu, die automatische Dis-tanzregelung (ACC) bis 160 km/h in der Highline. Die optimierte ACC wird im Zusammenspiel mit dem DSG-Getriebe zum Stauassistenten, der bei Stop & Go den Großteil der Arbeit übernimmt. Ebenfalls Bestandteil des Fahrerassistenzpakets ist der Emergency Assist. Im Notfall leitet diese Erweiterung des Lane Assist einen Nothalt in der Fahrspur ein. Dies geschieht nach der erweiterten Warnung durch den Lane Assist durch Warnblinken und kontrolliertes Pendeln in der Fahrspur.

Die aktive Fronthaube reduziert das Schadensrisiko für Fuß-gänger und Radfahrer. Beim Kontakt mit dem Stoßfänger löst ein Sensorschlauch den pyrotechnischen Aktuator aus, der da-für sorgt dass sich die Fronthaube innerhalb von 22 Millisekunden um etwa 60 mm hebt. Dadurch vergrößert sich der Abstand zwischen den harten Motorkomponenten und der vergleichsweise weichen Haube. Das reduziert das Risiko gefährlicher Kopfverletzungen.

Komfort

• Erstmals kommt das digitale Kombiinstrument Active Info Display in der Kompaktklasse zum Einsatz – mit einem spezifischen Offroad-Profil

• Voll-LED-Scheinwerfer mit deutlich besserer Lichtper-formance, optional erhältlich mit Dynamic Light Assist

• Neue Sitzstrukturgeneration und komplett neu entwickel-te Schaumkonturen erhöhen Komfort und Seitenhalt

• 3-Zonen-Klimaanlage mit Air Care sorgt für saubere und individuelle Klimatisierung

• Komfortable Lehnen-Fernentriegelung (optional) ermög-licht leichtes und unkompliziertes Umklappen der Rückbank

So sportlich und robust der neue Tiguan erscheint, beim Komfort gibt es keine Kompromisse. Im Vergleich zum ohnehin bequemen Vorgänger hat der Neue deutlich zugelegt: Angefangen beim größeren Innenraum, bei dem sich wertige Materialien mit dem völlig neu gestalteten Cockpit zu einer harmonischen Einheit verbinden – bis zum Kofferraum, der in Sachen Flexibilität keine Wünsche offen lässt und ungeahnten Freiraum schafft.

Ein absolutes Novum in der Kompaktklasse ist der Einsatz des aus dem Passat bekannten Active Info Display mit SUV-spezifischen Anzeigen. In Kombination mit dem Display des Radio- oder Navigationssystems entsteht ein virtuelles, flexibles Human-Machine-Interface (HMI), dessen Anzeigen sich funktional ergänzen. Das 12,3 Zoll große Active Info Display ist in sechs verschiedenen Ansichten anwählbar. Neu ist ein eigens für den Tiguan entworfenes Offroad-Profil mit Lenkwinkelanzeige und Kompass. Bei eingeschalteter Navigation kann wie bereits im Passat die große Bühne ausgewählt werden. Hier wird die 3D-Navigation direkt im Active Info Display parallel zum Infotainment-Screen in maximaler Größe angezeigt.

Zudem unterstützt das in der mit einer Lasernarbung versehe-nen Instrumententafel integrierte und versenkbare Combiner Head-Up Display beim Navigieren. Relevante Fahrinformationen wie Geschwindigkeit, aktuelle Geschwindigkeitsbeschränkung, Richtungspfeile der Navigation und Anzeigen der Fahrassistenzsysteme werden direkt auf den Combiner und damit in das Blickfeld des Fahrers projiziert.

LED-Scheinwerfer

Bereits die LED-Scheinwerfer in der Basis-Version mit LED Modul für Abblend- & Fernlicht sorgen für eine um 10 Prozent verbesserte Lichtperformance im Vergleich zum Halogen-Scheinwerfer. Das Licht erscheint deutlich weißer als beim Basis-Scheinwerfer H7. Der Voll-LED-Scheinwerfer mit Linse und Reflektor setzt noch ein Glanzlicht obendrauf. Seine Leistung liegt über der eines Bi-Xenon-Scheinwerfers, ebenfalls mit weißerem Licht. Neben Abblend- und Fernlicht sind auch Abbiege-licht und Tagfahrlicht-Signatur als LED-Einheit ausgeführt. Optional erhältlich: Der Dynamic Light Assist sorgt in den Ausstattungsvarianten Comfortline und Highline für blendfreies Fern-licht oder maskiertes Dauerfernlicht.

Verbesserter Sitzkomfort

Für Entspannung auch auf rauen Pisten sorgt die erstmals im neuen Tiguan eingesetzte Sitzstruktur der zweiten Generation. Die stark gewichtsreduzierte Vordersitzstruktur kommt erstmalig bei Volkswagen im Tiguan zum Einsatz. Durch den Einsatz von innovativen Material- und Fertigungsverfahren und durch neue Konstruktionsansätze werden 20 Prozent Gewicht eingespart. Zusätzlich kann mithilfe von Mäanderdrähten in der Sitzauflagefläche eine leichte Federung erzielt werden – und damit eine Komfortverbesserung besonders bei unebener Fahrbahn.

