NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Fahrberichte

Volkswagen Konzern liefert im September erstmals mehr als 1 Million Fahrzeuge aus

 •   Bestes Auslieferungs-Ergebnis in einem Einzelmonat in der Geschichte des Volkswagen Konzerns
 •   Plus von 6,6 Prozent im September im Vergleich zum Vorjahr
 •   SUVs der Konzernmarken kommen weltweit gut an, deutliche Auslieferungssteigerung in China

Der Volkswagen Konzern hat im September erstmals mehr als eine Million Fahrzeuge in einem Monat an Kunden ausgeliefert: Mit insgesamt 1,01 Millionen Auslieferungen stieg der Absatz um 6,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Das ist das beste Monats-Ergebnis in der Geschichte des Volkswagen Konzerns. Fred Kappler, Leiter Konzern Vertrieb, sagt dazu: �Dieses Rekordergebniis zeigt die Stärke des Volkswagen Konzerns. Die Fahrzeuge unserer Marken begeistern immer mehr Kunden weltweit � besonders unsere neuen SSUVs kommen gut an. Dabei spielt China eine unverändert wichtige Rolle." Eine deutliche Steigerung der Auslieferungen verzeichnete der Konzern im September zudem in Süd- und Nordamerika sowie in Zentral- und Osteuropa. Seit Jahresbeginn hat der Konzern seine Auslieferungen mit 7.806.700 Fahrzeugen um 2,6 Prozent gesteigert.

In Europa konnte der Konzern mit 404.500 ausgelieferten Fahrzeugen (+1,5 Prozent) im September sein stabiles Wachstum fortführen. Im Aufwärtstrend befindet sich nach wie vor die Region Zentral- und Osteuropa, in der mit 63.400 Fahrzeugen ein Auslieferungsplus von 13,8 Prozent erzielt wurde. Während der Absatz in Deutschland (-3,3 Prozent) leicht rückläufig war, führte ein Auslieferungsplus in Spanien und Italien zu einer stabilen Entwicklung im gesamten Westeuropa (-0,5 Prozent).

In der Region Nordamerika liegen die Auslieferungen des Konzerns mit 85.900 Fahrzeugen um 13,5 Prozent höher als im Vorjahresmonat. Treiber dieser positiven Entwicklung ist die Einführung des SUV Atlas und des neuen Tiguan in den USA (+21,8 Prozent). Auch in Südamerika verzeichnete der Volkswagen Konzern im September mit 47.800 ausgelieferten Fahrzeugen ein Plus von 68,4 Prozent. Vor allem in Brasilien (+110,5 Prozent) und Argentinien stiegen die Auslieferungen deutlich.

In der Region Asien-Pazifik übergab der Volkswagen Konzern im September 436.700 Fahrzeuge an Kunden, das sind 6,1 Prozent mehr Fahrzeuge als im Vorjahresmonat. Dieser Zuwachs ist vor allem auf die gute Entwicklung in China zurückzuführen, wo sich viele Kunden für die neu eingeführte Modelle Volkswagen Terramont und Tiguan, Audi A4L sowie den �KODA Kodiaq entschieden haben. Insgesamt wurden in China im September 406.500 Fahrzeuge (+6,3 Prozent) an chinesische Kunden übergeben.

 

Auslieferungen an Kunden
nach Märkten

September
2017

September
2016

Veränd.
in %

Jan- Sep.
2017

Jan- Sep.
2016

Veränd.
in %

Europa

404.500

398.400

+1,5

3.276.200

3.182.000

+3,0

Westeuropa

341.200

342.700

-0,5

2.734.000

2.699.800

+1,3

          Deutschland

107.200

110.900

-3,3

973.400

992.000

-1,9

Zentral- u. Osteuropa

63.400

55.700

+13,8

542.200

482.200

+12,4

          Russland

17.500

15.000

+17,0

134.600

120.400

+11,8

Nordamerika

85.900

75.700

+13,5

718.700

685.800

+4,8

          USA

56.700

46.600

+21,8

457.000

426.000

+7,3

Südamerika

47.800

28.400

+68,4

389.700

320.000

+21,8

          Brasilien

27.800

13.200

+110,5

225.400

195.600

+15,2

Asien-Pazifik

436.700

411.700

+6,1

3.134.800

3.111.800

+0,7

          China

406.500

382.300

+6,3

2.895.000

2.853.900

+1,4

 

 

 

 

 

 

 

Weltweit

1.010.100

947.400

+6,6

7.806.700

7.609.300

+2,6

 

 

Auslieferungen an Kunden
nach Marken

September
2017

September
2016

Veränd.
in %

Jan- Sep.
 2017

Jan- Sep.
2016

Veränd.
in %

Volkswagen Pkw

593.700

547.600

+8,4

4.490.900

4.374.800

+2,7

Audi

178.400

173.800

+2,6

1.380.800

1.408.800

-2,0

�KODA

112.900

107.100

+5,4

871.100

840.900

+3,6

SEAT

39.800

35.800

+11,2

354.900

312.900

+13,4

Porsche

20.800

22.000

-5,3

185.900

178.300

+4,3

Volkswagen Nutzfahrzeuge

44.600

43.100

+3,4

367.900

350.800

+4,9

MAN

10.600

9.200

+14,8

80.300

74.100

+8,4

Scania

8.000

7.200

+11,2

64.000

58.700

+8,9

 

 

 

 

 

 

 

Volkswagen Konzern (gesamt)

1.010.100

947.400

+6,6

7.806.700

7.609.300

+2,6

 

              

 

 

 

Rate this item
(0 votes)

Preisentwicklung Diesel

Preisentwicklung Super E10

Preisentwicklung Super E5

Zum Seitenanfang