NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Fahrberichte

Auslieferungen der Marke Volkswagen im April leicht unter Vorjahresniveau

 •   Weltweite Auslieferungen sanken leicht um 1,8 Prozent auf 468.000 Fahrzeuge
 •   Aufwärtstrend in China setzt sich fort, Teramont erfolgreich gestartet
 •   Positive Impulse aus Russland
 •   Golf-Modellwechsel beeinflusst Westeuropa

Die Marke Volkswagen Pkw hat im April 2017 weltweit 468.000 Fahrzeuge ausgeliefert, das entspricht einem leichten Rückgang um 1,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Jürgen Stackmann, Vertriebsvorstand der Marke: �DDie Auslieferungen der Marke Volkswagen lagen im April leicht unter dem Vorjahreswert, wie auch die Gesamtmärkte in Europa und USA. Hauptgrund sind beim Vergleich zum Vorjahr zwei fehlende Arbeitstage durch die zeitliche Verschiebung der Osterfeiertage. Ein weiterer Grund für den Rückgang ist der planmäßige Modellwechsel der Golf-Familie in Westeuropa. In China haben wir dagegen unseren Aufwärtstrend fortgesetzt und unser neues großes SUV Teramont erfolgreich in den Markt eingeführt. Auch der Tiguan verzeichnet weiterhin weltweit große Erfolge. Seit der Markteinführung wurde er bereits mehr als 355.000 Mal von unseren Kunden bestellt."

Folgende Entwicklungen standen im April im Fokus:

 •   In Europa wurden 139.800 Fahrzeuge ausgeliefert, das entspricht einem Rückgang um 7,0 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. In einigen Kernmärkten Westeuropas wurden die Auslieferungen wie erwartet vom planmäßigen Modellwechsel der Golf-Familie beeinflusst.
 
 •   Im Heimatmarkt Deutschland wurden 45.800 Fahrzeuge an Kunden übergeben, das sind 13,0 Prozent weniger als im April 2016. Ursache dafür war der Golf-Modellwechsel. Überdies wirken sich hier die zwei fehlenden Arbeitstage zur Osterzeit aus.
 
 •   Der Wachstumskurs in der Region Zentral- und Osteuropa wurde fortgesetzt. Die Auslieferungen stiegen um 12,9 Prozent auf 21.400 Fahrzeuge. Der Markt Russland leistete mit einem deutlichen Zuwachs von 21,4 Prozent einen wesentlichen Beitrag dazu und hat damit die Trendwende geschafft. Insbesondere der neue Tiguan erfreute sich dort einer starken Nachfrage.
 
 •   In den USA wurden, in einem leicht rückläufigen Gesamtmarkt, 27.600 Fahrzeuge an Kunden übergeben, das entspricht einem Zuwachs von 1,6 Prozent. Besonders deutlich legten der Golf Variant (SportWagen) sowie der Golf Alltrack in der Käufergunst zu.
 
 •   In der Region Südamerika lagen die Auslieferungen mit 31.900 Fahrzeugen auf Vorjahresniveau (-0,2 Prozent).
 
 •   Die Marke Volkswagen setzte den Aufwärtstrend in ihrem größten Markt China im April fort. Es wurden 226.000 Fahrzeuge ausgeliefert, das entspricht einer Steigerung von 4,3 Prozent. Besonders SUVs waren der Treiber dieser Entwicklung. Die Tiguan-Familie mit dem neuen Tiguan L legte um 42,5% auf 25.900 Fahrzeuge zu. Das neue große SUV Teramont wurde erfolgreich eingeführt und im ersten vollen Auslieferungsmonat an 4.200 Kunden übergeben.
 
 •   Der seit Mitte 2016 erhältliche neue Ameo sorgte in Indien weiter für Wachstum. Die Auslieferungen stiegen um 13,1 Prozent auf 3.300 Fahrzeuge.
 

Die Auslieferungen der Marke Volkswagen im Gesamtüberblick:

Auslieferungen an Kunden
nach Märkten

April
2016

April
2017

Veränd.
in %

Jan.-Apr. 2016

Jan.-Apr. 2017

Veränd.
in %

Europa

150.300

139.800

-7,0

579.600

568.000

-2,0

Westeuropa

131.400

118.400

-9,9

511.000

488.000

-4,5

       Deutschland

52.600

45.800

-13,0

191.300

175.000

-8,5

Zentral- u. Osteuropa

18.900

21.400

+12,9

68.600

80.000

+16,7

       Russland

6.000

7.300

+21,4

21.800

25.200

+15,2

Nordamerika

50.700

46.300

-8,7

178.300

178.700

+0,2

       USA

27.100

27.600

+1,6

96.400

103.800

+7,7

Südamerika

31.900

31.900

-0,2

120.300

131.500

+9,4

       Brasilien

21.400

19.400

-9,2

80.900

78.600

-2,8

Asien-Pazifik

229.200

236.800

+3,3

999.900

976.500

-2,3

       China

216.700

226.000

+4,3

939.400

921.600

-1,9

 

 

 

 

 

 

 

Weltweit

476.700

468.000

-1,8

1.936.200

1.908.900

-1,4

 

Rate this item
(0 votes)

Preisentwicklung Diesel

Preisentwicklung Super E10

Preisentwicklung Super E5

Zum Seitenanfang