Fahrer und Beifahrer sitzen insgesamt deutlich bequemer – und zwar serienmäßig. Ab der Ausstattungsvariante Trendline sind die mit dem AGR-Siegel ausgezeichneten ergoActive-Sitze mit 14-Wege-Sitzverstellung, Massagefunktion (für Fahrerseite) und Sitzheizung optional erhältlich. Der Komfort bei längeren Autofahrten wird im neuen Tiguan deutlich erhöht durch die gegenüber dem Vorgängermodell komplett überarbeiteten Schaumkonturen der Sitze. Die Konturen führen die Passagiere seitlich besser und der Schaum passt sich wesentlich flexibler der Körperform an.

Klimaautomatik: 3-Zonen-Innovation

Saubere, allergenfreie Luft und gesundes Klima: Die neue 3-Zonen-Klimaanlage des neuen Tiguan bringt Fahrer und Passagieren ihr persönliches Wohlfühlklima. Der Luftgütesensor mit Allergenfilter verhindert, dass Schadstoffe in den Innenraum gelangen. Ein Sonnen- und Feuchtesensor hilft, die optimale Klimatisierung im Innenraum zu erreichen und die Luftfeuchtigkeit zu regeln – die Scheiben des neuen Tiguan beschlagen nur noch in Ausnahmefällen.

Infotainment

• Dank App-Connect ist nahezu jedes Smartphone auf iOS, Android oder Mirrorlink Basis mit dem neuen Tiguan vernetzt.

• 8-Zoll-Display nun auch für Radio Composition Media und Navigation Discover Media

• Mit CAM Connect hat der Fahrer Rückbank und zum Beispiel Pferdeanhänger im Blick

• Induktive Ladeschale für Smartphones und das neue Car-Net Security & Service feiern Premiere im neuen Tiguan

Im neuen Tiguan setzt Volkswagen die aktuelle Infotainment-Generation des MIB ein. Sie startet serienmäßig in der Ausstattungslinie Trendline mit dem Basisradio Composition Touch. Dazu kommen optional das mit einem 5 Zoll großen Farb-Touchscreen ausgestattete Radio Composition Colour sowie das Composition Media mit farbigem 8-Zoll-Touchscreen. Die Navigationsgeräte Discover Media und Discover Pro bieten dank 8-Zoll-Display ebenfalls viel Überblick, dazu kommen se-rienmäßig die Online Dienste Guide & Inform. Um diese zu nutzen, genügt es, sich einfach über den CarStick, den WLAN-HotSpot des Smartphones oder die Business-Telefonie mit eigener SIM-Karte bei Car-Net zu registrieren. Alle Dienste las-sen sich dann im ersten Jahr kostenfrei nutzen. Das passende Sounderlebnis im neuen Tiguan liefert die optionale 400 Watt starke DYNAUDIO Excite Surround Anlage mit digitalem 10-Kanal Verstärker nebst Subwoofer und im Cockpit integriertem Centerspeaker. Um einen perfekten Surround-Sound zu ermöglichen, wurden die resonanzarmen Lautsprecher akribisch auf den neuen Tiguan abgestimmt.

Media Control und App Connect

Die optimale Verbindung mit Consumer-Electronics-Geräten schafft im neuen Tiguan das optionale Paket aus Media Control und App Connect. Einige Beispiele für die vielfältigen Möglichkeiten des Systems: Über Media Control lässt sich bequem über das Tablet des Beifahrers oder gar von der Rückbank die Navigationsroute in das Infotainmentsystem eingeben oder die Playlist aktualisieren. Und mit App Connect können nahezu alle Smartphones per Apple CarPlay, Android Auto oder MirrorLink voll in den neuen Tiguan integriert werden. Auch im Offroad-Modus heißt es dann: Always on. Dazu reduziert sich die Gefahr der Ablenkung, denn der USB-Anschluss in der Mittelkonsole wird genutzt, um das Smartphone-Display auf das Fahr-zeugdisplay zu spiegeln. Besonders klug ausgedacht: Mit der MirrorLink App Cam Connect kann der Fahrer beispielsweise Bilder seiner GoPro direkt aus einem Pferdeanhänger, der vom neuen Tiguan gezogen wird, auf das Display des Radio- oder Navigationssystems übertragen.

Das Komfortpaket in Sachen Online und Medien wird durch eine von Volkswagen erstmals verbaute induktive Ladeschale für Smartphones mit Qi-Standard sowie den neuen Dienst Car-Net Security & Service abgerundet. Mit den hier angebotenen Services kann der Fahrer die Sicherheit optimieren und wichtige Informationen über sein Auto abrufen. Das Angebot reicht vom Geschwindigkeitsalarm über den telemetrischen Pannen-ruf bis zur Fahrzeuglokalisierung.

 

Rate this item
(1 Vote)

More in this category:

Preisentwicklung Diesel

Preisentwicklung Super E10

Preisentwicklung Super E5

Zum Seitenanfang